SV 1928 Blatzheim e.V.

 


Hier finden Sie immer die aktuellen  

Spielberichte der 1. Seniorenmannschaft!

________________________________________________________________________________________________


1. Mannschaft zum Saisonabschluss mit Niederlage             12.06.2017


Quadrath-Ichendorf - SV Blatzheim 5:2 (3:1)


Unsere erste Mannschaft verlor das letzte Saisonspiel am Sonntag (11. Juni) in Quadrath mit 2:5, belegte aber als Aufsteiger einen hervorragenden 6. Platz in der Abschlusstabelle.  

In einem Sommerkick, in welchem es um nichts mehr ging, waren die Gastgeber die zielstrebigere Mannschaft. Ohne vier Stammspieler hatten die Gäste vom Klosterberg in Quadrath-Ichendorf nichts zu bestellen. So lief man ziemlich zügig einem unnötigen 0:1 hinterher, in welchem unsere Defensive klar in Überzahl gegen drei Angreifer stand und trotzdem nicht klären konnte. Der darauffolgende Ausgleich durch Igor Schneider hielt 20 Minuten, bevor Jan Halver nach starker Vorarbeit von Sebastian Krychowski die erneute Führung der Blau-/Weißen markierte. Als Nils Coenen dann kurz vor der Pause das 3:1 besorgte, war das Ding durch. Fabio Hardt verkürzte zwar noch in seiner eigenen durchsetzungsstarken Art, aber letztendlich sorgte der bis dahin Tabellenneunte für ein am Ende auch nach erspielten Chancen gerechtes 5:2 und bestätigte seinen Lauf der letzten Wochen.

Mit dem sechsten Platz hat sich der Aufsteiger über die Saison gut verkauft und ging dementsprechend relaxed nach dem Spiel in die Abschlussfeier der Saison.


Tore:
1:0 Alex Groza (5.)

1:1 Igor Schneider (16.)

2:1 Jan Halver (38.)

3:1 Nils Coenen (40.)

3:2 Fabio Hardt (54.)

4:2 Tim Kuczynski (69.)

5:2 Sebastian Krychowski (82.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marcel Berndgen, Dr. Gino Casale, Tobias Steffensen, Tim Zierfuß (46. Marco Minning) - Stefano Hardt, Lars Kaufhold (64. Niklas Minning), Stefan Casale, Igor Schneider, Robin Müller (54. Alexander Zepp) - Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


1. Mannschaft gewinnt deutlich gegen den Tabellenletzten      29.05.2017


SV Blatzheim - SV Lövenich/Widdersdorf II 4:0 (1:0)


Am Sonntag (28. Mai) gewann unsere erste Mannschaft das letzte Heimspiel der Saison gegen die bereits als Absteiger feststehende Mannschaft von Lövenich/Widdersdorf II klar mit 4:0. Damit verabschiedeten sich die Klosterberger vom Heimpublikum für diese Saison und rehabilitierten sich für den desaströsen Auftritt in Berzdorf. Damit sprang der Aufsteiger über die 50 Punkte-Marke (52), womit man vor Saisonbeginn nicht unbedingt rechnen musste. Am 11.06.2017 geht es zum Saisonabschluss zum wiedererstarkten 1. FC Quadrath-Ichendorf, die seit acht Spielen keinen einzigen Punkt mehr abgegeben haben und u. a. beim Aufstiegsaspiranten aus Manheim einen lockeren 6:1 Kantersieg herausspielten. Nach den Auswärtsleistungen der letzten Wochen dürfte der „Alarm“ unserem Team in den Ohren klingen!!  

Tore:
1:0 Stefan Casale (41.)

2:0 Alexander Zepp (51.)

3:0 Fabio Hardt (81.)

4:0 Fabio Hardt (86.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marcel Berndgen, Dr. Gino Casale (85. Tobias Steffensen), Tim Zierfuß, Marco Minning - Alexander Zepp, Lars Kaufhold, Stefan Casale, Pascal Zierfuß (56. Igor Schneider), Stefano Hardt (56. Robin Müller) - Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Punkt aus der Hand gegeben                                                            22.05.2017


SSV Berzdorf III - SV Blatzheim 2:1 (1:0)


Im Gegensatz zu letzter Woche hatte an diesem Sonntag (21. Mai) unsere erste Mannschaft das Nachsehen und verlor beim akut abstiegsgefährdeten SSV Berzdorf III in der 94. Minute mit 1:2.

Ausführlicher Spielbericht folgt     


Tore:
1:0 Andreas Nies (5.)

1:1 Lars Kaufhold (87.)

2:1 Christophe Stautemas (90. +4)


Aufstellung:Timo Hünnekens - Marcel Berndgen, Dr. Gino Casale, Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth - Alexander Zepp, Lars Kaufhold, Stefan Casale, Igor Schneider (66. Stefano Hardt) - Michael Hopp (42. Fabio Hardt), Robin Müller (42. Pascal Zierfuß)

________________________________________________________________________________________________


Sieg in letzter Minute der Nachspielzeit                                      15.05.2017


SV Blatzheim - SV Godorf 3:2 (1:1)


Nachdem sich Niklas Minning an seinem linken Flügel durchgesetzt hat, bediente er mustergültig Fabio Hardt. Dieser schloss zum 1:0 ab (22.). Kurz vor dem Pausentee glich der Goalgetter der Godorfer, Ugur Ayas, zum 1:1 aus (42.). Vorausgegangen war, dass die heimische Defensive nicht den Fuß vor die Aktionen der Gäste bekamen. Nachdem die Gäste in der zweiten Halbzeit immer stärker das Spiel beherrschten und sich ein Übergewicht erspielten, wechselte Trainer Sebastina Kuckel den dauerangeschlagenen Pascal Zierfuß ein. Dieser flankte kurz darauf auf den zentral stehenden Niklas Minning, der sich gegen die Hintermannschaft der Gäste konsequent durchsetzte und die erneute Führung herausschoss (70.). Der Gegner, bei dem es noch um richtig was ging, monierte auf Foulspiel, was sodann das Klima zwischen Gäste und Schiri nicht verbesserte.  Der SV vom Klosterberg konnte nur noch mit Kontern agieren, die Jungs aus dem Süden Kölns drückten auf den Ausgleich, welcher ihnen nach Dauerpowerplay durch den eingewechselten Sydlik Ndomba gelang (90.).  Der Jubel im Gästeanhang war riesig. Da die Godorfer Mannschaft nun aber auch noch auf drei Punkte aus waren, entblößte sie ihre  Hintermannschaft. In ihrer Vorwärtsbewegung konnte Pascal Zierfuß einen abgefangenen Ball schnell auf den furios startenden Niklas Minning spielen, welcher den mitlaufenden Goalgetter des SV, Fabio Hardt, nicht übersah.  Sein Pass musste Fabio nur noch über die Torlinie drücken, 3:2, Sieg und der Jubel war noch eskalierender, als zwei Minuten zuvor (92.).Nach dem letztwöchentlichen „Gegurke“ in Niederaußem heute wieder eine starke Reaktion auf dem Platz. Verdient gewonnen, und das gegen einen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel. Dies war in der letzten Möglichkeit der Saison eine Premiere, da der SV 1928 Blatzheim e. V. ansonsten nur die Viktoria aus Manheim von den starken Gegnern besiegen konnte.       


Tore:
1:0 Fabio Hardt (22.)

1:1 Ugur Ayas (42.)

2:1 Niklas Minning (70.)

2:2 Sydlik Ndomba (90.)

3:2 Fabio Hardt (90. +2)

Aufstellung:
Timo Hünnekens - Marcel Berndgen, Stefano Hardt (77. Dr. Gino Casale), Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth (88. Tim Falkenberg) - Alexander Zepp, Marco Minning, Stefan Casale, Niklas Minning - Fabio Hardt, Robin Müller (62. Pascal Zierfuß)

________________________________________________________________________________________________


Knockout in letzter Minute                                                         08.05.2017


SV Erftstolz Niederaußem - SV Blatzheim 3:2 (1:1)


Durch ein Tor eine Minute vor Spielschluss verlor unsere erste Mannschaft am Sonntag (07. Mai) einen sicher geglaubten Punkt in Niederaußem. Das Spiel begann denkbar schlecht, denn Trainer Sebastian Kuckel musste bereits früh wechseln. Marcel Berndgen war nach einer frühen gelben Karte in Gefahr bereits das Ende der ersten Hälfte nicht mehr auf dem Platz zu erleben. Dazu gingen die Gastgeber nach einem Abwehrfehler in der 15. Minute in Führung. Durch die Einwechslung von Pascal Zierfuß kam aber Zug in die Aktionen der Blatzheimer und er war es auch, der nur drei Minuten nach seiner Einwechslung Fabio Hardt bediente, der den Ausgleich schoss. Dieses Pärchen war auch für die Führung kurz nach der Pause verantwortlich. Diesmal versorgte Fabio Hardt Pascal Zierfuß mit dem Ball und es stand 2:1. In dieser Phase verpassten die Roten die Führung zu erhöhen und die Gastgeber kamen von Minute zu Minute auf. Das 2:2 war dann keine Überraschung mehr. Leider musste dann zu allem Überfluss auch noch Lars Kaufhold mit Gelb-Rot vom Platz und unsere Mannschaft war nur noch damit beschäftigt, sich der Angriffe der Heimmannschaft zu erwehren. Dies gelang bis zur 89. Minute. Letztlich war der Sieg von Erftstolz mit Sicherheit nicht unverdient, obwohl die "Klosterberger" bis zum Schluss alles gaben, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Im nächsten Heimspiel gegen den Tabellendritten Godorf steht unserer Mannschaft wieder eine schwere Aufgabe bevor, aber chancenlos ist man mit Sicherheit nicht. 


Tore:
1:0 Florian Sachse (15.)

1:1 Fabio Hardt (32.)

1:2 Pascal Zierfuß (51.)

2:2 Florian Sachse (65.)

3:2 Giulio Schwarz (89.)

Aufstellung:
Timo Hünnekens - Marcel Berndgen (29. Pascal Zierfuß), Dr. Gino Casale, Stefano Hardt, Tim Zierfuß (73. Robin Müller) - Stephan Schlagloth, Alexander Zepp (65. Igor Schneider), Marco Minning, Stefan Casale, Lars Kaufhold - Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Sieg nach Pausenrückstand                                                         02.05.2017


SV Blatzheim - SV Thorr 2:1 (0:1)


Nach der Niederlage beim Tabellenführer letzte Woche konnte unsere erste Mannschaft am Sonntag (30. April) das Heimspiel gegen Thorr mit 2:1 für sich entscheiden. Das Spiel wurde durch den starken Südwind geprägt. In der ersten Halbzeit spielten die Gäste mit Windunterstützung auf das Tor des SV. Mit immer wieder nur langen Bällen in die Spitze versuchte Thorr, die Abwehr der Klosterberger in Verlegenheit zu bringen.  In der 26. Minute wurde diese Taktik von Erfolg gekrönt, als Keeper Hünnekens und Linksverteidiger Steffensen sich gegenseitig bei einem hohen Flankenball der Gäste in die zentrale Angriffsposition behinderten und der dazwischen/daneben postierte Angreifer Marcel Heller mit seinem Kopfball das Dreierduell für sich gewann, 0:1. In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber, mehr Druck auf das Gästetor zu entwickeln, was teilweise gelang. Aber erst in der 65. Minute konnte Pascal Zierfuß im zweiten Versuch, nachdem Gästekeeper Piechowski ganz stark den ersten Ball parierte, das befreiende 1:1 markieren. Nur fünf Minuten später,  auch mit Windunterstützung, konnte Alexander Zepp einen direkten Freistoß von der rechten Außenbahn verwandeln. Piechowski bekam die Fäuste noch dran, aber nur, um den Ball unter die eigene Latte zu jagen. In den verbleibenden 20 Minuten ließen beide Teams gute Torchancen aus, so dass die drei Punkte in Blatzheim blieben. Glückwunsch zum Sieg an Trainer Sebastian Kuckel und seine junge Mannschaft. 46  Punkte als Aufsteiger sind ein starkes Ausrufezeichen, zumal noch 15 Punkte zu vergeben sind…


Tore:
0:1 Marcel Heller (26.)
1:1 Pascal Zierfuß (65.)
2:1 Alexander Zepp (70.)

Aufstellung:
Timo Hünnekens - Marcel Berndgen, Dr. Gino Casale (46. Stefano Hardt), Tim Zierfuß, Tobias Steffensen (52. Igor Schneider), Stephan Schlagloth - Robin Müller (46. Alexander Zepp), Niklas Minning, Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Niederlage beim Tabellenführer                                                         25.04.2017


Viktoria Glesch-Paffendorf II - SV Blatzheim 3:0 (0:0)


Letztlich ohne Chance war unsere erste Mannschaft am Sonntag (23. April) bei Tabellenführer und Aufstiegsaspirant Nummer eins Glesch-Paffendorf und unterlag 0:3. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in welcher durchaus qualitativ gute Ansätze beim Gast vom Klosterberg gegen den Tabellenführer ersichtlich waren, ging es in die zweiten 45 Minuten. In dieser spielten die Hausherren ihre Qualitäten aus, so dass folgerichtig nach Kombinationen die ersten beiden Tore in der 55. und 71. Spielminute fielen. In beiden Fällen, auch mit der Erkenntnis aus den zurückliegenden Spielen, dass der SV Blatzheim immer zurückkommen kann, wurden weitere Angriffsbemühungen gegen die Gelben aus dem Nordkreis gestartet. Jedoch selbst in den seltenen  verheißungsvollen Situationen war letztendlich immer ein Abwehrbein dazwischen, so dass die Mühen unseres Teams nicht von Erfolg gekrönt waren. Nachdem die junge Mannschaft sich auch noch mit Gelb-Rot (Marco Minning) selbst dezimierte, fiel dann der im Gesamtresultat zu hohe Treffer zum 3:0 kurz vor Abpfiff der Partie auch noch.Die Glescher waren unter dem Strich die clevere und coolere Mannschaft und stehen völlig zur Recht auf Platz 1. Unserem Team bleibt nur die Erkenntnis, das Erfahrungswerte für erfolgreiche Spitzenspiele wichtig sein können und wird für die Zukunft seine Lehren daraus ziehen. Wie in der Hinrunde bleibt es dabei, dass gegen Gegner wie Glesch, Elsdorf und Sindorf nur ein Punkt zu holen ist. Ansonsten hat der SV 1928 Blatzheim e. V. als Aufsteiger die Saison ziemlich bunt gestaltet und wird nicht als graue Maus in den Tabellenniederungen wahrgenommen. Damit wir nicht noch zum Saisonultimo nach unten durchgereicht werden, ist nun eine Trotzreaktion unserer Herzblutkicker gefordert. Das Ziel muss sein, von den 18 noch zu vergebenen Punkten so viele wie möglich zu holen, um diese bisher starke Saison für uns alle in positiver Erinnerung zu halten.


Tore:
1:0 Uwe Pelzer (55.)
2:0 Roberto Mateos (71.)
3:0 Lars Rüttgers (90. +3)

Aufstellung:
Timo Hünnekens - Marco Minning, Gino Casale, Tim Zierfuß, Tobias Steffensen (87. Stephan Schlagloth) - Robin Müller (58. Stefano Hardt), Niklas Minning, Stefan Casale, Pascal Zierfuß, Alexander Zepp (67. Lars Kaufhold) - Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Mal wieder Spektakel am altehrwürdigen Klosterberg                  19.04.2017


SV Blatzheim - VfL Sindorf 4:4 (1:2)


Das am Ostermontag (17.04.2017) ausgetragene Lokalderby gegen den VfL Sindorf war so gar nichts für sanfte Gemüter. Die Gäste legten ein extrem hohes Tempo vor, spielten immer wieder Steilpässe in die Schnittstelle unserer Innenverteidigung auf ihre neue Offensivwaffe Cengic Can und seinen Stürmerkollegen Denis Pendzich. Insbesondere Can machte mit seiner ganzen Routine und Abgezocktheit richtig Dampf, so dass unser Defensivverbund schnell auf Betriebstemperatur kommen musste. Sindorf erspielte sich langsam aber sicher ein Chancenplus, da insbesondere das Blatzheimer Mittelfeld keinen Zugriff auf das Spielgeschehen bekam. Jedoch brannte auch der Gästestrafraum lichterloh, wenn die pfeilschnelle Offensive des SV ins Kombinieren kam. Nach einer halben Stunde dann der Doppelschlag der Schwarzen vom Goldammerweg. Im Fünfmeterraum spitzelte Volkan Garacoglu vor den ihn umringenden Abwehrspielern einschließlich Keeper Hünnekens den Ball zum 0:1 ins Blatzheimer Tor (29.). Drei Minuten später setzte Tim Zierfuß regelwidrig seinen Körper gegen Can im eigenen Strafraum ein. Den fälligen Elfmeter verwandelte Can selbst zum 0:2 (32.). Aber wie schon so oft bewiesen, steckte unser im Schnitt drei Jahre jüngeres Team als der Gegner wieder einmal nicht auf. Marco Minning eroberte den Ball mit totalem Einsatz im Mittelfeld, setzte sich gegen mehrere Gegner durch und spielte steil auf seinen links durchstartenden Bruder Niklas. Dieser zog hier das Tempo nochmals an und suchte den zentral mitlaufenden Goalgetter Fabio Hardt und bediente ihn mit seiner Flanke mustergültig auf den Kopf.  Dieser sorgte so für das 1:2, was den heimischen Anhang wieder etwas hoffen ließ (37.) Erwähnenswert die Entwicklung von Niklas Minning, der in der Rückrunde wieder trifft und, was enorm wichtig ist, vor dem Tor mittlerweile die besser stehenden Mitspieler sieht und diese nicht umsonst mitlaufen lässt.
Nach der Pause kamen die Roten vom Klosterberg hochmotiviert zurück auf den Platz, aber der VfL setzte weiterhin auf schnell vorgetragene Konter. Nach einer Stunde setzte sich Can gekonnt vor dem Tor von Timo Hünnekens durch. Seinen leichten Lupfer konnte der SV-Schlussmann auf der Linie nicht mehr wegkratzen, 1:3 (60.). Wieder lag die Kuckel-Elf mit zwei Toren Rückstand zurück. Diese antwortete jetzt wütend mit einer Angriffswelle, die nach Assist von Pascal Zierfuß durch Fabio Hardt von der halbrechten Strafraumkante mit dem weiteren Anschlusstor belohnt wurde (75.). Diesen Ball setzte Fabio, auch so gewollt, unter die Latte über die Köpfe eines ganzen Spielerpulks hinweg und offenbarte seine ganze Klasse. Keeper Julio Reimer war chancenlos. Als Fabio Hardt nun fünf Minuten später den zentral mitlaufenden Alexander Zepp anspielte und dieser ähnlich wie gegen Manheim im Dezember von der Strafraumkante zum 3:3 Ausgleich traf, war wieder einmal „Klosterbergstimmung“ angesagt (80.). Die Bretano-Mannschaft wollte hier aber unbedingt die drei Punkte holen, so dass sie kurz vor Spielschluss die Heimmannschaft im eigenen Strafraum mittels Powerplay zuschnürte. Eine missglückte Kopfballabwehr unseres nach längerer Verletzung eingewechselten weiteren Stürmers Lars Kaufhold zentral vor die Füße von Volkan Garacoglu nutzte dieser zu einem satten Schuss aus 14 Metern zum 3:4 (87.). Nun kannte der Jubel im Gästeanhang keine Grenzen. Und wieder steckten unsere Aufsteiger nicht auf. In der Nachspielzeit ahndete Schiri Becker ein Foul an Robin Müller im Strafraum der Sindorfer zum Entsetzen der Gäste als Strafstoß. Nach heftigen Tumulten und Pöbeleien der VfL-Spieler, mit mehrmaligem Gelb abgestraft, hielt Fabio Hardt die Nerven und verwandelte zum 4:4 Endstand in der Nachspielzeit. Dies war in diesem Spiel sein drittes Tor. Nachdem Fabio die komplette Hinrunde verletzungsbedingt nicht spielen konnte, hat er nun in sieben Partien 14 Treffer markiert, davon fünf inklusive zwei Assist gegen die Ligagrößen SC Elsdorf und VfL Sindorf. Somit hat auch der SV 1928 Blatzheim e. V. seine „neue“ Offensivwaffe zurück. Der Teamspirit gestern war riesengroß, alle Spieler und ihr Trainer haben sich stark für ihren Verein eingesetzt. Die Derbystatistik ist durchaus positiv zu werten. Drei Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage (0:1 in Sindorf) sprechen für sich. Nächsten Sonntag (23.04.2017) geht es zum Tabellenführer Viktoria Glesch II. Das Spiel auf Kunstrasen wird schon früh um 12:45 Uhr angepfiffen. Da es mit der „Mannschaft der Region 2016“ nie langweilig ist, sollte sich der Anhang  diesen Termin im Kalender markieren!!

Tore:
0:1 Volkan Garacoglu (29.)
0:2 Cengiz Can (32. FE)
1:2 Fabio Hardt (37.)
1:3 Cengiz Can (60.)
2:3 Fabio Hardt (67.)
3:3 Alexander Zepp (80.)
3:4 Volkan Garacoglu (87.)
4:4 Fabio Hardt (90. FE)

Aufstellung:
Timo Hünnekens - Marco Minning, Gino Casale (87. Marcel Ahrend), Tim Zierfuß, Tobias Steffensen (85. Robin Müller) - Niklas Minning, Stefan Casale, Pascal Zierfuß, Alexander Zepp - Stefano Hardt (53. Lars Kaufhold), Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Auswärtsniederlage in Elsdorf                                                             10.04.2017


SC Elsdorf - SV Blatzheim 5:3 (2:1)


In einem ereignisreichen Spiel unterlag unsere erste Mannschaft am Sonntag (09. April) mit 3:5 in Elsdorf. Die Gäste aus Blatzheim übernahmen zu Beginn die Initiative, konnten ihre Chancen aber nicht in Tore ummünzen. Gino Casale holte sich nach hartem Einsteigen schon früh den gelben Karton ab (8.).

Nachdem er nach einer halben Stunde dann noch einen Strafstoß für Elsdorf verursachte, holte Trainer Kuckel den Rechtsverteidiger vom Platz. Der Elfmeter wurde von Ersatzkeeper Schwantes übrigens  stark pariert, gegen den Nachschuss von Höschler war er aber dann machtlos.  Alexander Zepp kam nach vier Wochen Sperre für Gino Casale auf den Platz. Höschler sorgte nur sechs Minuten später für das 2:0. Kurz vor der Pause erhielten die Gäste vom Klosterberg dann ihre Strafstoß. Fabio Hardt trat an und Torwart Andreas Schmitz konnte ebenfalls den Schuss parieren sowie zwei weitere mit enormer Wucht  draufgehaltene Nachschüsse. Kurz darauf ließ Fabio Hardt nach Zuspiel durch Pascal Zierfuß seinen Frust ganzen Lauf und sorgte für den Pausenstand von 2:1 (45.+3).

Nach dem Wechsel drückte die junge Mannschaft auf den Ausgleich, Chancen wurden jedoch nicht genutzt oder in einem Fall kläglich „versemmelt“. Der Gegner setzte mit Kontern nach 65 Minuten durch den alten Bekannten Dennis Höschler das 3:1, nach 80 Minuten erhöhten die Gastgeber durch El Bali auf 4:1. Zuvor wurde der gelb/rot gefährdete Marcel Arend durch Standby-Spieler Robert Pfrogner ersetzt, was aber nicht wirklich gelang.

In der Schlussphase konnte Fabio Hardt  dann einen weiteren Strafstoß sicher verwandeln (83.). Bei einem Konter fünf Minuten später sah Fabio dann auch noch den mitgelaufenen Alexander Zepp, der das 4:3 markierte (88.). Es hätte spannend werden können, wenn man sich cleverer angestellt hätte, stattdessen musste dann der endgültige Knockout durch Milloudi hingenommen werden (90+4).

Ja, wir haben große Verletzungssorgen, konnten dem Gegner aber ein ordentliches „Spitzenspiel“ liefern. Auch die Unterstützung auf den Rängen der mitgereisten Anhänger war Klasse. Nicht jedoch zu tolerieren sind lautstarke Schuldzuweisungen nach dem 0:1 innerhalb des Abwehrverbundes mitsamt „Runterrotzen“ des Mitspielers. Man nennt das schlicht und ergreifend einfach ein „No-Go“. Die erste Mannschaft des SV 1928 Blatzheim e. V. gewinnt gemeinsam, also verliert sie auch gemeinsam.

Nächste Woche Ostermontag  im letzten Lokalderby der Saison gegen den VfL Sindorf geht es um weitere Punkte, die nicht zu verschenken sind….


Tore:

1:0 Dennis Höschler (31.)

2:0 Dennis Höschler (37.)

2:1 Fabio Hardt (45. +3)

3:1 Dennis Höschler (65.)

4:1 Francesco Russotto (80.)

4:2 Fabio Hardt (83. FE)

4:3 Alexander Zepp (88.)

5:3 Mohamed Milloudi (90. +4)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen, Marcel Ahrend (74. Robert Pfrogner), Tim Zierfuß, Dr. Gino Casale (44. Alexander Zepp) - Stefano Hardt, Robin Müller (64. Marcel Berndgen), Niklas Minning, Pascal Zierfuß, Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Ausgleich in letzter Minute                                                             03.04.2017


Pulheimer SC - SV Blatzheim 2:2 (2:1)


Nach Anpfiff und den ersten Minuten konnte der geneigte Zuschauer gestern Nachmittag (02.04.2017) zwei für die erste Halbzeit entscheidende Fakten erkennen. Die Pulheimer wollten die drei Punkte, die Gäste vom Klosterberg wirkten für die letzten Wochen, Ausnahme Kapitän Stefan Casale, unkonzentrierter und unorganisierter.  Unter anderem hatten beide Außenverteidiger ihre Mühe und Not mit der schnellen Offensive der Grünen. Im Mittelfeld konnte Stefan Casale gar nicht so viel Laufen, um alle hier vorhandenen Lücken, welche durch seine zentralen Vorderleute verursacht wurden, zu stopfen. Nach missglücktem Befreiungsschuss durch Pascal Zierfuß im eigenen Strafraum war es dann Marvin Kohl, der den Ball vor die Füße bekam und früh das 1:0 für die Gastgeber markierte (10.). Nach Flanke von Gino Casale konnte Fabio Hardt per Kopf den überraschenden Ausgleich zum 1:1 erzielen (21.). Die Gäste nutzten jedoch den Schockzustand der Pulheimer nicht aus, obwohl sich Chancen boten. Ungenaue Pässe hielten wieder Einzug, allein Timo Hünnekens hatte zwei ganz starke Szenen, als er in  Eins zu Eins -  Situationen jeweils in letzter Sekunde retten konnte. Aber auch er konnte das 2:1 des Tabellenzehnten nicht verhindern, als wieder einmal der quirlige und schnelle Stürmer Farhad Alyahya in Position kam und kurz vor der Pause das zu diesem Zeitpunkt verdiente abermalige Führungstor schoss (39.). Schon zuvor musste der erkrankte Verteidiger Gino Casale das Feld für Marcel Arendt räumen. In der zweiten Hälfte wurde der ebenfalls nicht fitte Niklas Minning für Robin Müller eingewechselt. Diverse Umstellungen im Mittelfeld sowie eine nun spielende Dreierkette verschafften mehr Druck in der Offensive. Insbesondere über Alyahya und Rafael Leder setzten die Nordkreisler jedoch immer wieder Entlastungsangriffe, die teilweise zu gefährlichen Szenen vor dem Tor von Hünnekens führten. Mit zunehmender Dauer hatte Abwehrchef Tim Zierfuß jedoch Alyahya im Griff, welcher für nun immer öfter erfolgten Zeitschindereien und Wunderheilungen verantwortlich war. Seine Theatralik war schon bemerkenswert und schien auch Schiri Giesen nicht entgangen zu sein. Nachdem die Offensive des Aufsteigers sich an der robusten Abwehr Pulheims mit viel Pech und teilweise auch Unvermögen fast „abgearbeitet“ hatte, entschied Giesen auf sechs Minuten Nachspielzeit. Die Zeitspielereien sowie der Umstand, dass er die erste Hälfte zwei Minuten zu früh abgepfiffen hatte, dürften die Nachspielzeit rechtfertigen. Nach weiteren Sturmläufen der jungen Blatzheimer Mannschaft  war es dann Niklas Minning, der in der 95. Minute den hochverdienten Ausgleich erzielte. Das Tor wurde vor dem Gästeanhang euphorisch gefeiert. Für die Moral und die schweren Aufgaben der nächsten Wochen war dieser Treffer enorm wichtig und möglicherweise ein Knackpunkt. Der SV 1928 Blatzheim e. V. hat als Aufsteiger seit der Niederlage gegen Niederaußem am 30.10.2016 weiterhin nicht verloren, gleichwohl hat man zu der Konkurrenz nach oben zwei Punkte an Boden eingebüßt.

Tore:

1:0 Marvin Kohl (10.)

1:1 Fabio Hardt (21.)

2:1 Farhad Alyahya (39.)

2:2 Niklas Minning (90. +5)

Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen, Stephan Schlagloth (72. Tim Falkenberg), Tim Zierfuß, Dr. Gino Casale (36. Marcel Ahrend) - Stefano Hardt, Robin Müller (46. Niklas Minning), Stefan Casale - Pascal Zierfuß, Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Klassenerhalt                                                                                     27.03.2017


SV Blatzheim - SV Kirch 4:0 (2:0)


Schon am 20. Spieltag hat die junge Mannschaft des Aufsteigers das erste und wichtigtste Saisonziel erreicht…den Klassenerhalt. Gratulation an Trainer Sebastian Kuckel und seine Mannschaft.  

Mit einer kompakten Teamleistung besiegten die Roten vom Klosterberg den SV Kirch-Grottenherten verdient mit 4:0 Toren. Gegen diesen schwachen Gegner reichte eine solide Vorstellung, um zwangsläufig zu Chancen und zu Toren zu kommen. Schon zur Pause stand es 2:0 durch die Treffer von Kapitän Stefan Casale (12.) und Niklas Minning (36.). Bis auf einen Pfostenschuss durch die Gäste in der zweiten Halbzeit brannte in der Defensive nicht viel an.  In der bewährten Kombination Pascal Zierfuß für die Assists und Fabio Hardt für die Vollstreckung wurde das Ergebnis ausgebaut (61. und 74.). Im Gegensatz zum Heimspiel gegen Glessen sowie in Büsdorf spielte der SV diesmal mit etwas weniger Enthusiasmus nach vorne, so dass Kräfte etwas eingespart werden konnten. Die Pflicht ist getan. Alles darüber läuft unter dem Motto „Kür“!!

Tore:

1:0 Stefan Casale (12.)

2:0 Niklas Minning (36.)

3:0 Fabio Hardt (61.)

4:0 Fabio Hardt (74.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen (58. Stephan Schlagloth), Tim Zierfuß, Gino Casale - Robin Müller (75. Michael Hopp), Stefano Hardt (86. Marcel Berndgen), Niklas Minning, Stefan Casale - Pascal Zierfuß, Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


SV klettert auf den vierten Platz                                                     20.03.2017


BW Büsdorf - SV Blatzheim 0:5 (0:3)


Im letzten Spiel des Tages gewannen unsere Auswärtsspezialisten gestern Abend auf dem extrem windigen Platz zwischen Büsdorf und Fliesteden hochverdient mit 5:0 bei BW Büsdorf.

Bereits in der vierten Minute nach Freistoß von rechts  gewann Tim Zierfuß per Kopf das Duell mit Keeper Roman Weber, der den Ball nicht festhalten konnte. Nutznießer war Fabio Hardt mit seinem sechsten Treffer im dritten Spiel (4.). Niklas Minning schoss einen Freistoß zehn Minuten später aus ca. 22 Metern fulminant mit Unterstützung des Gegenwindes in den Winkel der Gastgeber zum 0:2 (14.). Irgendwie war der Ball trotz dieser Umstände lange in der Luft, senkte sich aber dann im entscheidenden Moment unter die Latte. Roman Weber war chancenlos. Nach Assist von Pascal Zierfuß war es abermals Niklas Minning, der den Ball über die Linie beförderte (30.). Die Messe war gelesen, das Ding durch. Bemerkenswert war die Tatsache, dass die Roten vom Klosterberg gegen den Wind spielten, aber mit schnellen Kontern, soweit es möglich war, immer die gefährlichere Mannschaft waren. Weiterhin bemerkenswert ist, dass Niklas Minning wieder zur alten Trefferstärke findet.

Die zweite Halbzeit wurde teilweise von den Gästen verwaltet, ab und an wurde aber auch Fußball gespielt. Marco Minning versuchte sich im Freistoß vom eigenen Strafraum, bekanntlich funktioniert auf diesem Platz mit diesen Windverhältnissen so etwas ja schon mal. Der Ball setzte einmal vor Torwart Weber auf. Da dieser aber schon verletzt schien, kam er nicht an das Leder. Stattdessen klatschte der Ball an die Latte und Robin Müller stand goldrichtig und vollendete zum 0:4 (58.). Nachdem Roman Weber verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, musste sein Stellvertreter Robert Kiefert nach kurzer Einsatzzeit nach einer Rettungsaktion mitsamt Zusammenprall mit dem Pfosten ebenfalls vom Platz. Nach hiesigem Kenntnisstand hatte er sich hierbei einen Rippenbruch zugezogen. An beide Büsdorfer Schlussmänner gute Besserung seitens des SV Blatzheim. 

Am Ende, nach einem stark vorgetragenen Kollektivangriff des SV, vollende Kapitän Stefan Casale zum 0:5 (90.). Anhand der Chancen und einer Vielzahl schwach geschossener Freistöße hätte dieser Sieg noch höher ausfallen können. Aber auch so kann man dieses 5:0 als fulminant beim Mitaufsteiger und Rivalen der letzten beiden Jahre bezeichnen. Der Mannschaft und Trainer Sebastian Kuckel Glückwunsch zum sechsten gewonnenen Spiel hintereinander, dass aufgrund der Punkteteilung Sindorfs beim Derby in Horrem auch eine Platzierungsverbesserung auf Rang 4 bedeutet.


Tore:

0:1 Fabio Hardt (4.)

0:2 Niklas Minning (14.)

0:3 Niklas Minning (30.)

0:4 Robin Müller (58.)

0:5 Stefan Casale (90.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen (78. Michael Hopp), Tim Zierfuß, Gino Casale - Robin Müller (81. Stephan Schlagloth), Stefano Hardt, Niklas Minning (46. Marcel Ahrend), Stefan Casale - Pascal Zierfuß, Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Fabio is back                                                                                            13.03.2017


SV Blatzheim - SC Glessen 6:0 (2:0)


Eine halbe Stunde benötigten die Gastgeber am Sonntag (12. März), um den Abwehrriegel der Glessener zu knacken. Einen steil und zu optimistisch gespielten Pass durch Robin Müller konnte Pascal Zierfuß auf der rechten Außenbahn noch erlaufen und dem im Zentrum einrückenden Goalgetter Fabio Hardt mustergültig auflegen. Nach einer Körperdrehung markierte dieser dann das 1:0 (30.). Eine Viertelstunde zuvor hielt Keeper Timo Hünnekens den SV mit einer Glanzparade nach Kopfball der Gäste das 0:0. Vor dem Pausenpfiff setzet sich Robin Müller stark auf der gleichen Außenbahn durch, hob den Kopf,  sah unseren Stürmer Fabio ebenso, der locker für das 2:0 sorgte (45.). In der zweiten Halbzeit gierten die Roten vom Klosterberg nach weiteren Toren. Angetrieben durch das ganze Team setzte Pascal Zierfuß seinen zweiten Assist zu Fabio Hardt, der den Ball gekonnt über den starken Keeper Simon Hoppe lupfte und seinen Hattrick damit besiegelte, wohl kein Lupenreiner, da die Pause dazwischen lag (60.). So ging es munter weiter, die Gäste wehrten sich mehr als tapfer, hatten gegen die Dominanz des Aufsteigers jedoch nicht viel zu bestellen. Von der Abwehrreihe ausgehend wurde mehr als gefällig kombiniert, die Chancen wurden fast im Minutentakt erspielt. Mit einem eröffnenden Pass durch Pascal Zierfuß auf Niklas Minning lief dieser in die sich ihm bietenden Schnittstelle und sorgte für das 4:0 (70.). Nachdem Stefano Hardt zehn Minuten später leider nur den Pfosten traf, schaltete sein Bruder schnell und staubte den Abpraller zum 5:0 ab (80.). Am Ende war dann der kurz zuvor eingewechselte Tim Falkenberg an der Reihe, der den Ball nach Touchierung an der Unterkante der Latte, ausgehend von Pascal Zierfuß, mit einem Kopfball endgültig über die Linie bugsierte (83.). Nach Meinung vieler Beobachter soll der Ball schon komplett hinter der Linie gewesen sein, nicht jedoch für Schiri Kai Becker. Der erkannte zwei weitere Treffer aufgrund von vermeintlichen Abseitspositionen nicht an und tat sich mit dem Speed unserer Offensive offenkundig schwer, so dass er viele  Situationen als Abseits erkannte, die mehrheitlich regulär waren.  Das gesamte Team machte einen starken Eindruck und kam dieses Jahr ohne die übliche Schwäche aus der Winterpause heraus. Die Heimspielbilanz konnte weiterhin aufpoliert werden und man kann erkennen, dass das Tore-Duo der letzten Saison Fabio Hardt und Pascal Zierfuß sich auch nach über einem halben Jahr Verletzungspause Hardts wieder bestens ergänzt.

  

Tore:

1:0 Fabio Hardt (30.)

2:0 Fabio Hardt (45.)

3:0 Fabio Hardt (60.)

4:0 Niklas Minning (70.)

5:0 Fabio Hardt (80.)

6:0 Tim Falkenberg (83.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning (73. Marcel Berndgen), Stephan Schlagloth, Tobias Steffensen, Gino Casale - Robin Müller, Stefano Hardt, Niklas Minning (82. Tim Falkenberg), Stefan Casale (62. Tim Zierfuß) - Pascal Zierfuß, Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Teuer erkaufter Sieg                                                                              06.03.2017

Horremer SV - SV Blatzheim 1:4 (0:0)


Am gestrigen Sonntag (05. März) war die Erste des SV Blatzheim zu Gast bei der Erstvertretung des Horremer SV. Gleich zu Beginn hätte Lars Kaufhold für die Führung sorgen müssen, brachte den Ball jedoch nicht im gegnerische Tor unter. Im Anschluss war die Partie von Taktik und wenigen Torraumszenen geprägt. Igor Schneider verletzte sich zum wiederholten Male an den Außenbändern und musste schon früh durch den wiedergenesen Pascal Zierfuß ersetzt werden.  

In der 40. Minute kam es zum kollektiven Schockzustand, als sich der Horremer Murat Oruc ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie verletzte. Schiri Markus Klar pfiff die Partie vorzeitig ab. Nach 20 minütiger Unterbrechung konnte Oruc mit dem Rettungswagen das Spielfeld verlassen. Vom SV Blatzheim aus gute Besserung. Sodann wurden die restlichen fünf Minuten der ersten Halbzeit zu Ende gespielt und danach direkt die Seiten gewechselt. Weiter ging es in die zweite Halbzeit.

Diese hatte es dann in sich. Nach Vorarbeit von Pascal Zierfuß setzte sich Goalgetter Fabio Hardt in seinem ersten Match seit der letzten Saison unnachahmlich gegen mehrere Defensive der Grünen durch und sorgte mit einem fulminanten Schuss für die Gästeführung (55.). Leider erhielt zeitnah der gerade mal über 20 Minuten ins Spiel gewechselte Alexander Zepp die rote Karte wegen Beleidigung. Kurz darauf kamen die Horremer in Überzahl zum 1:1 Ausgleich. Nachdem Lars Kaufhold gegen den Kontrahenten Marius Zilger das Duell im Mittelfeld  für sich entschied, wurde er durch einen brutalen Tritt von hinten durch Zilger krankenhausreif getreten. Dafür erhielt Zilger Rot, Entschuldigung und Bedauern scheinen ihm fremd zu sein. Aktueller Stand am heutigen Montag bei Lars: Linkes Sprunggelenk in Gips, Bruch kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden…Großer Sport in Horrem.

Um es kurz zu machen, die Antwort erfolgte auf dem Platz. Innerhalb der letzten zehn Minuten klingelte es weitere dreimal  im Kasten des Horremer Keepers Spohr. Die stärkste Auswärtsmannschaft der Liga besiegte den Absteiger der 1. Kreisklasse mit 4:1. Unsere weiteren Torschützen: Niklas Minning (81.), Pascal Zierfuß (86.) und Stephan Schlagloth (91.).


Tore:

0:1 Fabio Hardt (55.)

1:1 Maurice Stollenwerk (60.)

1:2 Niklas Minning (81.)

1:3 Pascal Zierfuß (86.)

1:4 Stephan Schlagloth (90. +1)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen, Gino Casale - Robin Müller (40. Alexander Zepp), Stefano Hardt, Niklas Minning, Stefan Casale - Igor Schneider (22. Pascal Zierfuß), Lars Kaufhold (73. Stephan Schlagloth), Fabio Hardt

________________________________________________________________________________________________


Derbysieg gegen den Herbstmeister                                           17.12.2016

SV Blatzheim - Viktoria Manheim 2:0 (0:0)


Am Sonntag (11. Dezember) gewann unsere erste Mannschaft den Rückrundenauftakt gegen Manheim mit 2:0.  

Vor ca. 200 Zuschauern fand ein rassiges Derby statt, welches teilweise von beiden Mannschaften ansehnlichen Fussball geboten bekam. Die Gäste aus der Nachbarschaft hatten in der ersten Halbzeit leichte Feldvorteile, welche durch den größeren Einsatz seitens des SV Blatzheim kompensiert wurden. Nach Chancen stand es 2:1  für die Gastgeber vom Klosterberg, als Schiedsrichter Mustafa Khayat zur Pause pfiff. Niklas Minning schob nach einem Konter aus seiner halblinken und aussichtsreichen Position die Kugel am langen Pfosten vorbei, Lars Kaufhold war zentral und fast alleine vor dem Tor zu überrascht, um einen ihn unerwartet erreichenden Ball volley in das gegnerische Tor zu setzen. Er traf das Spielgerät nur mit seinem Schienbein, so dass die Situation locker von Torwart Christoph Lammert geklärt werden konnte. Auf der anderen Seite setzte sich Thomas Brings stark auf dem linken Flügel durch. Seine scharfe Hereingabe konnte jedoch von seinem offensiven Kollegen Dominik Rose nicht verwertet werden.

In der zweiten Halbzeit kamen die Roten vom Klosterberg noch aggressiver ins Spiel. Sie setzten den Gegner, jetzt höher stehend, stärker unter Druck und gewannen zu diesem Zeitpunkt mehr und mehr Feldvorteile. In der 54. Spielminute setzte sich Igor Schneider gekonnt auf dem rechten Flügel durch und passte flach auf den zentral an der gegnerischen Strafraumkante lauernden Alexander Zepp. Dieser fackelte nicht lange und schloss flach aus seiner Sicht in Richtung rechtes Eck ab. Der ehemalige Blatzheimer Keeper Lammert war eigentlich schon goldrichtig unten, jedoch sprang der Ball über seinen Arm und es stand 1:0 für die Gastgeber. Der Treffer wurde von der Anhängerschaft vielumjubelt. Beflügelt vom gnadenlosen Support der Zweiten Blatzheims wurde der Herbstmeister weiter durch die Hausherren unter Druck gesetzt. Ein hieraus entstandener Eckball wurde von Niklas Minning gekonnt und hoch vor das Gehäuse der Gelben geschlagen. Lammert erreichte das Leder nicht, jedoch der am Fünfmeterraum lauernde Lars Kaufhold. Er setzte den Ball per Kopfball zum 2:0 in das Gästetor, so dass es nunmehr um die Fassung des Gästetrainers Kaus ab der 65. Spielminute geschehen war. Entgegen der Manheimer Meinung sah Schiri Khayat kein Foulspiel an Lammert, was die Wogen bei den Gästen hochschlagen ließ. Weiterhin stark unterstützt durch den heimischen Support brachte das Team von Trainer Sebastian Kuckel die von Kaus nach vorne getriebenen Gäste und ihre Angriffe über die Zeit. Die Manheimer sammelten nach dem 2:0 insgesamt sieben gelbe Karten, wovon zwei Gelb/Rot bedeuteten.

Der Aufsteiger nahm dem Herbstmeister somit in dieser Saison 6 Punkte ab und verursachte somit final, dass die Viktoria aus Manheim nicht als Spitzenreiter in die Winterpause gehen darf.

Der nachtretende Kommentar im gängigen sozialen Medium seitens des Vereinsbosses der Gäste hinsichtlich unserer „dauerpöbelnden Fangruppe“ wird hiermit entschieden zurückgewiesen. Einzig für den homophob geprägten Support gegen Manheim entschuldigt sich die Vereinsführung des SV 1928  Blatzheim e. V. ausdrücklich bei den Manheimer Verantwortlichen, ihrem Team sowie ihrer mitgereisten Anhängerschaft.   

Sebastian Kuckel und seiner Mannschaft, dem diesjährigen Team „der Region“, wird zum Sieg und der erbrachten Leistung ebenfalls ausdrücklich gratuliert.

Der SV 1928 Blatzheim e. V. wünscht allen Lesern ein Frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein Gesundes und Erfolgreiches Jahr 2017.

Tore:

1:0 Alexander Zepp (54.)

2:0 Lars Kaufhold (65.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Zierfuß, Gino Casale (77. Robert Pfrogner), Marcel Ahrend - Alexander Zepp (75. Stephan Schlagloth), Stefano Hardt (80. Robin Müller), Niklas Minning, Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Igor Schneider, Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Erste Mannschaft krönt starke Hinserie                                           05.12.2016

SV Blatzheim - 1. FC Quadrath-Ichendorf 1:0 (1:0)


Unsere erste Mannschaft krönte durch den 1:0 Sieg gegen Quadrath am Sonntag (04. Dezember) eine starke Hinserie und überwintert als Aufsteiger auf dem 7. Tabellenplatz. Der SV Blatzheim ist anhand der Punktausbeute der letzten Begegnungen wieder im Aufwärtstrend. Nach einer anfangs zögerlichen Startphase, in der die Gäste Feldvorteile hatten, legte die Mannschaft nach einer Viertelstunde ihre Zurückhaltung ab und erspielte sich mit teilweise gutansehenden Spielzügen diverse Tormöglichkeiten. Entweder wurde der Ball jedoch über das Tor geschossen (Stefano Hardt), oder Quadraths Innenverteidiger Sebastian Krychowski rettete in größter Not vor Pascal Zierfuß zum Eckball. In der 25. Spielminute stand unser Kapitän dann zentral vor dem gegnerischen Tor goldrichtig. Ein von der linken Außenbahn in Höhe der Mittellinie geschlagener Freistoß durch den Linksverteidiger Stephan Schlagloth konnte durch Stefan Casale relativ unbedrängt zum 1:0 für die Roten vom Klosterberg eingeköpft werden. Unser Routinier markierte damit seinen ersten Saisontreffer. Über die gesamte Distanz war das Spiel stark umkämpft. In der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber mehrere Konterchancen,  die zumeist jedoch schwach aufgrund von Eigensinnigkeit abgeschlossen wurden. In der 78. Minute wurde Marco Minning mit Gelb/Rot vom Platz gestellt. Schiedsrichter Albert Tondorf waren vermutlich die theatralischen Schreie des Spielers ein Dorn im Auge. In Unterzahl und mit insgesamt fünf Minuten Nachspielzeit drängten die Gäste auf den Ausgleich und nutzten eine herausgespielte Großchance nicht. Mit Glück und einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang der knappe Sieg gegen den FC Quadrath-Ichendorf.

Der Aufwärtstrend hält mit vier unbesiegten Spielen in Folge an. 26 Punkte als Aufsteiger sind eine äußerst respektable Ausbeute, die teilweise monatelang ohne Stammspieler wie den Aufstiegskapitän Alex Zepp und ohne unseren Goalgetter Fabio Hardt, der in dieser Saison nicht eine Minute Spielzeit auf sich verbuchen konnte, erspielt wurden. 

Am kommenden Sonntag (11.12.2016) um 15:00 Uhr beginnt noch vor der Winterpause die Rückrunde am Klosterberg. Gegner ist der Herbstmeister aus Manheim, der in der Tabelle 7 Punkte mehr auf seinem Habenkonto verbuchen konnte, als der SV 1928 Blatzheim e. V. Die Manheimer gehen somit mal wieder als Favorit in das Derby, wie schon zu Saisonbeginn. Der Favorit wird mit breiter Brust antreten und bestrebt sein, sich für seine 1:3 Niederlage im August zu revanchieren. Unser Team dürfte Unterstützung nötig haben, um einen gelungenen Jahresabschluss gegen unseren Nachbarn zu erreichen…

Das Dorf bzw. die Anhängerschaft ist aufgerufen, zahlreich am Klosterberg zu erscheinen und dem Derby einen würdigen Rahmen zu bieten. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

Tore:

1:0 Stefan Casale (25.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Stephan Schlagloth (75. Alexander Zepp), Tim Zierfuß, Gino Casale - Marcel Berndgen (27. Marcel Ahrend), Stefano Hardt, Niklas Minning, Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________


Sieg gegen den Tabellenletzten                                                       28.11.2016

SV Lövenich/Widdersdorf II - SV Blatzheim 2:3 (0:1)


Nach drei Spielen ohne Sieg konnte unsere erste Mannschaft am Sonntag (27. November) beim Tabellenletzten Lövenich II einen knappen 3:2 Sieg erringen.  

In einem mäßigen Spiel ging unser Team schnell durch eine Kopfball durch Tim Zierfuß mit 1:0 in Führung (8.). Danach versäumten die Roten den Ausbau der Führung und machten den Tabellenletzten stark. Dieser versuchte über Kampf und Willen in das Spiel zu kommen, wusste aber ab Strafraumhöhe der Gäste nicht, wie man ultimativ zum Torerfolg kommt.

In Halbzeit zwei bettelten die Jungs vom Klosterberg scheinbar um den Ausgleich, aufgrund der Diskrepanzen von LöWi erfolgte dieser nicht. Nachdem endlich eine gute Passkombination durch Marco Minning  zum 2:0 führte, sollte das Spiel eigentlich durch sein. Zumal der SV Blatzheim einen Strafstoß nach Foul an Pascal Zierfuß erhielt. Dieser trat selbst an und schoss die Kugel gegen die Latte. Statt einer sicheren 3:0 Führung erzielten die Gastgeber fast im Gegenzug nach einem Standard das 1:2. Nach Konter über Niklas Minning konnte Pascal Zierfuß kurz vor Spielende zum 1:3 abstauben. Leider musste Timo Hünnekens nach einem weiteren Standard für LöWi nochmals hinter sich greifen. Es stand in der Nachspielzeit 2:3 und das Beste an dieser Tatsache war, dass nicht mehr lange zu Spielen war und der SV Blatzheim somit das Ergebnis retten konnte. Unter dem Strich ein Sieg und drei Punkte. Eine weitere Tatsache ist, dass der SV Blatzheim immer noch Aufsteiger ist und somit respektable 23 Punkte auf seinem Habenkonto zu verzeichnen hat.

Tore:

0:1 Tim Zierfuß (6.)

0:2 Marco Minning (68.)

1:2 Daniel Stoll (80.)

1:3 Pascal Zierfuß (88.)

2:3 Daniel Somssich (90.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Stephan Schlagloth, Tim Zierfuß, Gino Casale - Marcel Berndgen, Stefano Hardt (85. Alexander Zepp), Niklas Minning, Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Igor Schneider (60. Lars Kaufhold)

________________________________________________________________________________________________


Wieder Unentschieden                                                                         14.11.2016

SV Blatzheim - SSV Berzdorf III 1:1 (1:1)


Am Sonntag (13. November) trennte sich unsere erste Mannschaft vom SSV Berzdorf III mit 1:1. In der ersten Hälfte schafften es die Hausherren nicht, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Taktisch klug eingestellt agierten die Gäste aus dem Wesselinger Stadtteil Berzdorf. Sie standen hoch und störten früh das Aufbauspiel des SV Blatzheim. Demzufolge erspielten  sich die Südkreisler eine optische Feldüberlegenheit, welche jedoch nicht zu Torchancen führte. Alleine eine Handvoll Ecken resultierten aus ihren Bemühungen. Nach einer dieser Ecken war die Zuordnung im Defensivverbund der Roten in der Form suboptimal, dass der Berzdorfer Nikolce Dimoske freistehend im Fünfmeterraum zum Kopfball kam und dem im Vorfeld nicht herauseilenden Keeper Timo Hünnekens keine Chance ließ. Es stand 0:1 in der 38. Minute. Vor der Pause wurde ein Angriff des Gastgebers endlich zu Ende gespielt. Kurz vor dem Pausenpfiff spielte Stefan Casale aus dem zentralen Mittelfeld heraus einen Steilpass auf den durchstartenden Pascal Zierfuß, der dem Berzdorfer Keeper keine Chance ließ und seinen 11.Saisontreffer markierte (45.). In den ersten 20  Minuten der zweiten Hälfte erspielte sich der SV ein Übergewicht, kam druckvoller zurück auf das Spielfeld. Jedoch konnte ein direkt von der rechten Außenbahn geschlagener Freistoß nur den Innenpfosten der Gäste treffen. Eine weitere Großchance vermochte Stefan Casale nicht über die Linie drücken, der Ball konnte noch zur Ecke abgewehrt werden. Die Gäste selbst kamen nicht mehr, bis auf eine Freistoßchance, gefährlich vor das Blatzheimer Tor und versuchten, das Spiel über die Zeit zu bringen. Dies gelang ihnen letztendlich, der Punktgewinn wurde von ihnen euphorisch gefeiert.


Tore:

0:1 Nikolce Dimoske (38.)

1:1 Pascal Zierfuß (45.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Stephan Schlagloth, Tim Zierfuß, Gino Casale - Tobias Steffensen (10. Marcel Ahrend), Stefano Hardt, Niklas Minning, Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Lars Kaufhold (46. Tim Falkenberg)

________________________________________________________________________________________________


Auswärtspunkt                                                                                    07.11.2016

SV Godorf - SV Blatzheim 2:2 (1:1)


Einen Punkt holte unsere erste Mannschaft am Sonntag (06. November) beim Auswärtsspiel in Godorf.  

Früh in der Partie gingen die Gäste durch Pascal Zierfuß nach Zuspiel von Igor Schneider in Führung (8.). Jedoch nach nur 5 Minuten glich der Tabellenführer wieder aus. Vorausgegangen war ein nicht konsequenter Auftritt unseres Schlussmannes in seinem Fünfmeterraum, der eine Flanke von rechts nicht verhinderte und dem gegnerischen Stürmer somit die Möglichkeit zu einer Kopfballvorlage überließ, welche durch Alexander Esch dann nur noch eingeschoben werden musste.

Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit ließ Gino Casale das Bein im eigenen Strafraum gegen den angreifenden Gegner stehen, der das Geschenk dankbar annahm. Ugur Ayas ließ unserem „Elferkiller“ Timo Hünnekens keine Chance und die Gastgeber führten nunmehr mit 2:1 (55.).

Wenn von dem extrem „aufmerksamen“ Schiedsrichter das Spiel, das mit Basketball nichts zu tun hat, mal nicht unterbrochen wurde, waren die Gäste aus Blatzheim die tonangebende Mannschaft. Godorf selbst erspielte sich in den zweiten 45 Minuten keine einzige nennenswerte Torchance. Nachdem Niklas Minning  in einem rasanten Spurt über links den Ball behauptete und Pascal Zierfuß zentral anspielte, revanchierte sich dieser bei Igor Schneider mit einem Assist. Schneider zog trocken zum 2:2 Endstand ab (70.).


Tore:

0:1 Pascal Zierfuß (8.)

1:1 Alexander Esch (13.)

2:1 Ugur Ayas (55. FE)

2:2 Igor Schneider (70.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Stephan Schlagloth (72. Tim Falkenberg), Tim Zierfuß, Gino Casale - Christian Zepp (62. Tobias Steffensen), Niklas Minning, Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Lars Kaufhold, Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________


Führung verspielt                                                                                    01.11.2016

SV Blatzheim - SV Erftstolz Niederaußem 2:3 (2:1)


Trotz einer 2:0 Führung verlor unsere erste Mannschaft am Sonntag (30. Oktober) das Heimspiel gegen Niederaußem mit 2:3.

Ausführlicher Spielbericht folgt


Tore:

1:0 Pascal Zierfuß (14.)

2:0 Niklas Minning (27.)

2:1 Umut Deniz Kaya (33.)

2:2 Kaan Cetin (82.)

2:3 Giulio Schwarz (84.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Stephan Schlagloth, Tim Zierfuß (85. Robin Müller), Gino Casale, Marcel Ahrend - Niklas Minning, Stefano Hardt, Stefan Casale, Pascal Zierfuß - Lars Kaufhold (35. Igor Schneider)

________________________________________________________________________________________________


Später Sieg                                                                                    24.10.2016

Viktoria Thorr - SV Blatzheim 1:2 (1:1)


Durch ein Tor von Pascal Zierfuß zwei Minuten vor Spielende errang unsere erste Mannschaft am Sonntag (23. Oktober) einen wichtigen Sieg in Thorr. Nach der Klatsche vom letzten Sonntag ging es für unsere Roten nun wieder gegen ein Team aus der unteren Tabellenregion. In einer zerfahrenen 1. Halbzeit konnte Niklas Minning nach starker Vorarbeit von Lars Kaufhold das 0:1 für die Gäste vom Klosterberg markieren (37.).  Keine drei Minuten später glich Matthäus Wieczorek nach schnellem Konter aus. In Halbzeit 2 merkte man dem Aufsteiger an, dass  man es jetzt konsequenter angehen wollte. Die Bergheimer aus Thorr konnten ihre schnellen Vorstöße gegen das Blatzheimer Tor nicht mehr zu Ende spielen. Eine Chance in den zweiten 45 Minuten konnte für Viktoria Thorr nicht mehr konstatiert werden. Als Pascal Zierfuß nach 53 Minuten für Christian Zepp nach überstandener  Verletzung den Platz betrat, wurden die Angriffsbemühungen der Gäste druckvoller. Nachdem man sich trotz bester Möglichkeiten nicht belohnte und schon eine Punkteteilung befürchten musste, war Pascal Zierfuß nach Vorarbeit von Stefano Hardt wieder zur Stelle und traf zum 1:2 für die Blatzheimer Gäste in der 88.  Spielminute. Marcel Czayka erwies seinem Team zuvor einen Bärendienst. Der ehemalige Blatzheimer wurde in der 86.  Minute aufgrund Tätlichkeit mit Gelb/Rot vom Platz gestellt. Der Sieg ging komplett in Ordnung, drei Punkte gegen den Frust der letzten Wochen wurden eingefahren.


Tore:

0:1 Niklas Minning (37.)

1:1 Matthäus Wieczorek (40.)

1:2 Pascal Zierfuß (88.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Stephan Schlagloth, Igor Schneider, Tim Zierfuß, Robert Pfrogner (75. Gino Casale) - Niklas Minning, Stefano Hardt, Stefan Casale, Christian Zepp (53. Pascal Zierfuß) - Lars Kaufhold (85. Robin Müller)

________________________________________________________________________________________________


Deftige Heimniederlage                                                                       17.10.2016

SV Blatzheim - Glesch-Paffendorf II 3:8 (1:5)


Eine 3:8 Heimpleite erlitt unsere erste Mannschaft am Sonntag (16. Oktober) gegen den neuen Tabellenführer Glesch-Paffendorf II. In einem hoffnungslos unterlegenen Spiel verloren die Roten vom Klosterberg völlig zurecht, auch in dieser Höhe verdient, dem Spitzenteam aus Glesch. Der Gegner war in allen Belangen stärker und zeigte unserem Team die Grenzen auf. Einzig die erste halbe Stunde der zweiten Halbzeit verlief in einem akzeptablen Rahmen. Nun sollte auch jeder im Verein und Umfeld begriffen haben, dass die erste Seniorenmannschaft des SV 1928 Blatzheim e. V. kein Spitzenteam der Kreisklasse B ist und nichts mit einem weiteren Aufstieg zu tun haben wird.
Das Ziel ist und bleibt, sich so weit wie möglich von den Abstiegsrängen fern zu halten bzw. nicht abzusteigen!!


Tore:

0:1 Tim Flunkert (8.)

0:2 Patrick Bonsch (14.)

1:2 Christian Zepp (17.)

1:3 Sebastian Naujock (35.)

1:4 Patrick Bonsch (42.)

1:5 Marc Küppers (45.)

2:5 Igor Schneider (63.)

2:6 Patrick Bonsch (77.)

3:6 Robin Müller (78.)

3:7 Sebastian Naujock (89.)

3:8 Patrick Bonsch (90. +1)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Stephan Schlagloth (46. Igor Schneider), Tim Zierfuß (75. Robin Müller), Gino Casale - Niklas Minning, Tim Falkenberg, Stefano Hardt, Stefan Casale, Christian Zepp (81. Michael Hopp) - Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Erste Niederlage                                                                                     09.10.2016

VfL Sindorf . SV Blatzheim 1:0 (0:0)


Jetzt ist es doch passiert. Unsere erste Mannschaft verlor am Sonntag (09. Oktober) 0:1 in Sindorf und holte damit zum ersten Mal in dieser Saison keine Punkte.  

Nach anfänglicher Abtastphase hatten die Gäste aus Blatzheim zwar mehr Ballbesitz, Zählbares sprang hierbei jedoch nicht heraus. Nach 25 Minuten kontrollierte der VfL langsam aber sicher das Spiel, welches sich zunehmend in die Blatzheimer Hälfte verlagerte. Torchancen blieben jedoch Mangelware. Einzig auffallend war, dass die Blatzheimer Defensive oftmals zur Ecke klärte. Die von den Gastgebern geschossenen Eckbälle waren jedoch zumeist harmlos, so dass man nach einer von Taktik und einigen Standards geprägten Halbzeit mit 0:0 zum Pausentee ging.

In Halbzeit 2 merkte man den Gästen die größere Entschlossenheit an. Es wurde nun mehr Druck aufgebaut, alleine der letzte Pass kam nicht an. Pascal Zierfuß  wurde noch konsequenter durch Gerrit Brentano in Manndeckung  genommen, die 80‘ er des letzten Jahrhunderts ließen grüßen. Trotz Brentano konnte der angeschlagene Spielmacher der Gäste den einen oder anderen Zwei- bzw. Mehrfachkampf für sich entscheiden, seine Pässe fanden aber zumeist nicht den Mitspieler. Anhand seines geringeren Aktionsradius wurde sein Handicap jedoch offensichtlich. Die Defensive wie auch die beiden 6’er spielten einen soliden Part, alleine die Offensive hing zumeist in der Luft und kam nicht zur Geltung. Nachdem Timo Hünnekens dann nach etwas mehr als einer Stunde eine Großchance der Weiß-Schwarzen mit spektakulärer Fußabwehr zunichtemachte, trat Lars Kaufhold vier Minuten später auf der anderen Seite zum Freistoß aus halblinker Position an. Der Ball traf jedoch nur die Querlatte des Sindorfer Gehäuses. Nun begann die Konter- und Druckphase der Sindorfer. Ein paar Minuten später spielten sie den Ball konsequent in den Blatzheimer Strafraum hinein. Nachdem die Gäste bei einem Pfostenschuss  noch Glück hatten, schlug es in der zweiten Aktion Sekunden später in Hünnekens Tor ein. Mit einem strammen Flachschuss überwand Dominik Barone ins linke Torwarteck den starken Keeper (74.). Nach diesem Treffer blieben die Sindorfer am Zug und hätten die Führung bei einer nun teilweise konsternierten Abwehr der Mannschaft vom Klosterberg durchaus erhöhen können. Der VfL scheiterte aber an Timo Hünnekens oder dem eigenen Unvermögen. Der SV aus Blatzheim erholte sich von seiner Schockstarre, stellte intern auf einigen Positionen um und versuchte, doch noch das Remis zu erreichen. Zumeist blieben die Angriffe in der Sindorfer Abwehr hängen oder nach guter Flanke vermochte Marco Minning nicht, den Kopfball freistehend vor Keeper Julio Reimer platziert in das Tor zu setzen. Reimer selbst hatte an diesem Tag nicht wirklich viel zu tun, zu schwach war die Vorstellung der Offensive der Roten.

Schiedsrichter Giesen pfiff in der 3. Minute der Nachspielzeit einen Handelfmeter. Die große Chance, doch noch zum Ausgleich zu kommen, vergab jedoch Kapitän Stefan Casale. Nach einem von „Ausgucktaktik“ geprägten kurzen Anlauf verlud er zwar Keeper Reimer, traf jedoch nur den Pfosten. Marco Minning reagierte zwar am schnellsten, setzte den Nachschuss aber am Tor vorbei. Das Spiel war aus, die erste Blatzheimer Meisterschaftsniederlage saisonübergreifend im 20. Spiel und erstmals in der Kreisklasse B stand nicht unverdient fest.

Das Team wird mit seinem Trainer dieses Spiel aufarbeiten und sollte nicht vergessen, dass es als Aufsteiger immer noch komfortabel in der Tabelle angesiedelt ist. Ansonsten muss von Spiel zu Spiel gedacht werden, die verletzten Stammkräfte werden uns auch weiterhin noch fehlen.


Tore:

1:0 Dominik Barone (74.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen (76. Marcel Berndgen), Stephan Schlagloth, Tim Zierfuß - Pascal Zierfuß, Niklas Kinning, Igor Schneider (60. Tim Falkenberg), Stefano Hardt, Stefan Casale - Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Weiterhin ungeschlagen                                                                       03.10.2016

SV Blatzheim - SC Elsdorf 2:2 (0:1)


Durch ein Tor von Pascal Zierfuß in der letzten Minute der Nachspielzeit trotzte unsere erste Mannschaft am Sonntag (02. Oktober) Tabellenführer Elsdorf einen Punkt ab und bleibt ungeschlagen. Von Beginn an merkte man, dass der Tabellenführer aus Elsdorf nicht gewillt war, Punkte am Klosterberg liegenzulassen. Schon früh versuchten die Grünen, die Spielkontrolle an sich zu reißen. In der achten Minute verstolperte Pascal Zierfuß den Ball an der defensiven linken Außenbahn. Die Gastgeber bekamen im Anschluss keinen Fuß mehr vor dem Ball, so dass Remo Statello nach Zuspiel von Ait Meryem den Ball mittels Sonntags-wie auch Kunstschuss aus ca. 25 Metern auf das Blatzheimer Gehäuse drosch. Keeper Hünnekens zeigte hierbei keine großartige Reaktion und sah bei diesem Treffer nicht ganz glücklich aus. Das sei ihm aber verziehen, Timo hat gerade im Jahr 2016 schon teilweise unhaltbare Bälle abgewehrt, die mit Sicherheit schwerer zu halten waren. Die Roten vom Klosterberg rappelten sich im Anschluss jedoch wieder auf, konnten jedoch bis auf eine Szene mit Igor Schneider nicht gefährlich vor das Tor der Elsdorfer gelangen. In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Kontrolle durch den Tabellenführer, keine Torchancen  hüben wie drüben. Nach einer von Niklas Minning getretenen Ecke von der rechten Seite war zur Überraschung vieler der Kopf von Pascal Zierfuß im Pulk mehrerer Gäste zur Stelle. Er köpfte das überraschende 1:1 in der 72. Spielminute, schon war mehr Stimmung auf der Anlage. Die im Durchschnitt sechseinhalb Jahre älteren Mannen von Trainer Thomas Fett ließen sich dadurch aber nur kurz aus der Ruhe bringen. 10 Minuten später zogen sie das Tempo an und spielten Powerplay. Nachdem die Kugel anfangs noch vom SV abgewehrt werden konnte, war im Nachsetzen und nach Zuspiel von Sebastian Falk Matthias Krüger zur Stelle und markierte das 1:2 (82.). Das Aufsteigerteam versuchte nun nochmals, wieder in das Spiel zu kommen. Torchancen blieben jedoch weiterhin Mangelware. In der letzten Minute der Nachspielzeit dribbelte sich Pascal Zierfuß in den Gästestrafraum und konnte hier nur durch Foulspiel gestoppt werden. Er übernahm selbst die Verantwortung und verwandelte den Strafstoß zum umjubelten 2:2 Ausgleich. Eine anschließende Ecke zum Schluss der Partie für Elsdorf konnte noch geklärt werden und das Spiel wurde abgepfiffen. Die Elsdorfer, die mit makelloser Weste am Klosterberg antraten, ließen die ersten Punkte der Saison liegen. Die Blatzheimer Aufsteiger sind im siebten Spiel der Saison immer noch ungeschlagen und stehen aufgrund weiterer Punktverluste von Glesch-Paffendorf II, Godorf  und dem VfL Sindorf immer noch auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Jungs von Trainer Sebastian Kuckel haben gegen ein abgezocktes und erfahrenes Team, in welchem einzelne Spieler schon einige Klassen höher in diversen Kadern standen, ein Unentschieden geholt. Dies wohlgemerkt ohne Ihre Routiniers, den Casale-Brüdern sowie mehrere langzeitverletzten Stammkräften. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Punktgewinn, Ihr habt nie aufgegeben und bis zur letzten Sekunde gekämpft!!

Tore:

0:1 Remo Statello (8.)

1:1 Pascal Zierfuß (72.)

1:2 Matthias Krüger (82.)

2:2 Pascal Zierfuß (90. +3) 


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning (54. Tobias Steffensen), Stephan Schlagloth (61. Robert Pfrogner), Marcel Ahrend, Tim Zierfuß - Pascal Zierfuß, Niklas Kinning, Igor Schneider, Stefano Hardt, Marcel Berndgen - Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Nächster Paukenschlag                                                                       26.09.2016

SV Blatzheim - Pulheimer SC 2:0 (0:0)


Mit dem 2:0 Sieg gegen den Pulheimer SC sorgt unsere erste Mannschaft weiter für Furore. Der SVB gewann nun auch sein erstes Heimspiel in der zweiten Kreisklasse. Am Sonntag (25. September) empfing das Team vom Klosterberg die Gäste aus Pulheim. Die Grünen wollten scheinbar ihren durchwachsenen Saisonstart vergessen machen und ergriffen die Initiative. Es dauerte ungefähr 20 Minuten, bis die Mannschaft der Region das Geschehen in Richtung Pulheimer Hälfte und Tor verlagern konnte. Torchancen blieben jedoch Mangelware, wobei ein bis zwei gute Gelegenheiten für die Gastgeber verzeichnet werden konnte. Andererseits musste Keeper Hünnekens zweimal in Manuel Neuer - Manier als „Libero“ aus seinem Strafraum heraus und die Situation klären, bevor der Gegner freie Bahn auf sein Tor gehabt hätte.

Nach dem Wechsel dauerte es keine zwei Minuten, bis es im Kasten von Nils Fehrenbach klingelte. Pascal Zierfuß spielte gekonnt einen Diagonalpass auf den sprintstarken Igor Schneider. Dieser profitierte von seinem Speed und der Tatsache, dass Torwart Fehrenbach nicht mutig genug aus seinem Kasten herausstürzte. Schneider ließ ihm aus halbrechter Position keine Chance, es stand 1:0 für unsere Roten vom Klosterberg (47. Minute).

Die Gäste musste nun Kommen, was der konterstarken Spielweise der Blatzheimer entgegenkam.  Nach Pass von Lars Kaufhold sorgte einmal mehr Pascal Zierfuß mit einem Sprint und der Entledigung mehrerer Bewacher dafür, dass die Führung auf ein beruhigendes 2:0 ausgebaut wurde (62. Minute).

Timo Hünnekens hatte seinen starken Moment, als er in der 83. Minute einen gegnerischen Schuss mit einer sehenswerten Parade zunichtemachte. Die Defensive war gestern wieder gewohnt stark. Man merkte dem Team aus Pulheim mit zunehmender Spieldauer Ratlosigkeit und Frust an. Auch ist mittlerweile bemerkenswert, wie der SVB taktisch sehr diszipliniert auftritt und die Spieler ihre Positionen halten. Ein Lob an das gesamte Team mit seinem Trainer. Der zweite Tabellenplatz ist nicht nur überraschend, sondern auch verdient mit dem SV 1928 Blatzheim e. V. besetzt.

Die 14 erreichten Punkte sind schon einmal ein gelungener Unterbau, um dem Ziel Nichtabstieg so kommod wie möglich zu entsprechen.


Tore:

1:0 Igor Schneider (47.)

2:0 Pascal Zierfuß (62.)  


Aufstellung:

Timo Hünnekens – Tim Falkenberg (57. Stefan Casale), Stephan Schlagloth, Marcel Ahrend, Tim Zierfuß - Tobias Steffensen, Pascal Zierfuß, Niklas Minning, Stefano Hardt (90. Christian Zepp) – Igor Schneider (77. Marco Minning), Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Dritter Auswärtssieg im dritten Auswärtsspiel                               20.09.2016

SV Kirch - SV Blatzheim 2:5 (0:3)


Am letzten Sonntag (18.09.2016) gastierte die „Mannschaft der Region“ vom Klosterberg im Norden Bedburgs beim SV Kirch. Diese wollten nach ihrem 2:1 Erfolg gegen den Pulheimer SC weiteren Boden gut machen und die Gäste auf die Plätze verweisen. Entsprechend engagiert starteten die Nordkreisler in das Spiel. Die Roten aus Blatzheim suchten ihr Heil im Konterspiel. In der 19. Spielminute verursachte Tim Zierfuß im Spielaufbau einen „verhängnisvollen“ Fehler. Der Ball fand sich beim Gegner wieder, der zügig seinen Angriff startete und den in letzter Instanz in Bedrängnis gebrachten Stefan Casale zum Foulspiel im eigenen Strafraum nötigte. Der stark geschossenen Strafstoß von Christoph Bremer konnte jedoch vom noch stärker agierenden Keeper Timo Hünnekens im rechten unteren Eck abgewehrt bzw. herausgefischt werden. Diese Initialzündung saß. Nur fünf Minuten später konnte der von Lars Kaufhold zentral stark angespielte Stefano Hardt alleine vor dem Torwart der Kircher diesem das Leder zum 0:1 in die Maschen setzen. Sieben Minuten später erhöhte Kaufhold mit einem technisch akrobatischen Seitfallzieher nach Flanke vom auf dem  rechten Flügel agierenden Gino Casale zum 0:2. Der SV Blatzheim hatte das Spiel nun komplett im Griff. Zwei Minuten vor der Pause erhöhte Pascal Zierfuß die technische Finesse, nachdem er von Niklas Minning im halbrechten Strafraum der Kircher angespielt wurde. Mit der „Zidane-Rolle“ narrte er direkt zwei Defensivspieler der Gastgeber und ließ dem Kircher Schlussmann mit einem harten Schuss ins lange Toreck nicht den Hauch einer Chance, so dass dieser zum dritten Mal hinter sich greifen musste.

In der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit gingen die Gastgeber nochmals aufs Ganze. In der 59.Spielminute verkürzten sie aufgrund mehrerer untauglicher Versuche der Blatzheimer Defensive, das Leder aus der Gefahrenzone zu bugsieren, durch Nico Schmitz zum 1:3.     

Die schnelle Antwort der Blatzheimer Gäste ließ jedoch nur zwei Minuten auf sich warten. Glänzend freigespielt durch Pascal Zierfuß ließ Niklas Minning mit seinem Speed dem Kircher Keeper ebenfalls keine Chance, 1:4. Gino Casale krönte seine Leistung an diesem Spieltag, indem er einen von ihm selbst eingeleiteten Angriff nach Zuspiel von Stefano Hardt zum 1:5 in der 75. Minute vollendete. Das weitere Anschlusstor der Gastgeber war reine Ergebniskorrektur. Unglaubliches Staunen der Kircher Zuschauer sowie der Teamverantwortlichen über den dominant aufspielende Aufsteiger aus Blatzheim begleiteten die letzten Minuten des Spiels, bis Schiedsrichter Giesen die Partie abpfiff.

Dem gesamten Team mit Trainer Sebastian Kuckel wird zum Sieg gratuliert. Die drei Punkte halten den SV 1928 Blatzheim e. V. weiterhin auf Distanz zu den Abstiegsplätzen. Der aktuelle zweite Platz ist eine schöne Momentaufnahme, die nach fünf Spieltagen jedoch nichts aussagt.

Tore:

0:1 Stefano Hardt (20.)

0:2 Lars Kaufhold (27.)

0:3 Pascal Zierfuß (44.)

1:3 Nico Schmitz (59.)

1:4 Niklas Minning (61.)

1:5 Gino Casale (75.)

2:5 Bastian Tourne (81.)

Aufstellung:

Timo Hünnekens – Gino Casale, Marcel Ahrend, Christian Zepp (46. Robert Pfrogner), Tim Zierfuß - Stefan Casale, Tobias Steffensen, Pascal Zierfuß, Niklas Minning (78. Robin Müller), Stefano Hardt (78. Marcel Berndgen) – Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Weiter ungeschlagen                                                                           05.09.2016

SC Glessen - SV Blatzheim 0:3 (0:1)


Unsere erste Mannschaft sorgt als Aufsteiger weiter für Furore und bleibt nach dem 3:0 Sieg in Glessen auch nach dem dritten Spiel ungeschlagen. Am Sonntag (04. September) wartete mit dem SC Glessen die nächste Herausforderung auf unsere 1. Mannschaft. In der noch jungen Spielzeit ist es schwer die Vorzeichen einer Partie auszumachen. Der SC Glessen, letzte Saison dem Abstieg nur knapp entkommen, ist mit einem Sieg in die Saison gestartet. Der SV Blatzheim, ein Spiel und ein Punkt mehr auf dem Konto, wollte den gelungenen Start fortsetzen.

Beide Mannschaften sparten sich die Abtastphase und kamen früh zu ihren ersten Chancen. Eine flache Hereingabe der Glessener von links fand Stanek im Sturmzentrum. Der schwache Abschluss konnte jedoch pariert werden (3. Min).
Wenig später sorgte auf der Gegenseite Christian Zepp erstmals für Gefahr im gegnerischen Strafraum. Nach einer Freistoßflanke von Niklas Minning schraubte sich „Chris“ in die Höhe und zwang den Glessener Keeper Jens Decker aus kurzer Entfernung zu einer Glanztat.
Nach einer guten Viertelstunde gelang es dem SV Blatzheim die Heimmannschaft zunehmend unter Druck zu setzen und suchte auf dem engen Spielfeld Lücken in der gegnerischen Hintermannschaft. Die Ausbeute begrenzte sich zunächst auf Halbchancen und zahlreiche Eckstöße, die regelmäßig entschärft werden konnten.
In der Defensive waren die langen Bälle der Glessener nie zu unterschätzen. So kam der SC in der 25. Minute zu seiner zweiten Torchance. Nach einem langen Ball wurde Ulrich nicht konsequent genug angegangen und konnte sich mit einem Doppelpass zentral vor Hünnekens in Position bringen. Timo Hünnekens war aufmerksam, verkürzte die Winkel geschickt und parierte stark.
Davon unbeeindruckt suchten die Roten weiter das Heil in der Offensive. Nach einer starken Balleroberung in der gegnerischen Hälfte von Lars Kaufhold, spitzelte dieser am Boden liegend den Ball weiter zu Stefano Hardt. Stefano besaß die Übersicht und bediente den über rechts einlaufenden Pascal Zierfuß mustergültig, der den Ball gekonnt mitnahm und ihn überlegt ins linke untere Eck zur Halbzeitführung einschob (38. Min).
Mit der erlangten Gewissheit dem Gegner spielerisch überlegen zu sein, nahm der SV sich für die 2. Halbzeit vor, die offensive Ausrichtung beizubehalten und mit einem weiteren Tor für Sicherheit zu sorgen. Gleich zu Beginn war es erneut Christian Zepp der am 2. Pfosten eine scharfe Hereingabe um wenige Zentimeter am Pfosten vorbei spitzelte und es verpasste sich für seinen couragierten Einsatz zu belohnen.
Ein Flügelwechsel von Niklas Minning setzte Lars Kaufhold am rechten Strafraumeck in Szene, dessen Abschluss das Außennetz fand (54.). Die gleiche Kombination ließ Lars Kaufhold kurze Zeit später frei vor Decker auftauchen. Er konnte den Ball noch am Torwart und Tor vorbeischieben als er, von diesem getroffen, im Strafraum zu Boden ging. Die knifflige Szene wurde korrekterweise mit einem Torabstoß fortgesetzt, da der Angreifer am Abschluss nicht gehindert wurde.
Bedingt durch die ausgelassenen Torgelegenheiten war das Spiel weiterhin offen und die Glessener versuchten nun mit erhöhtem Risiko nach vorne zu spielen. Gegen die gut organisierte Abwehr unserer Mannschaft gab es jedoch kein Durchkommen. Im Gegenteil: Die Offensivversuche der Gastgeber ermöglichten dem SV nun mehr Raum für die spielstarken Angriffsspieler. Der eingewechselte Robin Müller verlängerte per Kopf einen Ball in den Lauf von Pascal Zierfuß, der mit einem Lupfer erfolglos versuchte, den Torhüter zu überwinden.
Das Spiel befand sich bereits in der 90. Minute als ein gefährlicher Steilpass in die Schnittstelle vom angstfreien Timo Hünnekens mit vollem Einsatz geklärt wurde. Die Gastgeber forderten Strafstoß, aber auch hier lag der starke unparteiische Frank Rosenbaum goldrichtig. Timo Hünnekens traf eindeutig zuerst den Ball.
Die Erleichterung fiel dann in der 4. Minute der Nachspielzeit. Niklas Minning umkurvte nach einem Konter den Torhüter und suchte aus spitzem Winkel selbst den Abschluss, der Ball sprang vom Innenpfosten zu Lars Kaufhold und konnte ungehindert eingeschoben werden. Nur eine Minute später setzte Niklas Minning, geschickt von Robin Müller, mit dem 3:0 den Schlusspunkt.

Mit 7 Punkten und nur einem Strafstoßgegentor in 3 Spielen ist der Mannschaft ein super Saisonstart gelungen, so dass das beruhigende Polster zu den Abstiegsplätzen weiter wächst.


Tore:

0:1 Pascal Zierfuß (38.)

0:2 Lars Kaufhold (90. +4)

0:3 Niklas Minning (90. +5)


Auftsellung:

Timo Hünnekens - Gino Casale, Stefan Casale, Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth, Stefan Casale - Tobias Steffensen (60. Alexander Zepp), Niklas Minning, Stefano Hardt (78. Robin Müller) Christian Zepp (66. Tim Falkenberg), Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Torloses Remis im zweiten Derby                                                         29.08.2016

SV Blatzheim - Horremer SV 0:0


Am gestrigen Sonntag (28.08.2016) war die erste Mannschaft des Horremer SV zu Gast am Klosterberg. Bei heißen Temperaturen musste eine Elf gegen den Favoriten ran, die sich de facto von selbst aufstellte. Beim SV fehlte der Langzeitverletzte Goalgetter Fabio Hardt. Dieser fällt vermutlich zur kompletten Hinrunde aus. Weiterhin fiel mit Pascal Zierfuß, unser Mittelfeldstratege und letzte Saison zweitbester Torschütze, aus. Marco Minning, Igor Schneider, Stephan Schlagloth standen genauso wenig zur Verfügung wie der verletzte Marcel Barkowski. Alexander Zepp ist ebenfalls angeschlagen und fand sich lediglich aufgrund von Personalnot im Kader bzw. auf der Bank wieder.

Sei es,  die Mannschaft musste es richten. Die Horremer übernahmen auf dem Feld vor 130 Zuschauern die Spielgestaltung, der SV versuchte mit konzentrierter Arbeit gegen den Ball und schnell vorgetragenen Kontern dagegen zu halten. Unter dem Strich hatten unsere Roten die bessere Torchance. Lars Kaufhold und Stefano Hardt spielten einen mustergültigen Konter, die Flanke von Hardt wurde von Kaufhold zu einem starken Kopfball verarbeitet, welcher vom Horremer Schlussmann aber mit letztem Einsatz über die Latte gelenkt werden konnte.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Horrem war optisch überlegen, kam aber gegen die stark spielende Abwehrreihe der Blatzheimer nicht an. Es konnte keine gefährliche Torchance für die Gäste gezählt werden. In der 70. Minute entschied Schiri Giesen dann nach Foul von Stefan Casale auf Strafstoß. Ekrem Elcivan scheiterte am wieder bestens aufgelegten Torwart Timo Hünnekens. Diese Parade war dann das Zeichen für eine Schlussoffensive. Die Gastgeber rückten nun vor und setzten die Grünen mächtig unter Druck. Mehrmals musste ihr Torwart sein ganzes Können aufbieten, um den Rückstand seiner Mannen zu verhindern.

Richtig hektisch wurde die Partie in der Nachspielzeit, als der Schiri in der Vorwärtsbewegung des SV ein gegnerisches Foul nicht ahndete, der Horremer SV daraus Kapital schlug und einen schnellen Konter, allerdings schwer abseitsverdächtig, spielte. Auch hier konnte in letzter Instanz Timo Hünnekens sein Team mit einer Glanzparade vor dem Knock Out bewahren. Die Trophäe Man of the Match dürfte ihm sicher sein. Marcel Arendt durfte nach dieser Aktion noch mit gelb-rot vom Platz und dann war das Ding durch.

Kompliment an eine   „Notelf“ , die bravourös kämpfte und auch teilweise starke Konter vortrug. Das zweite Spiel als Aufsteiger ging auch nicht verloren. Mit vier Punkten ist der SV 1928 Blatzheim e. V. gut aus den Startlöchern gekommen.


Tore: Fehlanzeige


Auftsellung:

Timo Hünnekens - Gino Casale, Stefan Casale, Marcel Ahrend, Tim Zierfuß - Robin Müller (68. Michael Hopp), Tobias Steffensen, Niklas Minning, Stefano Hardt (71. Christian Zepp), Marcel Berndgen (46. Alexander Zepp) - Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Derbysieg in Manheim                                                                          24.08.2016

Viktoria Manheim - SV Blatzheim 1:3 (1:1)

Am Sonntagnachmittag (21.08.2016) lief die Mannschaft vom Klosterberg als Aufsteiger zum ersten Spiel in der Kreisliga B beim Lokalrivalen in Manheim (Alt) auf.
In der ersten Halbzeit war den Gästen eine gewisse Zurückhaltung anzumerken. Die Viktoria übernahm das Kommando und die Feldüberlegenheit. Fehlpässe prägten das Spiel der Roten.
Die Gastgeber versuchte ihr Heil mit langen Bällen, die anfangs auch zu einigen brenzligen Situationen führten. Marco Minning klärte u. a. mit dem Kopf für seinen schon geschlagenen Torhüter.
Die einzige Chance der Blatzheimer in der 10. Minute durch Stefano Hardt konnte Christoph Birkenheier entschärfen.
So plätscherte das Spiel, von Taktik und langen Bällen der Manheimer geprägt, dahin. Nach über einer halben Stunde brachte Gino Casale mit einem Totalblackout im eigenen Strafraum Thermik in das Geschehen. Völlig unnötig grätschte er im rechten Strafraumeck zur Toraußenlinie seinen Gegenspieler weg, so dass dem Schiedsrichter tatsächlich nichts anderes übrig blieb, wie Strafstoß für die Gelben zu pfeifen. Christoph Birkenheier ließ sich das Angebot nicht nehmen und traf zur 1:0 Führung in der 33. Spielminute. Von nun an ging ein Ruck durch die Mannschaft des SV. Konzentrierter ging man zu Werke und stand nun höher und öfter in der gegnerischen Spielhälfte. Kurz vor dem Pausenpfiff passte Stefano Hardt mustergültig auf Pascal Zierfuß, der sich halblinks im Laufduell mit dem herauseilenden gegnerischen Torhüter Rene Winkel durch setzte und mit einem starken Schlenzer den 1:1 Ausgleichtreffer markierte (44.).
In Halbzeit 2 ging es nun direkt zur Sache. Pascal Zierfuß übernahm das Offensivkommando, setzte sich gegen mehrere Gegner durch und fand in Lars Kaufhold einen Doppelpasspartner, der in dieser Situation alles richtig machte und exakt zurückpasste, so dass Zierfuß mit einem strammen Schuss an die Unterkante der Latte für das 1:2 in der 47. Minute sorgte.
Die Viktoria aus Manheim musste den Doppelschock kurz vor und nach der Pause verdauen, was ihr nicht wirklich gelang. Thomas Brings hätte kurz darauf, nachdem alle Gäste auf Abseits spekulierten,  zum Ausgleich einschießen müssen. Timo Hünnekens hielt den Ball jedoch mit Bravour, weitere richtige Chancen, auch nach mehreren Eckbällen, konnte die Mannschaft aus Manheim aber nicht mehr verbuchen. Ganz anders der Aufsteiger, welcher sich zumeist in der gegnerischen Hälfte festsetzte. Pascal Zierfuß spielte mit seinen Gegnern Katz und Maus, alle pfeilschnellen Offensiven sorgten für mächtig Druck. Nachdem Lars Kaufhold kurz zuvor noch scheiterte, kam sein großer Moment in der 81. Minute. Im Verbund mit dem mittlerweile offensiven Marco Minning spielte er sich zentral frei und erzielte das überfällige 1:3 bei seinen alten Vereinskameraden, was den Tag noch mehr abrundete.
Pascal Zierfuß scheiterte in der Schlussphase noch zweimal alleinstehend aus halblinker Position vor R. Winkel, da er scheinbar diesen lieber „tunneln“ wollte, als einfach nur das lange Eck mit seiner beidfüßigkeit zu suchen. In diesem Fall entschied Winkel beide Duelle für sich.
Die ganze Mannschaft des SV 1928 Blatzheim e. V. ist hier zu loben, wobei defensiv Stefan Casale und der sich als Linksverteidiger scheinbar festspielende Marcel Arendt hervorstachen. Dieser deutete sein spielerisches wie auch kämpferisches Potenzial öfters an und hat scheinbar auch wieder Luft für 90 Minuten.
Positiv ist auch die angenehme Zurückhaltung unseres Trainers Sebastian Kuckel zu vermerken. Ohne Dauerbeschallung über die komplette Platzanlage nahm das Team seine taktischen Anweisungen zur Kenntnis und setzte diese 1 zu 1 um.   
Unter dem Strich hat die Mannschaft vom Klosterberg in vielen Belangen überzeugt und drei Punkte gegen den Abstieg geholt.

Tore:
1:0 Christoph Birkenheier (33. FE)
1:1 Pascal Zierfuß (44.)
1:2 Pascal Zierfuß (47.)
1:3 Lars Kaufhold (81.)

Aufstellung:
Timo Hünnekens - Gino Casale, Marco Minning, Stefan Casale, Marcel Ahrend - Pascal Zierfuß, Igor Schneider (60. Tim Zierfuß), Robin Müller (57. Tobias Steffensen), Niklas Minning, Stefano Hardt (84. Marcel Berndgen) - Lars Kaufhold

________________________________________________________________________________________________


Favorit setzt sich in letzter Sekunde durch                                        12.08.2016

SV Blatzheim - BC Efferen 1:2 (1:1)

In der zweiten Pokalrunde verlor unsere erste Mannschaft am Dienstag (09. August) gegen den A-Ligisten Efferen in letzter Sekunde und schied aus dem Wettbewerb aus. Taktisch klug und mit Personalmangel von annährend 7 Mann, darunter unsere Offensivkräfte Fabio Hardt und Lars Kaufhold, spielte der SV Blatzheim gegen den eine Klasse höher spielenden Gast aus Hürth. Diese kamen nicht wirklich zur Entfaltung und mussten stattdessen schnell vorgetragene Konter abwehren, bis Niklas Minning in der 29. Minute zum verdienten 1:0 traf. Den Traumtreffer erzielte er aus seiner bevorzugten halblinken Angriffsposition mit Wucht und wie ein Strich geschossen aus geschätzten 18 Metern ohne Chance für den Gästetorhüter. Weiterhin gaben die Jungs, vom zurückgekehrten Kapitän Stefan Casale stark geführt, den Ton auf dem Platz an. Eine Fehlentscheidung (Einwurf Gäste) brachte diese in der 45. Minute in Ballbesitz, welchen sie jetzt mit Vehemenz gegen das Blatzheimer Tor vortrugen. Nachdem die Heimabwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären konnte, oblag es Frederico Trimarchi, der die zweite Schusschance erhielt und zum 1:1 Unentschieden und Pausenstand traf.    

Die Taktik der Gastgeber gegen den Ball und mit schnellen Kontern blieb in Halbzeit 2 dieselbe. Jedoch konnte wahrgenommen werden, dass die Gäste sich nun an das Spiel und den Kampf gewöhnt hatten und mehr und mehr zur Feldüberlegenheit kamen.  Ihre Angriffe blieben jedoch zumeist, bis auf eine am Tor knapp vorbeistreichende Kopfballchance, harmlos. Ab der 75. Spielminute mehrten sich wieder die Konter und besseren Chancen für die Roten aus Blatzheim,  ohne aber den möglichen Torerfolg verbuchen zu können.

In der 90. Minute bekam unsere Abwehr den Ball vor dem eigenen Strafraum nicht unter Kontrolle. Mit mehreren Mann wurde der ballführende Gegenspieler, welcher mit dem Rücken zum Tor agierte, bearbeitet, bis er dankbar auf dem Boden lag und völlig zurecht!! den fälligen Freistoß in zentraler Position 17 Meter vor dem Blatzheimer Gehäuse zugesprochen bekam.

Doch was nutzt eine mit Manpower (mindesten 7 Spieler) gebildete Mauer, wenn der ansonsten gut aufgelegte Keeper Hünnekens den flach geschossenen Freistoß in sein Torwarteck ohne Reaktion passieren lässt, nicht in dieser Ecke präsent ist? Bekanntlich nichts und somit stand es aus Blatzheimer Sicht 1:2 in der 90. Spielminute, wieder kurz vor dem Abpfiff, was bekanntlich besonders weh tut. Die drei Minuten Nachspielzeit änderten auch mit einer Freistoßchance nichts mehr an der etwas unglücklichen Niederlage, die Verlängerung wäre auf jeden Fall noch drin gewesen. Anhand des enormen Torjubels mitsamt Trainer, Reservespieler und Anhangs darf man davon ausgehen, dass der BC Efferen heilfroh war, beim SV 1928 Blatzheim e. V. mit einem leicht blauen Auge davon gekommen zu sein.

Unser Team hat im Gesamten trotz der Ausfälle und der sehr „schmalen“ Reservebank einen starken Eindruck hinterlassen. Es kann auf die gezeigte Leistung stolz sein und sollte diese Form mit in die Liga nehmen….

Tore:

1:0 Niklas Minning (29.)

1:1 Frederico Timarchi (45.)

1:2 Murat Yurt (90.)

Aufstellung:

Timo Hünnekens, Marcel Ahrend (90. Andre Op Het Veld), Tim Zierfuß, Stefan Casale, Marco Minning, Pascal Zierfuß, Robin Müller (70. Christian Zepp), Marcel Barkowski (58. Michael Hopp), Stefano Hardt, Niklas Minning, Igor Schneider

________________________________________________________________________________________________


Zweite Kreispokalrunde erreicht                                                       03.08.2016

SV Blatzheim - BW Büsdorf 3:1 (2:0)

In der ersten Kreispokalrunde besiegte unsere erste Mannschaft am Dienstag (02. August) Büsdorf mit 3:1. Ganze drei Minuten waren gespielt, da platzte auch schon der Knoten des einzigen Neuzugangs Lars Kaufhold. Zentral von Niklas Minning mit klugem Pass vor dem gegnerischen Keeper in Szene gesetzt, schloss er zur frühen 1:0 Führung ab.  Der Gegner, personell extrem verändert, übte im Anschluss eine gefühlte Feldüberlegenheit aus, konnte die sich bietenden Chancen jedoch nicht zum Ausgleich nutzen. Selbst einen zu recht gegebenen Handelfmeter konnte der Schütze Khalid Boullam früh nach der Blatzheimer Führung in der 6. Minute nicht zum Ausgleich verwandeln. Der an diesem Abend bestens aufgelegte Torwart Timo Hünnekens entschied sich für die richtige Ecke und parierte stark.

Nachdem Lars Kaufhold sich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen konnte, profitierte Stefano Hardt  von der Aktion und erhöhte zum 2:0 in der 23. Spielminute.

Nach dem Pausentee drückte der Gast die Mannschaft vom Klosterberg in die eigene Hälfte, es kam jedoch nichts Zählbares dabei raus. Bei einem schnell vorgetragenen Konter über Lars Kaufhold sah er den mitgelaufenen und freien Stefano Hardt uneigennützig und spielten diesen goldrichtig an. Der durfte sich über das erzielte 3:0 in der 63. Minute freuen.

Lars Kaufhold avancierte zum „Man of the Match“ und vertrat den verletzten Goalgetter Fabio Hardt mehr als würdig im zentralen Sturm.

Der Anschlusstreffer 10 Minuten später durch Riccardo Frank konnte mit diesem Vorsprung geschmeidig verkraftet werden, zumal die Gäste sich mal wieder mit zwei glatten roten Karten selbst dezimierten, also nichts Neues hinter den Kühltürmen. Die korrekte Gelb-Rote für Stephan Schlagloth zum Ende des Spiels ist ärgerlich, fiel jedoch nicht mehr ins Gewicht.

Der weitere „Neuzugang“, der reaktivierte Marcel Arendt, spielte bis zu seiner Auswechslung einen starken Part auf der Linksverteidigerposition, so dass die Verantwortlichen auch mit ihm mehr als zufrieden sind. Von ihm und Lars Kaufhold wird das Team mit Sicherheit profitieren.

Die Mannschaft, wieder gut von Trainer Sebastian Kuckel eingestellt, zeigte eine große Geschlossenheit, gepaart mit Kampfgeist, die den Ausfall von fünf Stammkräften vergessen ließ. Nächste Woche geht es an gleicher Stelle gegen den A-Ligisten BC Efferen um den Einzug in die 3. Runde.


Tore:

1:0 Lars Kaufhold (4.)

2:0 Stefano Hardt (23.)

3:0 Stefano Hardt (63.)

3:1 Riccardo Frank (66.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Stephan Schlagloth, Gino Casale, Marco Minning, Marcel Ahrendt (52. Tim Falkenberg) - Tobias Steffensen, Niklas Minning, Stefano Hardt, Igor Schneider (81. Michael Hopp), Robin Müller (90. Pascal Zierfuß) - Lars Kaufhold

___________________________________________________________________________________

 

489324

 

 Feriencamps

einer Fussballschule


Nähere Infos gibt es hier>