SV 1928 Blatzheim e.V.

 

Hier finden Sie immer die aktuellen  

Spielberichte der 1. Seniorenmannschaft!

   

 

________________________________________________________________________________________________


Erste Mannschaft verpasst möglichen Aufstieg                                  30.06.2015

Union Bedburg-Rath - SV Blatzheim 3:3 (2:1) 

Durch ein 3:3 am letzten Spieltag in Bedburg-Rath verpasste unsere erste Mannschaft den Aufstieg in die Kreisliga B, da gleichzeitig Kaster durch einen Sieg noch auf den zweiten Platz sprang und den Aufstieg realisierte.

Ausführlicher Spielbericht folgt


Tore:

1:0 Emre Acikgöz (26.)

1:1 Marco Minning (28.)

2:1 Philipp Homberg (35.)

2:2 Alexander Zepp (48. FE)

2:3 Alexander Zepp (54.)

3:3 Philipp Homberg (60.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch, Tim Falkenberg (40. Stefano Hardt), Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Tobias Steffensen, Pascal Zierfuß, Igor Schneider, Alexander Zepp, Niklas Minning, Robin Müller, Marko Minning  

________________________________________________________________________________________________


Kantersieg gegen dezimierte Etzweiler                                                    03.06.2015

SV Blatzheim - GW Etzweiler 7:1 (2:1) 

Nur mit zehn Mann lief der Gegner aus Neu-Etzweiler am heimischen Klosterberg  am letzten Sonntag (31. Mai) zur üblichen Spielzeit auf. Schon in der 7. Minute erzielte Marco Minning das 1:0 für den SV. Ganze 5 Minuten währte die Führung, dann glich GW Etzweiler nach Ausführung eines indirekten Freistoßes zum 1:1 durch Jörg Steffen aus. Es wurde im Anschluss Chance auf Chance teilweise gut anzusehen herausgespielt. Jedoch wurden diese wie schon so oft nicht genutzt. Gleichzeitig musste unser Team zu diesem Zeitpunkt immer auf der Hut sein, wenn der zweibeste Torjäger der Staffel, Etzweilers Marcel Kanitz, den Ball am Fuß hatte. Erst in der 34. Spielminute traf Tim Zierfuß mit einem wuchtigen Kopfball nach Ecke von Marcel Letsch zur 2:1 Führung. So stand es auch zur Halbzeit, nachdem unsere Mannschaft sich  noch den Luxus leistete, einen Foulelfmeter an den linken Pfosten zu setzten. Leider ist die 100% - Erfolgsquote von Alexander Zepp für diese Saison dahin, der bekanntlich jeden Elfer bisher sicher verwandelte. Nach der Pause kamen die Hausherren mit einem direkten Doppelschlag aus der Kabine. Niklas Minning und Igor Schneider trafen jeweils überlegt in der 47. und in der 48. Minute zum nun beruhigenden  4:1. Nun war es ein Spiel ausschließlich in der Hälfte des Gegners, teilweise spielte die Mannschaft ordentlich zusammen Fußball, indem sie miteinander kombinierte und keinen Ball kampflos preisgab. Der Wille war da, das Ergebnis höher zu schrauben. Aufgrund der drückenden Überlegenheit fielen die Tore durch abermals Marco Minning, dann Pascal Zierfuß und Igor Schneider  zwischen der 72. bis zur 83. Spielminute zwangsläufig. Die Mannschaft zeigte eine wesentlich bessere Leistung, allerding gegen einen dezimierten Gegner, der lange nicht so kompakt Fußball spielt wie der BC Kirdorf letzte Woche.

Durch den Sieg des SV und dem Unentschieden von Kaster- Königshoven gegen eben diese Kierdorfer gelang unseren Jungs wieder der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Dieser sollte im letzten Saisonspiel mit einem Sieg in Bedburg-Rath verteidigt werden. Die komplette Mannschaft zeigte eine gute Reaktion auf die desaströse Niederlage in Kierdorf, die beiden A-Jugendlichen Tobias Steffensen und der später eingewechselte Stefano Hardt lieferten jeweils eine überzeugende Leistung ab.

Tore:

1:0 Marco Minning (7.)

1:1 Jörg Steffen (12.)

2:1 Tim Zierfuß (34.)

3:1 Niklas Minning (47.)

4:1 Igor Schneider (48.)

5:1 Marco Minning (72.)

6:1 Pascal Zierfuß (78.)

7:1 Igor Schneider (83.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch, Tim Falkenberg (70. Marc Imhof), Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Tobias Steffensen, Pascal Zierfuß, Igor Schneider, Alexander Zepp, Niklas Minning, Marcel Letsch (70. Stefano Hardt), Marko Minning    

________________________________________________________________________________________________


Erste Mannschaft verspielt möglichen Aufstieg                               26.05.2015

Kirdorf-Blerichen - SV Blatzheim 1:0 (0:0) 

Letzten Sonntag kam es zum Duell bei Kirdorf-Blerichen. Von der Papierform her ein leichter Gegner, der aber bekanntlich schon im Hinspiel schwer zu Spielen war. Auch aktuell spielten die Gastgeber wieder mit Libero  und zwei Abwehrreihen. Die Gäste aus Blatzheim mussten umstellen, da Stammkeeper Jan Zumbusch nicht zur Verfügung stand. Tim Zierfuß vertrat ihn, an seiner Statt rückte Marco Minning  neben Marcel Berndgen in die für ihn ungewohnte Innenverteidigung und der noch A-Jugendspieler Tobias Steffensen kam zu seinem Seniorendebut auf der Position des linken Außenverteidigers, dass er zufriedenstellend bzw. ordentlich bewältigte. Optisch erspielten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, jedoch versuchten die Kirdorfer mit schnellen Kontern, Nadelstiche zu setzen. In letzter Instanz stand unser Keeper aber immer richtig und sorgte mit Dominanz im Tor für entsprechende Sicherheit, zumal die Innenverteidiger aus unerklärlichen Gründen sich schon in der ersten Halbzeit in die Angriffe weit vor ihrer Position einschalteten. Vorab gesagt, dass änderte sich auch in Halbzeit zwei nicht, so dass es immer wieder zu gefährlichen Situationen vor dem Tor von Tim Zierfuß kam.

In der ersten Halbzeit wurden noch zwei  „einhundertprozentige“ Torchancen für unser Team verbucht. Jedoch konnte Robin Müller, vor dem gegnerischen Torwart freigespielt, keinen Druck auf den Ball bringen, so dass dieser locker gehalten werden konnte. Pascal Zierfuß dagegen schoss stramm ohne weitere Überlegung aus nächster Nähe auf das Tor und traf dabei nur den Torwart. Die im gesamten Spiel gesehen größten Chancen für den SV Blatzheim waren dahin.

In der zweiten Halbzeit kam es aufgrund  der „lockeren Spielweise“ unserer Abwehr und dem defensiven Mittelfeld immer wieder zu gefährlichen Konterszenen der Mannschaft aus dem Bedburger Stadtteil. Frei vor dem Tor verhinderte Tim „Bodo“ Zierfuß mit einem Reflex die Führung Kirdorfs, ließ sich in einer weiteren Situation aber von der Grippe „Vogelwild“ anstecken. Nur mit Mühe konnte er den Ball dann noch aus der Gefahrenzone schlagen und seinen Fehler wieder gut machen. 10 Minuten später schlug es dann doch ein. Ein schneller Spielzug der Gastgeber wurde in der 64. Spielminute mit dem 1:0  durch Jens Skowronneck belohnt. Aus zentraler Position im Strafraum aus ca. 12 Metern schoss er den Ball unhaltbar ins lange Eck. Da auch unsere Offensive nichts, aber auch gar nichts zustande brachte und relativ ideenlos gegen die langen Verteidiger zumeist mit hohen Bällen agierte, war dies schon der Endstand.

Einzig positiv war das weitere Debut eines A-Jugendspielers, den Rückkehrer aus der Jugend von RW Berrendorf, Stefano Hardt. Er brachte auf der rechten Angriffsseite etwas Spielkultur in Form von Durchsetzungsvermögen und Passwesen hinein.    

Diese Niederlage, die fünfte der Saison, ist umso bitterer, da die Rheidter den Tabellenzweiten aus Kaster mit 1:0 niederrangen. Die Möglichkeit, an Kaster vorbeizuziehen und noch ein Wort  im Aufstiegsrennen der Staffelzweiten mitzureden, war definitiv vorhanden und wurde vermutlich hiermit verspielt.

Am Sonntag, 31.05.2015 um 15:30 Uhr, kommt es am heimischen Klosterberg zum letzten Saisonspiel gegen GW Etzweiler. Bleibt zu hoffen, dass die Serie der unbesiegten Heimspiele seit Herbst 2013 hält. Die Anhängerschaft ist aufgerufen, das Team hierbei zu unterstützen. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl gesorgt.    


Tor:

1:0 Jens Skowronneck (64.)


Aufstellung:

Tim Zierfuß - Tim Falkenberg, Marco Minning, Marcel Berndgen, Tobias Steffensen - Pascal Zierfuß, Alexander Zepp, Niklas Minning, Marcel Letsch, Robin Müller - Igor Schneider (61. Stefano Hardt)

________________________________________________________________________________________________


Erste Mannschaft hält Verfolger auf Abstand                                     18.05.2015

SV Blatzheim - SV Rheidt 4:2 (2:2) 

Durch ein 4:2 gegen den Tabellenvierten Rheidt am Sonntag (17. Mai) sichert unsere erste Mannschaft den dritten Platz ab und bleibt auf Tuchfühlung zu Kaster. Das Duell der unmittelbaren Tabellennachbarn SV Blatzheim und SV Rheidt fand auf der heimischen Sportanlage am Klosterberg statt.

Schon in der 6. Minute schlug Tim Zierfuß  von der rechten Außenbahn den Ball exakt auf den Kopf seines Bruders Pascal Zierfuß. Der Ball war lange in der Luft, der gegnerische Keeper Hickert blieb auf der Linie kleben und somit konnte Pascal Zierfuß den Ball unbedrängt und schön über den Torwart hinweg zum 1:0 einköpfen.

In der 23. Minute wurde ein wunderschöner Spielzug unserer Mannschaft mit dem 2:0 gekrönt. Pascal Zierfuß eroberte das Spielgerät vor dem Strafraum der Nordkreisler, spielte schnell diagonal nach außen zu Alexander Zepp, welcher von dort in den Strafraum eindrang und mit dem Blick nach oben zügig Robin Müller bediente. Dieser brauchte aus fünf Metern nur noch abziehen und Torwart Steffen Hickert musste wieder hinter sich greifen.

Bemerkenswert war an dieser Szene, dass unser Team scheinbar doch miteinander Fußballspielen kann und, in letzter Zeit selten genug gesehen, den besser postierten Mann sieht und nicht  eigennützig aus den unmöglichsten Winkeln auf das Tor schießt.

Mit einem Doppelschlag in der 29. Und in der 31. Spielminute glichen die Gäste jedoch wieder aus. Das erste Tor entstand aus einem Fehler unserer Defensive in der Vorwärtsbewegung. Im Anschluss kam es zu einem Duell Zwei gegen Zwei, das die Rheidter für sich entschieden. Beim 2:2 kam es scheinbar zu einem Missverständnis zwischen Pascal Zierfuß und unserem Schlussmann Jan Zumbusch, so dass der Ball letztendlich über den herausstürzenden Zumbusch ins nun leere Tor flog.

Zur Pause wurde alles wieder auf Null gestellt, unverändert kamen beide Teams auf den Platz.

Verletzungsbedingt musste Trainer Kuckel kurz darauf dann auswechseln. Kevin Kisters war Sekunden auf dem Platz, als Tim Zierfuß ihn mit einem mustergültigen Pass in Szene setzte. Die Rheidter Defensive war offenkundig von dieser Aktion so überrascht worden, dass sie an Kisters nicht mehr herankam. Trocken setzte dieser das Leder an Torwart Hickert vorbei ins lange Eck. Zur Überraschung aller stand es in der 53. Minute 3:2.

Die darauffolgende Sturm- und Drangzeit der Gäste konnte die Mannschaft vom Klosterberg schadenfrei überstehen. Pascal Zierfuß avancierte an diesem Tag zum Spieler des Tages. Unnachahmlich beschäftigte er die Gegner, sorgte immer wieder mit klugen Pässen dafür, dass die Angreifer vor dem Tor eingesetzt wurden und war extrem laufstark. Gegen seinen ehemaligen Trainer Thomas Fett sorgte er in der 74. Spielminute für die Entscheidung, indem er vor und im Strafraum die komplette Defensive Rheidts aus-  und umspielte und am Ende den Blick für den mitgelaufenen Robin Müller hatte, der den Fuß zum vielumjubelten 4:2 nur noch hinhalten musste.

Dabei blieb es, die Revanche für die mehr als unnötige Niederlage im Hinspiel ist gelungen.

Der SV Blatzheim wünscht dem Rheidter Team für die Zukunft alles Gute, insbesondere mindestens einen Punktgewinn gegen Kaster-Königshoven am kommenden Pfingstmontag.


Tore:

1:0 Pascal Zierfuß (8.)

2:0 Robin Müller (23.)

2:1 Guilio Schwarz (29.)

2:2 Gerrit Reinartz (31.)

3:2 Kevin Kisters (53.)

4:2 Robin Müller (74.)


Aufstellung:

Jan Zumbusch, Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Niklas Minning, Marcel Berndgen, Pascal Zierfuß, Marc Imhoff (52. Kevin Kisters, 69. Christoph Gans), Alexander Zepp, Igor Schneider, Marco Minning, Robin Müller

________________________________________________________________________________________________


Netter Ausflug zum Muttertag                                                                             11.05.2015

Heppendorfer SC - SV Blatzheim 1:5 (0:3) 

Zum Tabellenletzten Heppendorf ging es für unsere erste Mannschaft am gestrigen Nachmittag (10. Mai) bei schönstem Wetter. Der Gegner lief anfangs nur mit 9 Mann auf, Sergej Schwerdt kam als 10. Mann kurz nach Spielbeginn hinzu. Das Spiel fand ausschließlich in der Hälfte der Heppendorfer statt. Igor Schneider traf in der 13. Minute nach schöner Einzelleistung und „Doppelpass“ mit dem Gegner  zum 0:1. Kurz vor der Pause erhöhte Robin Müller mit einem Doppelschlag zum 0:3. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Chance um Chance wurde vertan und als Krönung  stand es durch Burim Ismaili in der 75. Spielminute 1:3. Danach konnten Pascal Zierfuß mit einem Schuss aus 16 Metern und Marcel Letsch mit  feiner Einzelleistung das Ergebnis auf 5:1  für den SV ausbauen, was die Chancenvielzahl jedoch nicht wiederspiegelt. Zu der Chancenverwertung wird hiermit der Mantel des Schweigens gelegt. Positiv sind drei Punkte, keine Verletzungen unserer Spieler und die Tatsache, dass unsere Sportsfreunde aus Berrendorf dem Zweitplazierten aus Kaster-Königshoven zwei Punkte abgenommen haben. Der SV BLatzheim steht nun mit einem Punkt Rückstand auf Schlagdistanz zu Kaster.


Tore:

0:1 Igor Schneider (13.)

0:2 Robin Müller (44.)

0:3 Robin Müller (45.)

1:3 Burim Ismaili (76.)

1:4 Pascal Zierfuß (82.)

1:5 Marcel Letsch (89.)


Aufstellung:

Jan Zumbusch, Tim Falkenberg, Tim Zierfuß (37. Niklas Minning), Marcel Berndgen, Michael Hopp (75. Stephan Schlagloth), Pascal Zierfuß, Marc Imhoff, Alexander Zepp, Igor Schneider (75. Marco Minning), Marcel Letsch, Robin Müller

________________________________________________________________________________________________


Sieg in letzter Sekunde                                                                                            04.05.2015

SV Blatzheim - RW Berrendorf II 2:1 (0:0) 

Im Dauerregen des gestrigen Sonntagnachmittag (03. Mai) stand die Heimbegegnung gegen die Zweitvertretung vom Berrendorfer „Hexenkessel“ an. Wie schon im Hinspiel erwies sich das Spiel  aufgrund der Platzverhältnisse als Schlitterpartie für alle Beteiligten. Die Gäste aus dem Elsdorfer Stadtteil erspielten sich in der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht. Nach ca. 25 Minuten stand es im Eckballverhältnis 0:5, wenngleich RW kein Kapital hieraus schlagen konnte. Im Hinspiel verletzt, war nun der 6’er der Gäste, Nsabaka Bongutu, mit von der Partie. Dafür war Sturmführer David Dresia nicht dabei. Bongutu stand im Mittelfeld so ziemlich allen Lauf- und Passwegen unseres Teams im Wege, kurbelte gleichzeitig das eigene Angriffsspiel an. Kurzum, die Berrendorfer standen kompakt und sicher und versuchten ihr Glück im schnellen Konterspiel. Gegen Ende von Halbzeit 1 konnte sich unsere Mannschaft vom Klosterberg etwas befreien, kam selbst zu Chancen, u. a. ein Pfostentreffer von Niklas Minning, aber Torerfolge blieben aus. In Halbzeit 2 versuchte der SV, mehr für das Spiel zu tun. Die raren Chancen wurden jedoch nicht genutzt bzw. die Flanken, insbesondere vom rechten Flügel, kamen nicht im gegnerischen Strafraum an. Nun fingen die Gäste die Bälle vor ihrer Gefahrenzone ab und setzten einen Konter nach dem anderen. In der 64. Spielminute, abermals durch sehr schnelles Konterspiel in Szene gesetzt, gelang  Konstantin Schwarz das 0:1 für die Gäste, indem er sich gegen unsere aufgerückte Abwehr kraftvoll durchsetzte. Nur zwei Minuten später hätte Schwarz das 0:2 in einer identischen Situation markieren müssen, sein Schuss ging jedoch am langen Pfosten vorbei. Vermutlich wäre die Partie dann gelaufen gewesen. Trainer Kuckel änderte nun die taktische Ausrichtung, holte Linksverteidiger Michael Hopp vom Feld und beorderte Marcel Letsch wesentlich offensiver auf der linken Seite in das Team. Defensiv wurde nun mit Dreierkette gespielt. Das Heimteam versuchte es wieder mal mit seinem jugendlich-ungestümen Willen, das Spiel noch zu drehen. In der 79. Minute belohnte sich Igor Schneider nach glänzender eigener Vorarbeit am rechten Flügel selbst. Nachdem seine Vorlage nicht genutzt wurde, rückte er selbst weit in den Strafraum ein und stand goldrichtig, als der abgewehrte Ball ihm vor die Füße fiel. Er markierte den vielumjubelten Ausgleich. Unser Team gab sich damit nicht zufrieden und „drückte“ bis in die vierte Minute der Nachspielzeit. Nun war Niklas Minning in der allerletzten Sekunde zur Stelle und schoss das Leder über die Torlinie der Berrendorfer. Es stand 2:1 für den SV Blatzheim, der Jubel war groß und kurz darauf war das Spiel vorbei. Insbesondere über die äußerst stark agierende Abwehr wurde das Team immer wieder nach vorne getrieben. Tim Zierfuß war in der Zentrale defensiv wie auch offensiv omnipräsent, begünstigt auch durch die Rückkehr vom ebenfalls stark aufspielenden Marcel Berndgen. Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass alle Beteiligten fair miteinander umgingen. Ein großes Lob an die Berrendorfer Mannschaft, die zum Fußballspielen nach Blatzheim gekommen ist und am Ende unglücklich verlor. Ihr Verhalten stand für eine ganz andere Auffassung zum Fußballspiel und zu Fairplay, als es die Jungs vom „Schauspielhaus Büsdorf“ letzte Woche darboten. Der SV Blatzheim 1928  e. V. wünscht der Mannschaft von RW Berrendorf II für die Zukunft alles Gute…, insbesondere nächste Woche, wenn es gegen die immer noch drei Punkte vor uns auf Platz 2 stehende zweite Mannschaft von Kaster-Königshoven geht. Unser Ziel muss es weiterhin sein, den zweiten Platz zurück zu erobern und für die Zukunft ein Zeichen zu setzen.

 

Tore:

0:1 Konstantin Schwarz (64.)

1:1 Igor Schneider (79.)

2:1 Niklas Minning (90.+4)    

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch, Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Michael Hopp (66. Marcel Letsch), Pascal Zierfuß, Igor Schneider, Alexander Zepp, Marco Minning, Niklas Minning, Robin Müller

________________________________________________________________________________________________


Nur ein Punkt beim Auswärtsspiel in Büsdorf                                               27.04.2015

BW Büsdorf - SV Blatzheim 2:2 (2:1) 

Gestern Nachmittag (26. April) spielte die Seniorenmannschaft des SV Blatzheim abermals, wie schon gegen Fliesteden, auf dem Kunstrasenplatz „Am Lindenberg“. Und ebenso wie gegen die Fliestedener tat sich unser Team wieder einmal in der ersten halben Stunde gegen den besser stehenden bzw. griffigeren Gegner, diesmal aus Büsdorf, schwer. Nachdem der SV sich schon nach 19 Minuten auf der rechten Außenbahn in zentraler Höhe „abkochen“ ließ, klingelte es nach einem schnell vorangetragenen Angriff der Büsdorfer in unserem Tor. Torschütze war Riccardo Frank. Unser Team fand seine Ordnung nicht. Ganze drei Minuten später grätschte unser ansonsten souverän spielender Innenverteidiger Tim „Bodo“ Zierfuß den gegnerischen Stürmer fast an der Toraußenlinie ohne wirkliche Not im eigenen Strafraum weg. Den fälligen Elfmeter  verwandelte Abbas-Sinan Akgün unhaltbar für Jan Zumbusch in der 22.Minute. Trainer Sebastian Kuckel reagierte und wechselte den offensiv ausgerichteten Robin Müller für den defensiven Marc Imhof ein. Keine fünf Minuten auf dem Platz, machte sich dieser Wechsel schon bezahlt. Müller wurde im Strafraum der Büsdorfer regelkonträr zu Fall gebracht. Wieder einmal war es Alexander Zepp, der den Strafstoß sicher verwandelte. Einschließlich des Pokalwettbewerbs hat Alexander Zepp jetzt sechs Strafstöße verwandelt. Zur Info, diese Anzahl an Elfmetern hat der SV Blatzheim erhalten, also eine makellose Bilanz Zepps. Mit dem 2:1 für die Gastgeber ging es dann in die Pause. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Unser Team versuchte Angriffe vorzutragen, die aufgrund mangelnder Konzentration jedoch immer wieder abgefangen wurden. Die Angriffe BW Büsdorfs waren hingegen wesentlich effizienter und gefährlicher. Zweimal rettete das Aluminium für unseren schon geschlagenen Schlussmann. Nach ca. einer Stunde stellten die Büsdorfer das Fußballspielen jedoch größtenteils ein. Man versuchte nun, zumal die Gäste vom Klosterberg stärker wurden, das Ergebnis zu verwalten. Es kam zu etlichen Verzögerungsvarianten, so dass der ordentlich leitende Schiedsrichter nun den gelben Karton zücken musste. Da das Spiel allgemein ruppiger wurde, wurden mehrere Verwarnungen, insbesondere an die Heimmannschaft, in der zweiten Halbzeit fällig. BW Büsdorf hatte nun neben den Gästen ein weiteres Feindbild, den Schiedsrichter. Als dieser 20 Minuten vor Schluss den emsigen und wuseligen Kadir Özdin wegen wiederholter Beleidigung vom Platz stellte, war es um die Contenance BW Büsdorfs bestellt. Es wurde gefoult, gemault und geschauspielert mit dem Resultat, das ein weiterer Büsdorfer mit gelb-rot bestraft wurde und sein Trainer/Betreuer von der Bank geschickt wurde. In den letzten 20 Minuten drückten die Gäste auf das gegnerische Tor, allein die Chancen konnten wieder nicht verwertet werden. Zweimal wurde Pfosten und Latte getroffen. In der 90. Spielminute markierte unser Spielertrainer Sebastian Kuckel dann den Ausgleich. In der fünf Minuten währenden Nachspielzeit war es erneut Kuckel, der schön herausgespielt jedoch dann den Pfosten statt des leeren Tores traf. Das war es. Unter dem Strich wurden zwei Punkte verschenkt.

Nach dem Spiel hatten die heimischen Jungs weiterhin mitsamt Teilen ihres Vorstandes Schaum vorm Mund, so dass sich auch ihre Zuschauer hiervon anstecken ließen. Die Frage stellt sich immer wieder:

Ist es das wert?

 

Tore:

1:0 Riccardo Frank (19.)

2:0 Abbas Sina  Akgün (22. FE)

2:1 Alexander Zepp (30. FE)

2:2 Sebastian Kuckel (90.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Marc Imhoff (25. Robin Müller), Tim Zierfuß, Marco Minning, Tim Falkenberg - Pascal Zierfuß, Igor Schneider, Alexander Zepp, Michael Hopp - Niklas Minning, Kevin Kisters (60. Sebastian Kuckel)

________________________________________________________________________________________________


Ungefährdeter Sieg                                                                                                20.04.2015

SV Blatzheim - SC Elsdorf II 4:0 (3:0) 

Eine halbe Stunde „plätscherte“ das gestrige Spiel unserer ersten Mannschaft gegen den Tabellenvorletzten mit selten ansehnlichen Kombinationen vor sich her. Die Zweitvertretung des SC Elsdorf wollte sich teuer verkaufen und versuchte, mitzuspielen. In der 32. Spielminute erhielt der heimische SV einen Freistoß fast von der rechten Außenlinie. Gefühlvoll schoss Alexander Zepp den Ball in den Strafraum, wo Pascal Zierfuß wieder einmal mit einem wuchtigen Kopfstoß das gegnerische Tor traf. Der Bann war gebrochen. Unsere Jungs wurden mutiger und spielten teilweise sehr ordentlich miteinander. Nur 5 Minuten später setzte sich Niklas Minning im Strafraum der Gäste durch und netzte von halblinks trocken ein.  Den letzten Angriff der ersten Halbzeit leitete Pascal Zierfuß mit einem klugen Pass auf Igor Schneider ein.  Dieser hatte im Strafraum die Übersicht, den besser postierten und freien Niklas Minning zu sehen und mit einem klasse Zuspiel  in Szene zu setzen. Niklas Minning schloss auch hier eiskalt ab, es stand zur Pause vorentscheidend 3:0.

 

In der zweiten Halbzeit war unser Team weiter Torhungrig und setzte Elsdorf wild unter Druck. Resultat war das 4:0, abermals durch Niklas Minning, der neue Goalgetter des SV Blatzheim, in der 55. Spielminute. Nun wurde das Tor der Gäste dauerberannt, ihre Spieler konnten sich oft nur durch Fouls und kleinere Unsportlichkeiten zur Wehr setzen. Das Resultat war eine Flut von gelben Karten, eine gelb-rote Karte  und als Krönung eine rote Karte. Leider konnte die Mannschaft vom Klosterberg das Ergebnis nicht noch höher schrauben, hat sich aber für das Spiel in Quadrath rehabilitiert, eine tolle Reaktion gezeigt.

 

Die Abwehr ist mal wieder zu loben, sie stand sattelfest und sicher bei den Angriffsversuchen der Elsdorfer im Raum und behauptete jeden Zweikampf. Die Außenverteidiger haben sich immer anspielbereit gezeigt und die Bälle nach vorne getrieben. Unsere beiden Innenverteidiger verstehen sich blind und haben oftmals klug den Spielaufbau betrieben. Torwart Jan Zumbusch hat in letzter Instanz nichts anbrennen lassen.

 

Kaster hat gegen den Spitzenreiter verloren und ist nun nur noch ein Punkt vor uns. Der Kampf um Platz 2 sollte Ehrensache sein.       

 

Tore:

1:0 Pascal Zierfuß (32.)

2:0 Niklas Minning (37.)

3:0 Niklas Minning (45.)

4:0 Niklas Minning (55.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Felix Müller, Tim Falkenberg (80. Marc Imhof), Tim Zierfuß, Marcel Berndgen - Pascal Zierfuß, Marco Minning, Alexander Zepp, Michael Hopp, - Igor Schneider, Niklas Minning

________________________________________________________________________________________________


Zu hohe Niederlage beim Spitzenreiter                                                         30.03.2015

1. FC Quadrath-Ichendorf - SV Blatzheim 4:0 (2:0) 

Sehr gut eingestellt präsentierte sich der SV Blatzheim in Quadrath-Ichendorf. Der Kampf wurde angenommen, durch Konter wurden teilweise nicht ungefährliche Situationen für das Gehäuse des Gastgebers erspielt. Mit einem gewissen Maß an Können und Einsatz konnte unser Team bis zur 39. Minute das Spiel offen gestalten. Der ersten Fehlentscheidung des Tages verdankte der Gastgeber jedoch das 1:0, welches Sven Fuchs aus stark abseitsverdächtiger Position markierte, nachdem er zentral in unserem Strafraum angespielt wurde.

Diesem folgte das 2:0 durch Maximilian Mück mit dem Pausenpfiff. In einer ähnlichen Situation kombinierte sich der Tabellenführer durch den Strafraum der Gäste und vollendete nunmehr regulär. Zu kritisieren ist hier, dass die Hintermannschaft nur zuschaute und keinen Fuß mehr vor den Ball bekam. Ein Torwart darf in solchen Situationen auch mal konsequent seine Torlinie verlassen und versuchen, in einer 1 zu 1 – Szene die Gelegenheit des Gegners zu entschärfen.

Erwähnenswert ist weiterhin die Entscheidung des Unparteiischen in Halbzeit 1, dem gegnerischen Spieler Sven Fuchs lediglich zu verwarnen, nachdem dieser innerhalb eines Zweikampfes mit Verteidiger Tim Falkenberg diesen mit einem gezielten Schlag gegen den Kopf niederstreckte und damit nicht genug, diesen auf der Erde liegend noch trat. Um das Ganze auf die Spitze zu treiben, wurde Falkenberg ebenfalls noch mit Gelb verwarnt. Über andere fragliche Situationen soll gar nicht weiter diskutiert werden (ungeahndetes, hartes Stürmerfoul an Tim Zierfuß).

Der SV Blatzheim lebt das Fairplay, auch hier auf der Website. Schiedsrichterentscheidungen werden grundsätzlich nicht kommentiert. Aber diese benannten Situationen in der ersten Spielhälfte trugen,  selbstverständlich neben dem eigenen Unvermögen, zum Pausenstand bei.

In der zweiten Hälfte stand die Mannschaft schon Minuten vor dem Wiederanpfiff auf dem Platz. Erkennbar sollte hier das Resultat verbessert werden. Im eigenen Ballbesitz gab unser Schlussmann jedoch eine äußerst unglückliche Figur ab, so dass der Gegner zum eigenen Erstaunen mit einem geringen Maß an Einsatz das 3:0 in Person von Tim Kuczynski direkt in der 46. Minute erzielen konnte.

Das Spiel war entschieden, der SV Blatzheim spielte sodann weiterhin mit, ohne in den verbleibenden 45 Minuten einzubrechen. Festzustellen bleibt auch, dass unsere Offensive gegen Gegner wie Kaster und Quadrath nicht zum Zuge kommt und kein Durchsetzungsvermögen besitzt.

Das 4:0 kurz vor Schluss durch Alex Groza ist lediglich noch eine Randnotiz, weitere Konter der Quadrather hätten das Ergebnis auch noch höherschrauben können.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass es an der Leistung des Schiedsrichters in der zweiten Halbzeit überhaupt nichts zu kritisieren gibt. In dieser Halbzeit hat sich der SV selbst geschlagen.

Das Team gewinnt gemeinsam, das Team verliert gemeinsam.

Nachdem nun die starken Gegner von der Tabellenspitze gespielt worden sind, bleibt die Hoffnung, dass unsere junge Mannschaft aus den Niederlagen ihre Schlüsse zieht und sich bis zum Sommer so teuer wie möglich verkauft.

Sie kann ohne Druck befreit aufspielen und noch das eine oder andere Spiel für sich entscheiden. Kopf hoch, Jungs!!

 

Tore:

1:0 Sven Fuchs (39.)

2:0 Maximilian Mück (45.)

3:0 Tim Kuczynski (46.)

4:0 Alex Groza (88.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Marcel Berndgen - Pascal Zierfuß, Marco Minning, Alexander Zepp, Marcel Letsch (64. Robin Müller), David Kaup Jennissen - Igor Schneider (48. Michael Hopp), Niklas Minning

________________________________________________________________________________________________


Mühsamer Sieg                                                                                                          23.03.2015

SV Blatzheim - SpVg Oberaußem-Fortuna 1:0 (0:0) 

Am gestrigen Sonntag (22. März) empfing das Team vom Klosterberg die Mannschaft  von Oberaußem-Fortuna, die sich im unteren Tabellendrittel befindet.Nach der Klatsche von Kaster war Wiedergutmachung angesagt.Taktisch kam es zu einer wesentlichen Veränderung. Marcel Letsch übernahm im Mittelfeld die Offensivposition von Pascal Zierfuß. Dieser wiederum wurde auf die 6’er Position geschoben und hatte somit das Spiel vor sich. David Kaup-Jennissen verblieb vorerst auf der Bank.Michael Hopp übernahm wieder die Position des linken Verteidigers. Vorab, diese Rolle hat er in diesem Spiel sehr gut ausgeübt.Es kam zu einem Geduldsspiel, in welchem sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Chancen blieben in der ersten Hälfte Mangelware. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Jedoch wurde das Spiel „dreckiger“, weil  immer öfter versteckte Fouls das Bild prägten. Die Gäste, auch sonst eher konstruktiv in der Spielausrichtung agierend, taten sich hierbei mit klarem Punktsieg hervor. Unsere Jungs  kamen wie so oft gegen einen Gegner dieser Art, der weniger mitspielt und die Räume eng macht, schwer zum Zuge.Trotzdem erspielte sich unser Team zwei Großchancen, welche jedoch in jeweiligen 1:1 – Situationen zum gegnerischen Keeper kläglich vergeben wurden.Nach ca. 60 Minuten wechselte Trainer Kuckel David Kaup-Jennissen auf seine angestammte 6’er Position ein. Pascal Zierfuß übernahm den Part des 10’ers, Marcel Letsch verließ das Feld. Sofort wurde unser Spiel druckvoller, gleichwohl wurde das Spiel nicht viel besser. Kurz vor Schluss wurde Marco Minning im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Zepp, wie immer sicher, in der 88.Minute zum 1:0. Dies war dann auch der Schlusspunkt in einem hektischen Kampfspiel, in welchem auch immer wieder individuelle Fehler zur Tagesordnung gehörten.  Technik, schöne Ballstafetten, Doppelpässe etc. blieben Mangelware. Unter dem Strich zählen die 3 Punkte. 

Mit einiger Sorge darf unser Auftritt am kommenden Wochenende in Quadrath beim Tabellenführer angesehen werden. Nach den bisher gezeigten Leistungen beider Teams im Jahr 2015 sind die Quadrather nichts anderes als der haushohe Favorit gegen uns. Es bleibt zu hoffen, dass dort nicht die nächste Klatsche, wie schon letzte Woche erlebt, folgt.


Tor:

1:0 Alexander Zepp (88. FE)


Aufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg (40. Marc Imhoff), Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Michael Hopp (80. Robin Müller) - Pascal Zierfuß, Marco Minning, Alexander Zepp, Marcel Letsch (62. David Kaup Jennissen) - Igor Schneider, Niklas Minning

________________________________________________________________________________________________


Klatsche bei SC Kaster-Königshoven II                                                           17.03.2015

SC Kaster-Königshoven II - SV Blatzheim 5:1 (2:0) 

Abermals im Trauerflor, diesmal zu Ehren unseres verstorbenen Mitglieds Günter Fleitmann, trat unsere erste Mannschaft am Sonntag (15. März) in Kaster an und verlor mit 1:5. Von der Einstellung und Spielgestaltung sah es diesmal wesentlich besser aus, als eine Woche zuvor in Fliesteden. Unsere Jungs wirkten wacher und  dominierten das Spiel innerhalb der ersten 20 Minuten. Eine Großchance durch Pascal Zierfuß wurde jedoch durch den bestens aufgelegten Torwart Patrick Weise vereitelt. Im Anschluss kamen die Gastgeber langsam besser in das Spiel. In der 30. Minute kam der Gegner auf unserer linken Defensivseite nahe der Eckfahne, trotz Überzahl in einer 2 gegen 1 Situation, durch einen individuellen Fehler, in Ballbesitz. Prompt wurde der Ball an die Blatzheimer Strafraumkante gepasst,  wo es sich der Kasterer Goalgetter Timo  Böttcher nicht nehmen ließ und den Ball  direkt mit einem satten Schuss einnetzte. Der zweite individuelle Fehler, jetzt an der rechten Defensivseite, führte abermals zum Ballverlust, dem schnellen Pass in  denn Blatzheimer Strafraum und der anschließenden Verwertung durch die weitere Offensivkraft Maximilian Jeglorz in der 44. Minute. Kaster nutzte beide Fehler gnadenlos und eiskalt aus, es stand nun 2:0. Nach der Pause mobilisierten die Gäste vom Klosterberg nochmals alle Offensivbemühungen. Chancen wurden herausgespielt, aber allesamt vergeben. Der dritte individuelle Fehler und somit weitere entscheidende Ballverlust in der 66. Minute in unserem Mittelfeld führten zum zweiten Tor von Böttcher und de facto zum Blatzheimer “Genickbruch”. Die  anschließenden Tore der Gastgeber setzten dem Spiel aus Kasterer Sicht das  Sahnehäubchen auf. Hätten unsere  Verteidiger und Torwart Jan Zumbusch nicht noch die eine oder andere Großchance Kasters vereitelt, es  wäre zu einem wahren Debakel gekommen. Den Schlusspunkt setzte Robin Müller in der Schlussminute, als er einen klugen und langen Pass von Marcel Berndgen gut verarbeitete und  den Ehrentreffer markierte.

Der  zweite Platz ging an Kaster verloren. Es liegt nun an der Mannschaft, ab kommenden Sonntag auf diese Niederlage entsprechend zu reagieren und eine  positive Reaktion zu zeigen. Platz 2 sollte unser Team  nicht kampflos aufgeben.


Tore:

1:0 Timo Böttcher (30.)

2:0 Maximilian Jeglorz (44.)

3:0 Timo Böttcher (66.)

4:0 Christian Weuffen (86.)

5:0 Hassan Benbrahim (90.)

5:1 Robin Müller (90. +4)


Mannschaftsaufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg (64. Robin Müller), Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Stephan Schlagloth - David Kaup-Jenissen, Alexander Zepp, Marco Minning, Pascal Zierfuß - Igor Schneider (64. Sebastian Kuckel), Niklas Minning

________________________________________________________________________________________________


Drei Punkte in Fliesteden                                                                               09.03.2015

SC Fliesteden II - SV Blatzheim 3:4 (2:1) 

Der SV Blatzheim trat am Sonntagmittag (08. März) bei der Zweitvertretung des SC Fliesteden an. Vor dem Spielbeginn hielten beide Mannschaften eine Gedenkminute für unser verstorbenes Vereinsmitglied Josef Rick ab. Die im Trauerflor angetretenen Gäste vom Klosterberg erhielten in den ersten 45 Minuten so gut wie keinen Zugriff auf das Spielgeschehen. Insbesondere über unsere linke Defensivseite konnte der Gegner sich immer wieder gefährlich in Szene setzen. Durch einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld sowie einen schnell vorgetragenen Angriff über die besagte Defensivseite war es schon in der 12. Spielminute soweit. Der Fliestedener Robert Koller konnte nach Pass von rechts problemlos zum 1:0 einnetzen. Neun Minuten später erzielte Niklas Minning den 1:1 Ausgleich. Dieses Tor war jedoch die einzige gelungene Aktion der Gäste in Halbzeit 1. Ansonsten herrschten nur Kampf und Krampf auf dem ungewohnten Geläuf des Kunstrasens. Unser Team kam nicht richtig in die Zweikämpfe und konnte gegen eine gut gestaffelte Mannschaft des Gastgebers kaum Akzente setzen. Folgerichtig erzielte kurz vor der Pause in der 43. Minute Robin Maus nach Missverständnis zwischen Tim Zierfuß und Torwart Jan Zumbusch die erneute Führung des Tabellenvierten. In der zweiten Halbzeit versuchte der SV nun, das Spiel in den Griff zu bekommen. Da aber auch unsere „Leistungsträger“ weiterhin einen schweren Stand hatten, dauerte es bis zur 65. Minute, ehe abermals Niklas Minning eine Flanke von rechts, geschlagen von seinem Bruder Marco, per Kopf zum erneuten Ausgleich verwerten konnte. Da nun die Heimmannschaft offensiver wurde, boten sich jetzt Konterchancen. Weiterhin sorgte Trainer Kuckel für neue Akzente, indem er den geschonten Marcel Ahrend und sich selbst in das Spiel einwechselte. Der SV hielt dem kurzzeitigen Druck des Gegners stand und konnte in der 81. Spielminute erstmals in Führung gehen. Vorausgegangen war ein Freistoß durch Alexander Zepp von der halblinken Seite, welchen der Torwart des SC nicht festhalten konnte. Marco Minning war zur Stelle und drosch den Ball ins Netz. Vier Minuten später erzielte unser „Spielertrainer“ Sebastian Kuckel mittels Abstauber die Entscheidung, es stand 2:4. In den Minuten danach entstand ein wahres Scheibenschießen auf das Fliestedener Tor. Jedoch wurden mehrere  Großchancen durch den jetzt sehr aufmerksamen Keeper des SC im Sekundentakt vereitelt.  So blieb es nicht aus, das Thorsten Schiefelbein in der acht Minuten währenden Nachspielzeit noch auf 3:4 verkürzte. Dies war dann auch der Endstand. Die drei Punkte konnte der SV Blatzheim für sich verbuchen. Nächste Woche Sonntag, 13:00 Uhr, muss unsere Mannschaft abermals in der Fremde auf Kunstrasen antreten. Hier kommt es zu einem wahren Verfolgerduell bei dem seit Monaten stark aufspielenden Tabellendritten SC Borussia Kaster/Königshoven II. Sollten wird dort eine ähnlich schwache Leistung wie in der ersten Stunde des gestrigen Spiels abrufen, dürfte dort noch nicht mal ein Punktgewinn möglich sein. Kaster konnte gestern sein Auswärtsspiel in Buir mit 5:0 siegreich gestalten. Unser Team sollte gewarnt sein.


Tore:

1:0 Robert Koller (12.)

1:1 Niklas Minning (21.)

2:1 Robin Maus (43.)

2:2 Niklas Minning (65.)

2:3 Marco Minning (81.)

2:4 Sebastian Kuckel (85.)

3:4 Thorsten Schiefelbeim (90. +5)

 

Mannschaftsaufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Michael Hopp (46. Marcel Letsch) - Stephan Schlagloth (68. Marcel Ahrend), Alexander Zepp, Marco Minning, Pascal Zierfuß - Igor Schneider (68. Sebastian Kuckel), Niklas Minning

________________________________________________________________________________________________


Revanche geglückt                                                                               10.12.2014 

SV Blatzheim - Borussia Buir 5:0 (0:0) 

Am letzten Sonntag (07. Dezember), kam es zum Derby gegen die Borussia aus Buir. Nach der schmählichen Auftaktniederlage im letzten August (0:6) war für unsere erste Mannschaft unabhängig der Tabellenkonstellation in erster Linie Wiedergutmachung angesagt.

Die erste Chance des Spiels hatten aber gleich die Gäste in der 1. Minute, jedoch konnte ein gefährlicher Schuss des Gegners durch Niklas Minning zur Ecke geklärt werden. Danach bestimmte der Gastgeber jedoch mehr und mehr das Spiel, wobei die Aktionen zumeist zähflüssig verliefen. Der letzte Pass kam selten beim Mitspieler an. Das Fehlen unseres ansonsten sehr präsenten 6’ers David Kaup-Jenissen machte sich hier bemerkbar. Das Loch in der Schaltstelle zwischen Defensive und Offensive war zu groß.

Ein Freistoß durch Pascal Zierfuß Mitte der ersten Halbzeit konnte durch den Buirer Keeper Andre Hädtke über die Latte gelenkt werden, Torraumszenen blieben in der ersten Halbzeit Mangelware. Die Gäste verkauften sich gut gegen den Ball, gleichwohl kamen sie genauso wenig zu guten Möglichkeiten.

In der zweiten Halbzeit war unser 6’er dann auf dem Feld, jedoch merkte man ihm seine offensichtlich nicht ausgeheilte Verletzung an. Der Kapitän setzte dann die Zeichen auf Angriff, indem er von rechts mit einem kleinen Solo in den Strafraum des Gegners lief. Sein Schuss landete jedoch am langen Pfosten. In der 50. Minute lief es dann besser. Unser kämpferisch wie auch technisch starker Linksverteidiger Marcel Ahrend behauptete sich an „seiner“ linken Linie stark gegen mehrere Gegner und besaß danach noch das Auge, Pascal Zierfuß mit einem mustergültigen Pass in die Schnittstelle zwischen Torhüter und Abwehr zu bedienen, so dass dieser locker zum 1:0 einnetzen konnte.

Fünf Minuten später war es abermals Pascal Zierfuß, der nach Freistoß von Niklas Minning mit dem Kopf zur Stelle war und somit für das 2:0 sorgte. Diese beiden Treffer konnten als Wirkungstreffer angesehen werden. Borussia Buir verließ nun stetig der Mut wie auch die Kraft, so dass unser Team nun mit schönem Kombinationsfußball die anwesenden Zuschauer unterhielt.

Niklas Minning sorgte für das 3:0 in der 62. Minute, indem er von  links kommend in den Strafraum lief und einen nicht ganz perfekten Schuss, der eigentlich schon fast für den Keeper bestimmt war, trotzdem in das Tor setzte. Zehn Minuten später kombinierte sich Niklas Minning  mit Igor Schneider durch den linken Strafraum der Buirer und schloss mit einem satten Schuss zum 4:0 ab.

Viele weitere Kombinationen im Anschluss waren jedoch nicht von einem Torerfolg gekrönt, so dass die Buirer bis kurz vor Schluss mit dem 4:0 relativ gut bedient waren. Dann nahm sich Niklas Minning nochmals ein Herz, jedoch landete sein Schuss am langen Pfosten. Goldrichtig stand aber am Fünfmeterraum der wiedereingewechselte Robin Müller, der den zurückprallenden Ball in Ruhe zum 5:0 kurz vor Schluss der Partie in das Tor setzen konnte.

Ein großes Lob gilt auch unserer sehr sicher agierende Defensive mit den beiden Zentralen Marcel  Berndgen und Tim Zierfuß, sowie ihren starken Außenverteidigern Tim Falkenberg und Marcel Ahrend. Diese Kette ließ zum wiederholten Male nichts anbrennen und baute das Spiel von hinten heraus gerade in der zweiten Halbzeit perfekt auf.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass die Revanche bis auf ein Tor (!?) gut gelungen ist. So nebenbei bleibt unser Team im Aufstiegsrennen. Nach dieser Hinserie plus einem Spiel in der Rückrunde sollte es nun das Ziel sein, hierbei so lange wie möglich ein Wort mitzureden.

Schon die ersten beiden Spieltage im März, die auswärts beim Tabellenvierten SC Fliesteden II  (08.03.2015, 13:00h) und beim Dritten Kaster-Königshoven II  (15.03.2015, 13:00h) jeweils auf Kunstrasen stattfinden, werden uns zeigen, was mit dieser Mannschaft in dieser Saison noch möglich ist, zumal Ende März das Auswärtsspiel beim dann mutmaßlichen Tabellenersten FC Quadrath-Ichendorf ansteht.

Zusammenfassend ist die Leistung unserer ersten Mannschaft zu würdigen. Von 14 Spielen hat sie in dieser Saison 10 gewonnen  und zweimal Unentschieden gespielt. Saisonübergreifend gab es im Jahr 2014 nur vier Niederlagen in der Meisterschaft. Im Kreispokal schlug dieses Team ohne Trainer und Training den B-Kreisligisten aus Manheim in der ersten Runde und erzwang gegen den A-Kreisligisten aus Ahrem fast eine Verlängerung, bevor diese kurz vor Schluss das 2:1 Siegtor in der zweiten Pokalrunde schossen.

Die weitere Entwicklung der Mannschaft ist auch maßgeblich unserem „neuen“ Trainer Sebastian Kuckel zu verdanken.

Der Vorstand ist auf das gesamte Team mit Trainer stolz und bedankt sich für die bisher erbrachten Leistungen. Jeder im Team ist wichtig und hat zum bisherigen Ergebnis in der Meisterschaft beigetragen.


Tore:

1:0 Pascal Zierfuß (50.)

2:0 Pascal Zierfuß (55.)

3:0 Niklas Minning (62.)

4:0 Niklas Minning (72.)

5:0 Robin Müller (87.)

 

Mannschaftsaufstellung: 

Jan Zumbusch, Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Marcel Ahrend, Robin Müller (46. David Kaup-Jenissen), Marco Minning, Alexander Zepp (68. Jens Nießen), Niklas Minning, Pascal Zierfuß, Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________


Wieder die letzte Minute                                                                     01.12.2014 

SV Blatzheim - Union Bedburg-Rath 1:1 (0:0) 

Am 13. Spieltag kam es am Sonntag (30. November) auf der heimischen Sportanlage „Am Klosterberg“ zum Verfolgerduell gegen Union Bedburg-Rath. Die Kampfstärke dieser Truppe hatte sich bis nach Blatzheim rumgesprochen. Der SV ging dementsprechend  gut eingestellt in die Partie, machte die Räume eng und erspielte sich diverse Torchancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. In Erinnerung bleiben hierbei ein Kopfball von Pascal Zierfuß, der vom Rather Torwart Marcel Pesch ebenso wie der direkte  Nachschuss von Zierfuß aus kürzester Distanz stark pariert wurde. Bei einem weiteren strammen Schuss von der Strafraumkante aus 16 Metern scheiterte Marco Minning an der Unterkante der Latte. Rath selbst erspielte sich keine einzige Torchance. Somit ging es mit 0:0 in die Pause, wobei man bei den Gastgebern das Gefühl hatte, hier hätte zu diesem Zeitpunkt mehr drin sein müssen.  In der zweiten Halbzeit konnte der heimische SV noch ca. 10 Minuten Druck aufbauen, danach übernahmen jedoch mehr und mehr die Gäste die Kontrolle über die Partie. Einen Standard nach dem anderen in Form von Ecken und Freistößen mussten die Gastgeber über sich ergehen lassen. Nun waren die Rather am Zuge, blieben vorerst aber erfolglos. Nachdem unser 6’er David Kaup Jennissen sowie unser Zentraldefensiver Tim Zierfuß verletzungsbedingt das Feld räumen mussten, nutzten die Gäste die nun nicht mehr so stringente Zuordnung unseres Defensivverbundes und kamen durch einen gut vorgetragenen Angriff  folgerichtig in der 77. Spielminute zum sich zuvor abzeichnenden Torerfolg. Torschütze war Stürmer Philipp Homberg. Wie schon so oft in diesem Jahr (saisonübergreifend) bewies unsere Elf jedoch Moral und kämpfte bis zur letzten Minute. So kam es, dass Marco Minning nach starker Einzelleistung in der 90. Minute zum 1:1 ausglich. Danach folgte der Schlusspfiff, zumindest ein Punkt wurde gerettet.

In diesem Spiel traten zwei  Teams mit ähnlicher Spielanlage aufeinander. Beide stehen stark in der Defensive und sind in der Lage, mit ihren jeweiligen pfeilschnellen Offensivspielern „ordentlich Musik“ vor dem gegnerischen Tor zu veranstalten. Somit kann man resümierend von einem leistungsgerechten Unentschieden sprechen.

Am kommenden Sonntag (07.12.2014, 15:30 Uhr) startet schon vor der Winterpause die Rückrunde bei uns in Blatzheim, „Am Klosterberg“. Hierbei kommt es zum Lokalderby gegen Borussia Buir.

Die 0:6 Auftaktniederlage in Buir Ende August dürfte noch allen, die es mit dem SV Blatzheim halten, in Erinnerung sein. Schon jetzt wird der Blatzheimer Anhang aufgefordert, die erste Mannschaft  zahlreich zu unterstützen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein!!


Tore:

0:1 Philipp Homberg (77.)

1:1 Marco Minning (90.)


Aufstellung:

Jan Zumbusch – Felix Müller, Tim Zierfuß (75. Jens Nießen), Stephan Schlagloth, Marcel Ahrend – David Kaup Jenissen (52. Tim Falkenberg), Alexander Zepp, Niklas Minning, Pascal Zierfuß, Marco Minning - Igor Schneider (64. Robin Müller)

 

________________________________________________________________________________________________


Sieg in letzter Minute                                                                            17.11.2014 

GW Etzweiler - SV Blatzheim 3:4 (1:1) 

Am gestrigen Sonntag (16. November) trat unsere 1. Mannschaft bei GW Etzweiler an. Erstmals in dieser Saison stand Marco Minning nach langer Verletzungspause dem Team wieder zur Verfügung. Für ihn musste Igor Schneider weichen. Unsere Mannschaft übernahm sofort die Initiative, kontrollierte das Spiel und erabeitete sich diverse Möglichkeiten im Dauerregen auf dem tiefen Rasengeläuf. Das Team ließ von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, dass hier nur die drei Punkte zählen. Wie es im Fußball aber so oft ist, sollten die Chancen auch verwertet werden, ansonsten kann der Schuss nach hinten losgehen. So geschehen in der 41. Spielminute. Tim Zierfuß rutschte im Zweikampf an der rechten Außenbahn auf dem nassen Geläuf aus. Der daraus entstehende und sofort vorgetragene Angriff der Heimmannschaft wurde von Goalgetter Marcel Kanitz via langem Innenpfosten zum 1:0 vollendet.

Unser Team antwortete sofort mit einer wunderschönen Doppelpassstafette zwischen Niklas Minning und Pascal Zierfuß. Dieser spielte im Strafraum den Ball wieder Niklas Minning zu, der mittels Reinrutschen nur eine Minute nach der Führung zum 1:1 Pausenstand ausglich.  

In der zweiten Halbzeit kam unser Team noch dominanter zurück auf das Feld. Eine Chance nach der anderen wurde erspielt. In der 62. Minute wusste sich GW Etzweiler – Spieler  Yassine El-Bali nur noch mit einem Foul im eigenen Strafraum gegen Niklas Minning zu helfen. Da er hier als letzter Mann handelte, blieb dem guten Schiedrichter Andreas Mahrt nichts anderes übrig, als El-Bali mittels roter Karte vom Platz zu stellen und Strafstoß für die Gäste zu geben. Dieser wurde in der 64. Spielminute durch Alexander Zepp sicher verwandelt.

Danach trat wieder das Phänomen einer in Unterzahl spielenden Mannschaft zu Tage. Etzweiler kämpfte nun um jeden Meter Boden und erhielt bei einem Konter nach Foul unseres Teams folgerichtig einen Freistoß zuerkannt. Dieser wurde in den Strafraum der Gäste geschlagen, wo Christoph Illig mit dem Kopf zum 2:2 in der 68. Minute ausgleichen konnte.

Das Heimteam war wieder erstarkt und schaffte das doppelte Kunststück, nicht nur in Unterzahl, sondern auch mit einem strammen Schuss Marcel Kanitz’ aus ca. 30 Metern, zehn Minuten später die 3:2 Führung zu erzielen.  

Jedoch zum zweiten Male an diesem Tag antwortete unsere Mannschaft sofort. Marco Minning setzte sich eine Minute später perfekt durch und markierte den 3:3 Ausgleich. Unser Team pushte sich, kämpfte und schnürte Etweiler in deren Hälfte ein. Diese wussten sich oft nur noch mit unfairen Mitteln zu helfen und waren nun verständlicherweise lediglich noch auf den Punktgewinn aus. In der 90. Minute wurde der in der 65. Minute eingewechselte Igor Schneider auf dem rechten Flügel sehr gut bedient. Dieser ließ es sich nicht nehmen, eine „butterweiche“ Flanke gefühlvoll in den Strafraum zu schlagen. Hier konnte sich Pascal Zierfuß rechtzeitig von der gegnerischen Abwehr lösen. Perfekt setze er den Ball mit dem Kopf in die Maschen zum 4:3 Siegtreffer. Der sehr gute Torwart Mario Holz hatte in dieser Situation keine Abwehrchance mehr.  

Fazit:  Das von Sebastian Kuckel stark gecoachte Team hat immer an sich geglaubt und sich auch nach den Rückständen nicht unterkriegen lassen. Jeder kämpft hier für jeden. Die einzelnen Mannschaftsteile sind mit den jeweiligen Spielern gut aufgestellt und ergeben im Ganzen eine homogene Einheit, ein wahres Team. Ergänzende Qualität ist im gesamten Kader vorhanden.

Bis zur Winterpause sind noch 6 Punkte zu vergeben!!

Jedoch wird hier eindringlich vor dem nächsten Gegner aus Bedburg – Rath gewarnt. Der Tabellenvierte ist ein ähnlich kämpferisches Team wie unsere 1. Mannschaft und steht nur 4 Punkte hinter uns.

Ein Sieg gegen die Nordkreisler wäre absolut richtungsweisend…. .

Schon jetzt wird darauf hingewiesen, bedingt durch den Totensonntag, dass dieses Spiel erst in zwei Wochen am 30.11.2014 um 15:30 Uhr stattfindet.  


Tor:

1:0 Marcel Kanitz (41.)

1:1 Niklas Minning (42.)

1:2 Alexander Zepp (64. FE)

2:2 Christoph Illig (68.)

3:2 Marcel Kanitz (78.)

3:3 Marco Minning (79.)

3:4 Pascal Zierfuß (90.)


Aufstellung:

Jan Zumbusch – Tim Falkenberg (55. Felix Müller), Tim Zierfuß (64. Igor Schneider), Marcel Ahrend, Marcel Berndgen – David Kaup Jenissen, Alexander Zepp, Robin Müller (64. Stephan Schlagloth), Niklas Minning, Pascal Zierfuß, – Marco Minning

________________________________________________________________________________________________


Wieder in der Erfolgsspur                                                                           10.11.2014 

SV Blatzheim - BC Kirdorf-Blerichen 1:0 (0:0) 

Am Sonntag (09. November) gewann unsere erste Mannschaft durch ein Tor des eingewechselten Robin Müller mit 1:0 gegen Kirdorf-Blerichen und rückt wieder näher an Tabellenführer Quadrath heran, die ihre erste Saisonniederlage kassierten. Schon vor Spielbeginn war das 3:5 des Spitzenreiters gegen Berrendorf bekannt. Somit waren zwei Dinge klar: Der Favorit ist in dieser Klasse nicht unbesiegbar, andererseits hatte unser Team die Möglichkeit, den Abstand zum Team aus dem Bergheimer Ortsteil wieder auf drei Punkte zu verkürzen. Voraussetzung hierfür wäre ein eigener Sieg im Heimspiel gegen den Tabellenzehnten aus Kirdorf-Blerichen. Schnell war klar, das diese Zielsetzung mit harter Arbeit verbunden ist. Der Gegner, mit zwei Unentschieden aus den letzten beiden Spielen im Rücken, scheint sich in der Klasse mittlerweile stabilisiert zu haben.
Die Taktik Kirdorf-Blerichens war denkbar einfach. Ein “Libero” stand ca.  20 Meter hinter zwei Innenverteidigern sowie zwei Außenverteidigern. Das restliche Personal versuchte mit schnellen Vorstößen zu kontern, um eventuell selbst das Tor zu treffen. Dazu besann man sich der guten alten 70’er-/ 80’er Jahre Taktik der Manndeckung und der Zielsetzung, die 90 Minuten irgendwie schadlos zu überstehen. Unsere Spieler waren aufgrund dieser unorthodoxen Spielweise kaum in der Lage, sich zu befreien und das Spiel zu gestalten. Es herrschten Hektik und Unruhe. Lediglich eine Chance konnte in der ersten Halbzeit konstatiert werden. Der Schuss von Niklas Minning, nach einer seiner vielen Einzelleistungen, wurde  von Keeper Dittmann jedoch ausgezeichnet abgewehrt.
In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Jedoch gesellte sich zu der extrem destruktiven Spielweise des Gegners die Leistung des Schiedsrichters, der das Spiel nunmehr mehr als großzügig leitete und auch klare Fouls nicht mehr ahndete. Trotzdem musste unser Team immer auf der Hut sein, sich nicht einen Konter einzufangen. Der Abwehrverbund mit den Innenverteidigern Marcel Berndgen und Tim Zierfuß, sowie den Außenverteidigern Marcel Ahrend und Tim Falkenberg ließen jedoch nichts anbrennen und waren immer in der Lage, brenzlige Situationen spielerisch zu lösen und noch einen guten Spielaufbau zu betreiben. Chancen waren weiterhin Mangelware. Somit mussten die Standards her. Nach einer Ecke schraubte sich Tim Zierfuß hoch und köpfte den Ball zum Entsetzen aller, die es mit dem heimischen SV hielten, gegen die Querlatte. Eine weitere gute Chance vergab man, als Niklas Minning dem einschussbereiten Alexander Zepp den Ball vom Fuß nahm und es selbst versuchte. Die Entscheidung fiel durch den eingewechselten Robin Müller, der einen Freistoß von der rechten Außenlinie ausführte. Der Ball flog in den Strafraum, wurde länger und länger und schlug im oberen Toreck ein. Der Jubel war grenzenlos. Der Gegner musste nun aufmachen, so dass Räume zum Kontern da waren, die aber ungenutzt blieben. Am Ende stand ein knapper Sieg, der aber verdient war. Das Team hat  hervorragend gekämpft und sich gegen eine Mannschaft behauptet, die nicht wirklich zum Fußballspielen gekommen war. Der Abstand zu Quadrath wurde verkürzt und die Gegner ab Platz drei der Tabelle konnten auf Distanz gehalten werden. In den drei Spielen bis zur Winterpause gilt es, so viele Punkte wie möglich zu holen.


Tor:

1:0 Robin Müller (74.)


Aufstellung:

Jan Zumbusch – Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Marcel Ahrend, Marcel Berndgen – Felix Müller, Alexander Zepp, Michael Hopp (51. Robin Müller), Niklas Minning, Pascal Zierfuß, – Igor Schneider (84. Marcel Letsch)

________________________________________________________________________________________________


Zurück auf dem Boden der Tatsachen                                                          03.11.2014 

SV Rheidt - SV Blatzheim 3:1 (0:1) 

Drei Minuten genügten den Gastgebern aus Rheidt, um am Sonntag (02. November) unserer ersten Mannschaft eine empfindliche Niederlage beizubringen. In der ersten Halbzeit übernahm unsere Mannschaft relativ früh die Initiative im Auswärtsspiel beim ambitionierten Kreisliga B – Absteiger SV Rheidt. Es wurde ein leichtes Übergewicht herausgespielt, auch bedingt durch die Windverhältnisse. Jedoch war schon früh klar, dass es im Defensivverbund, einschließlich Keeper Jan Zumbusch, immer wieder zu Abstimmungsproblemen kam. Dies führte in den ersten 45 Minuten fast zu einem Eigentor, sowie weiteren Großchancen für die Gastgeber. Gegentore konnten nur mit enormen Kraftanstrengungen und Blocken der gegnerischen Schüsse und dem Unvermögen Rheidts verhindert werden. In der 23. Minute wurde Niklas Minning  im Strafraum des Gegners von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß  verwandelte Alexander Zepp an seinem 22. Geburtstag kompromißlos. In der zweiten Halbzeit spielte unsere Mannschaft gegen den Wind. Dies machte sich sofort (51.) für den SV Rheidt bezahlt. Ein weit geschlagener Torwartabstoß wurde von unserer Defenive falsch berechnet, so dass der Ball mit einer Bodenberührung ohne Abwehraktion in den Strafraum flog. Da auch unser Schlussmann Jan Zumbusch zu zögerlich aus seinem Tor herauskam, blieb dem in der Pause eingewechselten Mödder nichts anderes übrig, als dankend das Geschenk anzunehmen und den Ball locker in unsere Maschen zu setzen. Rheidts Torwart Hickert durfte sich über einen Assist freuen. Nun folgten in den nächsten drei Minuten vogelwilde Aktionen des kompletten Teams (keine Zuordnungen mehr, übermotivierte Alleingänge gegen bis zu vier gegnerischen Spielern, Ballverluste, Passungenauigkeiten), welche zu zwei weiteren Angriffen des nun druckvollen Gastgebers führten, die jeweils im Blatzheimer Tor vollendet wurden. Mit diesem konfusen Spiel schaffte es unser Team, von der 51. bis 54. Minute eine 1:0 Führung in ein 1:3 umzuwandeln. Danach versuchte unser Team mit offenem Visier wieder in das Spiel zu kommen. Die wenigen Chance wurden durch Keeper Hickert jedoch vereitelt. Es sollte an diesem Tag einfach nicht sein. Der SV Rheidt war dem vierten Tor gefühlt immer näher als unsere Mannschaft dem zweiten Treffer. Es gilt nun, die Fehler aus diesem Spiel zu analysieren und daraus zu lernen. Der Abstand zu Tabellenführer Quadrath hat sich so auf sechs Punkte vergrößert. Der zweite Platz sollte dennoch in die Winterpause gerettet werden.

 

Tore:

0:1 Alexander Zepp (23. FE)

1:1 Karl-Christian Mödder (51.)

2:1 Sven Schulz (52.)

3:1 Dominik Scheuer (54.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch – Tim Falkenberg (78. Marcel Staege), Tim Zierfuß, Marcel Ahrend (58. Marcel Berndgen), Stephan Schlagloth – Felix Müller, Alexander Zepp, Robin Müller (63. Robert Pfrogner), Niklas Minning, Pascal Zierfuß, – Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________

 

1. Mannschaft begeistert als Team                                                            27.10.2014 

   

SV Blatzheim - Heppendorfer SC 2:0 (2:0) 

 

Am Sonntag (26. Oktober) gewann unsere erste Mannschaft durch zwei Tore von Robin Müller in der ersten Hälfte mit 2:0 gegen B-Liga-Absteiger Heppendorfer SC und bleibt weiter Tabellenführer Quadrath auf den Fersen. In den ersten zehn Minuten tat man sich gegen den Gegner schwer. Danach konnte sich unsere Elf mehr und mehr von den Offensivbemühungen der Gäste befreien. Robin Müller erzielte vom rechten Strafraumeck mit einem Kunstschuss über die Abwehr und den gegnerischen Keeper das 1:0 (15.). Beflügelt von dem Tor hatte unsere Mannschaft das Spiel nun mehr und mehr im Griff. Abermals Robin Müller gelang in der 42. Minute mit einem schönen Distanzschuss, nun zentral vor dem Strafraum, das 2:0. Schon vor der Pause, aber erst recht nach der Halbzeit, spielte unsere Mannschaft mit einer sehr gut gestaffelten Grundordnung nun Angriff auf Angriff auf das Heppendorfer Tor. Die hoch stehende Abwehr unterband jegliche Angriffsbemühungen des Tabellenvorletzten schon im Keim, so dass kein direkter Schuss auf das Tor von Keeper Jan Zumbsch zugelassen wurde. Von der Abwehr ausgehend wurden über das Mittelfeld und die Flügel zügige und ansehnliche Kombinationen vor das Heppendorfer Tor vorgetragen. Spielerisch war es ein Genuß, dem Team zuzuschauen. Die Arbeit und Handschrift unseres neuen Trainers Sebastian Kuckel ist klar erkennbar. Leider überbot sich unsere gesamte Offensivabteilung im Vergeben bester Einschussmöglichkeiten, so das es nach 90 Minuten „nur“ 2:0 stand. Unter dem Strich zählen jedoch die 3 Punkte. Die Jungs, die ein wahres Team geworden sind, haben Klasse gespielt und zurecht den 2. Tabellenplatz gefestigt. Nächste Woche reist man nun zum wiedererstarkten Absteiger aus Rheidt, der mit 18 Punkten nur vier Zähler hinter unserem Team auf dem 5. Tabellenrang steht. Vor diesem Gegner ist zu warnen, zumal dort vor einer Woche Bedburg-Rath nicht über ein Unentschieden hinaus kam.  

 

Tore:

1:0 Robin Müller (15.)

2:0 Robin Müller (42.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch – Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Marcel Ahrend – Alexander Zepp, Robin Müller (78. Jens Nießen), Niklas Minning, Pascal Zierfuß, Michael Hopp (13. Kevin Kisters, 69. Marcel Letsch) – Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________ 

 

1. Mannschaft klettert auf Platz 2                                                                 20.10.2014 

   

RW Berrendorf II - SV Blatzheim 1:2 (0:0) 

 

In einem engen Spiel gewann unserer erste Mannschaft am Sonntag (19. Oktober) bei Berrendorf II mit 2:1. Entgegen den Ankündigungen im Netz wurde das Spiel auf der Berrendorfer Anlage auf dem Rasenplatz ausgetragen. Dementsprechend suchten unsere Jungs auf dem zumeist noch feuchten bis nassen Untergrund, bedingt durch den nächtlichen Tau, insbesondere in der ersten Halbzeit, eine gewisse Standfestigkeit, welche man gegen den erwartet starken Gegner aber oft vermissen ließ. In den ersten 45 Minuten glich das Spiel demzufolge eher einer Schlitterpartie, als einem Fußballspiel, insbesondere von Blatzheimer Seite. Bedingt durch den einen oder anderen Ausfall klaffte besonders in der ersten Hälfte im Mittelfeld eine große Lücke, so dass das Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff quasi nicht existent war und Entlastungsangriffe Mangelware waren.

So kam es, dass die Gastgeber durch ihren Kapitän David Dresia, der sich zumeist im offensiven Zentrum aufhielt, allein in den ersten 10 Minuten drei „hundertprozentige“ Chancen erspielten. Der ehemalige Bedburger BV - Spieler stand aufgrund schlechter Zuordnung unseres Defensivverbundes gleich dreimal frei vor dem Tor von Jan Zumbusch, brachte aber das Kunststück fertig, diese drei Chancen liegen zulassen, indem er über das Tor köpfte oder vorbeischoss.

Danach beruhigte sich das Spiel etwas. Unsere Mannschaft hatten nach Umstellungen in der zentralen Defensive weiter Probleme mit dem feuchten Platz und die Berrendorfer konnten die Konzentration nicht hochhalten, so dass ihre Angriffsbemühungen sich zumeist wirkungslos in Wohlgefallen auflösten. Unser SV hatte nur eine Chance in Richtung gegnerischem Tor, die ungenutzt blieb. Kurz vor der Pause kam der Berrendorfer Dresia jedoch abermals frei vor Zumbusch zum Schuss. Dieser konnte den wuchtig geschossenen Ball jedoch mit Bravour parieren, so dass es zur Pause 0:0 stand. Dieses Ergebnis war aus unserer Sicht noch das Beste am Spiel.

Mit der Einwechslung von Niklas Minning sahen die Zuschauer einen verbesserten SV Blatzheim. Über die linke Angriffsseite entstand nun Druck gegen die Berrendorfer Defensivabteilung. Nach einer schönen Einzelleistung konnte benannter Niklas Minning einen strammen Schuss ins lange Eck der Gastgeber einnetzen. Es stand in der 52. Minute 0:1.

Der in der ersten Halbzeit eingewechselte Hakan Efeoglu konnte jedoch nur sechs Minuten später nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung und dem hieraus resultierenden Ballverlust den Spielstand egalisieren.

Dresia wurde schon eine Minute vor der Blatzheimer Führung verletzungsbedingt ausgewechselt, so dass die Offensivaktionen RW Berrendorfs in Halbzeit 2 nicht mehr ganz so zwingend waren. Nichtsdestotrotz erspielten sie sich weitere Chancen, die jedoch entweder gehalten oder vergeben wurden.

Unsere Mannschaft kam immer druckvoller in die gegnerische Hälfte. Eine Angriffkombination konnte ein weiterer ehemaliger Bedburger, Pascal Zierfuß, nun nutzen. Er setzte sich am Strafraumrand gegen einzelne Gegner durch und vollendete mit links, so dass es in der 66. Minute 2:1 für unsere Jungs stand.

Dieses Ergebnis konnte bis zum Schlusspfiff gehalten werden, was jedoch für den Blatzheimer Anhang zu einer ziemlichen Nervenschlacht ausartete.

Der Vorstand des SV möchte sich hier für die Unterstützung unseres Teams in der Fremde bedanken.

Durch den Sieg gegen einen unmittelbaren Konkurrenten festigte unsere Mannschaft ihre Position in der Spitzengruppe und liegt durch einen „Ausrutscher“ von Bedburg–Rath (1:1 beim SV Rheidt) nun an zweiter Stelle.

Hier wird jedoch nur von Spiel zu Spiel gedacht. Es heißt nun, am nächsten Spieltag zu Hause gegen den Tabellenvorletzten Heppendorfer SC sich neu zu konzentrieren und diesen Gegner nicht zu unterschätzen.

 

Tore:

0:1 Niklas Minning (52.)

1:1 Hakan Efeoglu (58.)

1:2 Pascal Zierfuß (66.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch – Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Marcel Berndgen, Marcel Ahrend – David Kaup Jenissen, Alexander Zepp, Robin Müller (46. Niklas Minning), Pascal Zierfuß, Kevin Kisters (62. Michael Hopp) – Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________ 

 

1. Mannschaft weiter an der Tabellenspitze dabei                                   13.10.2014 

 
SV Blatzheim - BW Büsdorf 3:1 (2:0)
 

Unsere erste Mannschaft gewann am Sonntag (12. Oktober) mit 3:1 (2:0) gegen BW Büsdorf und bleibt auf dem 3. Tabellenplatz. Die Tore erzielten Igor Schneider (2) und Niklas Minning. Innerhalb des Spielgeschehens wurde nach ca. 20 Minuten ersichtlich, dass die Büßdorfer der nicht zu unterschätzende Gegner waren, mit dem die Gastgeber gerechnet haben. Noch vor dem Spiel warnte Trainer Sebastian Kuckel sein Team vor den Tabellenachten. Nach den besagten 20 Minuten konnte jedermann auf und am Platz feststellen, dass die Gäste ein äußerst unangenehm zu bespielendes Team sind. Sie kämpften um jeden Ball wie auch um jeden Meter und kamen ihrerseits zu Chancen, die sie jedoch vergaben oder die der bestens aufgelegte Keeper Zumbusch parierte. Jedoch führte der SV schon nach 10 Minuten mit 2:0 und hätte durchaus in den Folgeminuten das Ergebnis beruhigend höherschrauben können. Die Tore fielen deckungsgleich durch einen jeweils rasant vorgetragene Angriff über den linken Flügel, an der Torauslinie mit dem Hereinziehen in den gegnerischen Strafraum sodann dem klugen Pass zurück in Richtung Elfmeterpunkt, wo der jeweilige Stürmer der Heimmannschaft den Ball ohne Problem in das Tor unterbringen konnte. Die erste Kombination vollführten Niklas Minning und Igor Schneider als Torschütze schon in der dritten Minute, die zweite Aktion wurde durch Pascal Zierfuß vorbereitet, wobei Niklas Minning nun selbst als Torschütze in Erscheinung trat. In der zweiten Halbzeit verkürzten die Gäste den Spielstand aus ihrer Sicht auf 1:2, der heimische SV Blatzheim geriet mehr und mehr unter Bedrängnis, zumal einige Spieler auch das nötige Maß an Konzentration vermissen ließen. So kam es das, dass um die drei Punkte gezittert werden musste, bis Igor Schneider endlich einen der teilweise guten Kontermöglichkeiten in der 80. Minute verwerten konnte und das Spiel entschied. Die Gäste aus Büßdorf setzten nochmals alles auf eine Karte, konnten dem Spiel aber keine Impulse mehr verleiten.

 

Tore:

1:0 Igor Schneider (3.)

2:0 Niklas Minning (10.)

2:1 Sebastian Kollender (55.)

3:1 Igor Schneider (80.) 

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth, Marcel Schneppenheim - David Kaup Jenissen (76. Michael Hopp), Igor Schneider (81. Marcel Staege), Robin Müller (56. Marcel Ahrend), Niklas Minning, Alexander Zepp, Pascal Zierfuß

________________________________________________________________________________________________ 

 

Auswärtssieg                                                                                                         07.10.2014  


SC Elsdorf II - SV Blatzheim 1:2 (1:1)
 

Tore von David Kaup Jenissen und Niklas Minning sichern unserer ersten Mannschaft am Sonntag (05. Oktober) einen 2:1 Sieg bei der Zweitvertretung des SC Elsdorf. Nach knapp einem Viertel der Saison belegt unsere Mannschaft mit 13 Punkten vorläufig einen guten dritten Tabellenplatz, der alle Optionen offen lässt.

Ausführlicher Spielbericht folgt

 

Tore:

0:1 David Kaup Jenissen (19.)

1:1 Björn Schiffer (40.)

1:2 Niklas Minning (68.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth, Marcel Schneppenheim - David Kaup Jenissen, Igor Schneider (82. Robin Müller), Niklas Minning, Alexander Zepp, Pascal Zierfuß - Martinis Laskaridis (81. Marcel Staege)    

________________________________________________________________________________________________ 

 

Punkt gerettet                                                                                                         29.09.2014  


SV Blatzheim - Quadrath-Ichendorf 1:1 (0:1)
 

Ein Freistoßtor von Pascal Zierfuß in der 88. Minute rettete unserer ersten Mannschaft am Sonntag (28. September) einen Punkt gegen Quadrath-Ichendorf.

Ausführlicher Spielbericht folgt

 

Tore:

0:1 Tim Kuczynski (13.)

1:1 Pascal Zierfuß (88.)   

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Felix Müller (85. Robin Müller), Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth (60. Marcel Schneppenheim), Marcel Ahrend (46. Tim Falkenberg) - David Kaup Jenissen, Igor Schneider, Niklas Minning, Alexander Zepp, Pascal Zierfuß - Martinis Laskaridis   

________________________________________________________________________________________________ 

 

Auswärtssieg                                                                                                           22.09.2014  


Oberaußem-Fortuna - SV Blatzheim 1:4 (0:2)
 

Am Sonntag (21. September) gewann unsere erste Mannschaft mit 4:1 in Oberaußem und verbesserte sich in der Tabelle auf Platz 3.

Ausführlicher Spielbericht folgt

 

Tore:

0:1 Niklas Minning (12.)

0:2 Alexander Zepp (15.)

0:3 Martinis Laskaridis (61.)

0:4 Alexander Zepp (63.)

1:4 Thomas Kapellen (77.)

 

Aufstellung:

Tim Zierfuß - Tim Falkenberg (33. Marcel Staege), Marcel Schneppenheim, Christoph Gans, Kevin Kisters (65. Marcel Letsch) - Marcel Ahrend, Igor Schneider, Niklas Minning, Alexander Zepp, Pascal Zierfuß - Martinis Laskaridis 

________________________________________________________________________________________________ 

 

Sieg in Unterzahl                                                                                                   10.09.2014  


SV Blatzheim - Kaster-Königshofen II 1:0 (1:0)
 

Am Mittwoch (10. September) gewann unsere 1. Mannschaft in einem vorgezogenen Spiel vom 3. Spieltag 1:0 gegen Kaster-Könisghofen II. Pascal Zierfuß erzielte in der 37. Minute des Tor des Tages. Trotz zweier gelb-roter Karten in der Schlussphase wurde der Sieg gerettet. Damit machte unsere Mannschaft vorläufig einen Sprung in der Tabelle auf Platz 3.
Ausführlicher Spielbericht folgt

 

Tor:

1:0 Pascal Zierfuß (37.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth, Christoph Gans (80. Marcel Ahrend), David Kaup-Jenissen, Igor Schneider (86. Marcel Schneppenheim), Niklas Minning, Jens Nießen (55. Alexander Zepp), Pascal Zierfuß, Martinis Laskaridis 

________________________________________________________________________________________________ 

 

Erster Sieg                                                                                                   08.09.2014  


SV Blatzheim - SC Fliesteden II 6:3 (1:1)
 

Unsere erste Mannschaft gewann am Sonntag (07. September) mit 6:3 gegen Fliesteden II und feierte am 2. Spieltag den ersten Sieg.  

Ausführlicher Spielbericht folgt

 

Tore:

0:1 (10.)

1:1 Pascal Zierfuß (15.)

2:1 Niklas Minning (55.)

3:1 Igor Schneider (60.)

3:2 (65.)

4:2 Tim Zierfuß (68.)

5:2 Igor Schneider (71.)

5:3 (75.)

6:3 Niklas Minning (78.)

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß (40. Felix Müller), Stephan Schlagloth, Christoph Gans (68. Jens Niesen), David Kaup-Jenissen, Igor Schneider, Niklas Minning, Alexander Zepp (62. Harald Spix), Pascal Zierfuß, Martinis Laskaridis 

________________________________________________________________________________________________ 

 

Enttäuschung zum Saisonstart                                                              01.09.2014  


Borussia Buir - SV Blatzheim 6:0 (2:0)
 

Mit einer herben Enttäuschung begann die Saison für unsere erste Mannschaft Beim B-Liga Absteiger Borussia Buir gab es eine 0:6 Klatsche. Das Spiel hatte noch nicht richtig begommen, da lag der Ball bereits zum ersten Mal im Tor von Jan Zumbusch. Letztlich gibt es zum Spielverlauf nicht viel zu sagen. Unsere Mannschaft zeigte eine desaströse Leistung. Wenn der Anspruch ist, in dieser Saison eine gute Rolle zu spielen, muss sich jeder einzelne Spieler in den kommenden Wochen erheblich steigern. Hier ist Charakter gefragt, um die nächsten Spiele positiv zu gestalten. Schon am kommenden Wochenende gegen die Zweitvertretung von Fliesteden kann jeder zeigen, dass das Spiel in Buir nur ein Ausrutscher war.

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth, Felix Müller - Rene Weis (21. Igor Schneider), Niklas Minning (78. Harald Spix), Pascal Zierfuß, Dominic Mücke (25. Kevin Kisters) - Alexander Zepp, Martinis Laskaridis 

____________________________________________________________________________________________________ 

 

Pokalaus gegen Ahrem                                                                                       06.08.2014  


SV Blatzheim - SSV Rot-Weiß Ahrem 1:2 (1:1)
 

Am Dienstag (05. August) kam es in der 2. Runde des Kreispokals zum Aufeinandertreffen unserer ersten Mannschaft gegen den hochfavorisierten RW Ahrem aus der Kreisliga A.

Motiviert durch den Sieg gegen die eine Spielklasse höher agierende Viktoria aus Manheim letzte Woche ging man auch die Aufgabe der 2. Runde an. Schnell war erkennbar, dass es sich bei dem Ahremer Team um den erwartet starken Gegner handelte. Die Angriffe erfolgten sofort in Richtung Blatzheimer Tor, ein frühes Gegentor konnte jedoch vermieden werden. Entlastungsangriffe konnten durch kluges und konsequentes Stellungsspiel der Ahremer und mangels Passgenauigkeit unserer Mannschaft bis auf ganz wenige Ausnahmen kaum durchgeführt werden. Jedoch wurden die Vorteile der Gäste durch Kampf und Moral bis zur 23. Minute hinsichtlich des Ergebnisses ausgeglichen gestaltet. Aus einer Distanz von ca. 20 Metern halblinker Position verwandelte Andreas Moll einen direkten Freistoß relativ flach ins lange Eck und es stand 0:1. Befürchtungen, dass nun der Startschuss zu einem Schützenfest der Gäste gefallen sei, bewahrheiteten sich nicht. Unser Team kämpfte weiter und machte es Ahrem nicht einfach. In einer der ganz wenigen Kontermöglichkeiten erhielt Pascal Zierfuß in der 35. Minute das Leder auf halblinker Position  und konnte sich im Spurt gegen die gegnerische Verteidigung, welche zudem auf Abseits spekulierte, durchsetzen. Frei vor dem Torwart verwandelte er mit einem strammen  Schuss ins lange Eck. Zur Überraschung der 150 Besucher stand es 1:1 unentschieden. Dieser Spielstand wurde im wahrsten Sinne des Wortes in die Pause gerettet, da bei einem Ahremer Angriff Marcel Ahrend den Ball für seinen bereits geschlagenen Torwart Jan Zumbusch auf der Linie klären konnte (45.). Die zweite Hälfte bot alles, was eine wahre Abwehrschlacht ausmacht. Gefühlte 15 Eckbälle für den Favoriten, mit teilweise entsprechend gefährlichen Situationen, zwei von Jan Zumbusch parierte Bälle aus nächster Nähe, Aluminium, sowie das Hereinwerfen und Blocken unserer gesamten Mannschaft im eigenen Strafraum in die gegnerischen Schüsse bewahrten den SV Blatzheim vor einem Rückstand. Lediglich Pascal Zierfuß konnte per Dropkick aus 18 Metern nach ca. 75 Minuten knapp am Tor von RW Ahrem vorbeiziehen. Dies war die einzige Möglichkeit der Heimmannschaft in der zweiten Hälfte aus dem Spiel heraus. In der 91. Minute fiel dennoch der Siegtreffer für die Gäste. Nach einer weiteren brenzligen Situation vor dem Tor war Daniel Tappert frei und schoss den Ball unter die Latte zum Siegtreffer für RW Ahrem. Unser Team versuchte noch einmal alles, erhielt auch in letzter Sekunde einen Freistoß, welchen Niklas Minning jedoch denkbar knapp über die Latte zog. 

Fazit:  Unsere Mannschaft wehrte sich gegen die zwei Klassen höher spielenden Ahremer mit allen zur Verfügung stehenden kämpferischen Mitteln. Der Teamspirit lebt, die Resonanz der Spieler ist groß. 17 Spieler aus dem Kader standen den verantwortlichen Trainern/Betreuern Robert Berndgen und Robert Pfrogner zur Verfügung, welche unser Team optimal einstellten und begleiteten. Hierfür von Vereinsseite ein großes Dankeschön. Sollte sich die Mannschaft weiter so finden und entwickeln, darf man mit verhaltenem Optimismus die diesjährige Saison in der Kreisliga C angehen, die mit dem Auswärtsspiel in Buir am 31. August beginnt.

 

Tore:

0:1 Andreas Moll (23.)

1:1 Pascal Zierfuß (35.)

1:2 Daniel Tappert (91.)  

 

Aufstellung:

Jan Zumbusch, Tim Falkenberg, Marcel Berndgen, Marcel Staege (67. Marcel Schneppenheim), Marcel  Ahrend, Tim Zierfuß, Alexander Zepp (74. Philip Pöppinghaus), Niklas Minning, Igor Schneider, Pascal Zierfuß, Martinis Laskaridis

____________________________________________________________________________________________________ 

 

Pokalkrimi in der 1. Pokalrunde                                                                       30.07.2014  


SV Blatzheim - Viktoria Manheim 5:4 n.V. (3:3, 1:2)
 

Unsere Senioren gewinnen in der 1. Pokalrunde einen wahren Krimi gegen Manheim mit 5:4 n.V. (3:3, 1:2). In einem Spiel mit vier gelb-roten Karten erzielte Alexander Zepp per Elfmeter in der 117. Minute den Siegtreffer. Es war am Dienstagabend (29. Juli) auf dem Klosterberg ein Spiel mit Derbycharakter. Die Gäste aus der Kreisliga B gingen favorisiert in die Begegnung, was sich in den ersten zehn Minuten des Spiel auch durch eine optische Überlegenheit ausdrückte, ohne das es hierbei zu nennenswerten Chancen kam. Außer zwei Weitschüssen hatten die Manheimer zunächst nichts zu bieten. Unsere Mannschaft gestaltete danach das Spiel offener. In dieser Phase neutralisierten sich die Mannschaften. Per Doppelschlag gingen die Gäste nach einer knappen halben Stunde dann aber doch in Führung. Eine schöne Flanke von links verwertete Dominik Rose innerhalb des Strafraums zum 0:1. Vier Minuten später köpfte Kai Winkel nach einer Ecke der Manheimer den Ball unhaltbar für Jan Zumbusch in die Maschen des Tores, so dass man einem 0:2 hinterherlaufen mussten. Im Anschluss wirkte unsere junge Mannschaft etwas orientierungslos, was der Gegner jedoch nicht in weitere Tore ummünzen konnte. Kurz vor der Pause wurde Pascal Zierfuß bei einem der wenigen Entlastungsangriffe halb rechts, ca. 22 Meter vor dem Tor, von den Beinen geholt. Den fälligen Freistoß verwandelte Martinis Laskaridis mit einem sehenswerten Schuss direkt in das Manheimer Tor zum 1:2 Anschlusstreffer. So ging es in die Pause. Schon vor der Pause musste, der als Linksverteidiger agierende, Tim Zierfuß verletzungsbedingt durch Marc Imhof ersetzt werden. Die Position selbst übernahm Philip Pöppinghaus, Marc Imhof wechselte auf die rechte Mittelfeldposition von Philip Pöppinghaus. Nach der Pause überschlugen sich auf dem Spielfeld die Ereignisse. Eine hervorragend geschlagene Flanke in den Strafraum der Manheimer durch Rechtsverteidiger Stephan Schlagloth konnte Pascal Zierfuß in der 46. Minute mit Wucht einköpfen. Ganze drei Minuten später wurde Martinis Laskaridis bei einem schnell gespielten Konter im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Zepp unhaltbar, so dass das Spiel gedreht war. Wiederum nur zwei Minuten später wurde Stephan Schlagloth, bereits in der ersten Halbzeit, wie insgesamt drei weitere Spieler beider Mannschaften mit gelb verwarnt, nach Ballwegschlagen mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Nun musste der Vorsprung in Unterzahl gegen immer stärker aufspielende Gäste verteidigt werden. Dies gelang auch bis kurz vor Schluss. Nach einem weiteren Eckball für die Manheimer war es abermals Kai Winkel, der diesmal mit dem Fuß zur Stelle war, und den vielumjubelten Ausgleich zum 3:3 erzielte. Kurz zuvor verloren die Gäste ebenfalls nach gelb-roter Verwarnung einen Spieler, so dass es in allen Belangen ausgeglichen in die Verlängerung ging. In der ersten Hälfte hatte unsere Mannschaft den besseren Start. Zwei pfeilschnell vorgetragene Konter durch Pascal Zierfuß sowie Niklas Minning verfehlten ihr Ziel, jedoch ein weiterer Konter führte in der 97. Minute zum 4:3 durch Niklas Minning. In der zweiten Hälfte der Verlängerung setzte Manheim alles auf eine Karte und glich durch Nico Winters abermals aus. Da aber insbesondere einzelne Viktoria - Spieler Schiedsrichterentscheidungen in Frage stellten, schwächten sich die Gäste durch zwei weitere gelb-rote Karten selbst. Kurz vor Schluss kam es zu einem weiteren Foul im Gästestrafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte wieder Alexander Zepp sehr sicher, so dass der Schlusspunkt gesetzt und ein vielumjubelter Sieg zu verzeichnen war. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass eingewechselten Kevin Kisters und Dominic Mücke in der Verlängerung das Team komplettierten und ihre Sache sehr gut machten.

Fazit: Nach einem 0:2 Rückstand ist unsere Mannschaft mit großem Kampf, aber auch Glück, in das Spiel zurückgekommen und konnte dem Gegner über die gesamte Distanz von mehr als 120 Minuten Paroli bieten. Dies ist umso mehr verwunderlich, da das Team bisher ohne Trainer auskommen muss und dementsprechend seit Wochen nicht regelmäßig trainiert hat. Einen großen Dank an Robert Berndgen, der in diesem Spiel die Mannschaft coachte. Am kommenden Dienstag (05. August, 19.30 Uhr) erwartet unser Team an gleicher Stätte den A-Kreisligisten aus Ahrem. Dieses Spiel dürfte nicht einfacher werden, aber im Fußball ist bekanntermaßen alles möglich. 

 

Tore:
0:1 Dominik Rose (26.)
0:2 Kai Winkel (30.)
1:2 Martinis Laskaridis (43.)
2:2 Pascal Zierfuß (46.)
3:2 Alexander Zepp (49. FE)
3:3 Kai Winkel (87.)
4:3 Niklas Minning (97.)
4:4 Nico Winters (112.)
5:4 Alexander Zepp (117. FE)

 

Aufstellung:
Jan Zumbusch, Stephan Schlagloth, Marcel Berndgen, Marcel Staege, Tim Zierfuß (42. Marc Imhof), Philip Pöppinghaus (91. Dominic Mücke), Robin Müller (72. Kevin Kisters), Alexander Zepp, Niklas Minning, Pascal Zierfuß, Martinis Laskaridis

____________________________________________________________________________________________________

 

483663

 

 Feriencamps

einer Fussballschule


Nähere Infos gibt es hier>