SV 1928 Blatzheim e.V.

 

Hier finden Sie immer die aktuellen  

Spielberichte der 1. Seniorenmannschaft!

________________________________________________________________________________________________


Abermalige unglückliche Niederlage                                                 30.10.2018


SV Blatzheim - Erftstolz Niederaußem 2:3 (2:3)


Am vergangenen Sonntag setzte es in „B-O“ eine weitere unglückliche und knappe Niederlage für die an diesem Tage von Ralf Halver gecoachte Jungs des SV Blatzheim. In der ersten Hälfte des Spiels war Spektakel angesagt. Nachdem Gästestürmer Memis einfach nicht konsequent zentral an der Strafraumkante gestört wurde, bedankte er sich zum wuchtigen 0:1 (6.).  Pascal Zierfuß  fand mit einem Kunstschuss  aus 20 Metern über Keeper Binnenbrücker die prompte Antwort zum Ausgleich (7.). Der Tabellenzweite ließ nicht locker und setzte seine Offensiven durch schnelles Überbrücken des Mittelfeldes immer wieder in Szene. Einen zurückprallenden Lattentreffer nach Schuss von Weißgerber vollendete der gut postierte Büyükkeskin mit einem Klasse Kopfball zum 1:2 (13.). Die Show ging jedoch weiter. Die Ex-Klosterberger ließen sich davon nicht beeindrucken. Nachdem sich Pascal Zierfuß am linken Flügel durchdribbelte und nur durch Foulspiel gestoppt werden konnte, wurde der fällige Freistoß von Capitano Zepp optimal in die Box der Gäste geschlagen. Niklas Minning erwischte das Leder perfekt. Der Volleyschuss fand das Tor, es stand 2:2 nach einer Viertelstunde (15.). Wütende Angriffe des Tabellenzweiten konnten immer wieder mit vereinten Kräften entschärft werden. Nachdem jedoch Weißgerber nach starkem Pass von Memis im linken Strafraum einen minimalen Tick schneller als unser starker Keeper Lukas Schwantes den Ball erreichte, gingen die Nordkreisler zum dritten Male in Führung (28.).  Eine dritte schnelle Antwort erfolgte nicht. Pascal Zierfuß setzte mit dem Pausenpfiff eine sehenswerte Volleyannahme aus 18 Metern auf den Kasten von Binnenbrücker, der schon geschlagen war. Memis stand auf der Linie im langen Eck aus Gästesicht goldrichtig  und rettete Erftstolz die Pausenführung.

 

In Hälfte Zwei wurde mit offenem Visier auf beiden Seiten agiert. Die Spitzenmannschaft kreierte hierbei mehrere Chancen, mit denen sie jedoch schlampig umging bzw. Keeper Schwantes immer auf dem Posten war. Die Gastgeber erhöhten zum Ende der Partie den Druck und erspielten sich zwei Großchancen, die Binnenbrücker jedoch in beiden Fällen spektakulär parierte.

Das Spiel ging somit mit 2:3 verloren, die Entscheidung fiel tatsächlich schon in der ersten Halbzeit. Tatsache war, dass unsere junge Mannschaft, von Ausfällen gebeutelt, mit einem Team von der Tabellenspitze in einem starken Spiel mithalten konnte. Wie so oft in dieser nun nach einem Drittel gespielten Saison belohnte sich unser Team jedoch nicht mit einem Punktgewinn. Welche Qualität in ihr steckt, ist nach diesem Spiel klar ersichtlich. Bis auf die Startelf saßen auf der Bank mit Tobi Steffensen ein Rekonvaleszent und zwei aushelfende Spieler unserer zweiten Mannschaft.

Leider steht die Erste des SV 1928 Blatzheim e. V. nun wieder unter Zugzwang. Trotz überwiegend positiver Spiele ist die aktuelle Punkteausbeute sowie der Tabellenrang suboptimal. 

Heute Abend (Dienstag, 30.10.2018)  um 19:30 Uhr hat unser Team eine weitere Möglichkeit, nötige Punkte einzusammeln und die Situation etwas freundlicher zu gestalten. Gespielt wird auf dem Aschenplatz in 50259 Pulheim  - Stommeln, In den Benden.

Gegner ist der Tabellenvorletzte VFR Stommeln.  

Tore:

0:1 Murat Memis (6.)

1:1 Pascal Zierfuß (7.)

1:2 Bünyamin Büyükkeskin (13.)

2:2 Niklas Minning (15.)

2:3 Sena Weißgerber (28.)  

Aufstellung: Lukas Schwantes, Tim Zierfuß, Tim Falkenberg (77. Tobias Steffensen), Gino Casale, Stefan Casale, Oliver Homberg, Niklas Minning, Alexander Zepp, Pascal Zierfuß, Lars Kaufhold (90. Tim Dittmer), Christian Zepp (82. Peter Beckmann)

________________________________________________________________________________________________


Weitere Auswärtsniederlage                                                                27.10.2018


FC Rheinsüd II - SV Blatzheim 1:0 (0:0)


In einem über große Strecken überlegen gespielten Auswärtsspiel belohnte sich der SV Blatzheim nicht, indem man mehrere Großchancen nicht nutzte. Der gegnerische Keeper und in einem Fall der Pfosten nach Schuss von Oliver Homberg waren die rettende Instanz für die Kölner. Aufgrund eines konzentrativen Aussetzers in der SV-Innenverteidigung direkt nach Wiederanpfiff durften sich die Gastgeber in der 46. Minute über das Siegtor ihres Stürmers Effendi Coulibaly freuen.

Erkennbar fehlt im Sturm aktuell der „Killer“, der eine oder zwei dieser großen Möglichkeiten im gegnerischen Tor versenken würde. Zum wiederholten Male hat unser Team als die stärkere Mannschaft in der Fremde verloren, was eigentlich bitter genug ist. Aber da das scheinbar nicht ausreicht, verletzte sich der neue Stürmer Lino Göddenhenrich in der Schlussminute!! schwer am Knie und füllt das Langzeitverletztenlazarett nochmals prominent auf.

Fast schon als „Mission Impossible“ dürfte aufgrund aller Ausfälle das kommende Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Erftstolz Niederaußem bezeichnet werden…    

Sonntag, 28.10.2018:

13:00 Uhr SV Blatzheim 2 - BW Königsdorf IV

15.15 Uhr SV Blatzheim - Erftstolz Niederaußem 


Tor:

1:0 Amadu Effendi Coulibaly (46.)  


Aufstellung:  

Lukas Schwantes – Tim Halver, Marco Minning, Tim Zierfuß – Stefan Casale, Niklas Minning, Pascal Zierfuß, Lars Kaufhold, Oliver Homberg (80. Marcus Richter), Alexander Zepp – Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Überzeugender Sieg                                                                             16.10.2018


SV Blatzheim - SV Kirch 7:1 (1:1)


Mit einem Paukenschlag begannen die Gäste das Spiel. Mit Windunterstützung sowie dem fünften Eigentor der Saison gingen die Nordkreisler früh in Führung  (2.). Justin Müller versuchte es aus der Distanz. Der Ball wurde noch gefährlich vom Rücken des Abwehrspielers Tim Zierfuß abgefälscht, Keeper Lukas Schwantes hatte das Nachsehen. Die  Hausherren behielten die Nerven und zogen ihr Spiel in Ruhe auf.  Nachdem Pascal Zierfuß noch mehrfach an Keeper und Abwehr der Kircher scheiterte, drehte Lino Göddenhenrich innerhalb von zehn Minuten das Spiel, indem er starke Pässe aus dem Mittelfeld (Tim Halver und Capitano Alex Zepp) eiskalt verwandelte (8. Und 18.).

Damit war der Widerstand eigentlich schon gebrochen. Pascal Zierfuß erhöhte vor der Pause mit seinem achten Saisontor auf 3:1 (35.). Nach der Pause wurde die Führung nicht nur verwaltet, sondern in gut vorgetragenen Spielzügen ausgebaut. Der weitere Offensive Niklas Minning traf ebenso wie abermals Pascal Zierfuß in einer Eins zu Eins-Situation mit Kirchs Keeper Robert Uhde (50. Und 59.). Christian Zepp und Lars Kaufhold trafen zum Endstand von 7:1.  Der Sieg ist in dieser Höhe auch verdient.

Mit diesen drei Punkten haben die ehemaligen „Klosterberger“ nicht nur ein weiteres Heimspiel in „B-O“ gewonnen, sondern in der Staffel auch wieder Anschluss an das Tabellenmittelfeld gefunden. Es wird sich bei der anfangs der Saison stark gestarteten zweiten Mannschaft von FC Rheinsüd in Köln zeigen, was dieser Sieg wert ist. Jedoch sollte man die Erwartungen nicht so hoch schrauben. Der letzte Auswärtssieg in einem Meisterschaftsspiel ist fast 14 Monate her. Auch gab es letztes Jahr zwei Klatschen gegen Rheinsüd II.

Das Spiel findet am Sonntag, 21.10.2018 um 13:00 Uhr statt. Anschrift: Sürther Straße 191, 50999 Köln


Tore:

0:1 Justin Müller (2.)

1:1 Lino Göddenhenrich (8.)

2:1 Lino Göddenhenrich (18.)

3:1 Pascal Zierfuß (35.)

4:1 Nikals Minning (50.)

5:1 Pascal Zierfuß (59.)

6:1 Christian Zepp (77.)

7:1 Lars Kaufhold (84.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes – Marco Minning, Lars Kaufhold, Tim Zierfuß, Tim Halver (77. Tim Falkenberg) – Niklas Minning, Alexander Zepp, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß (80. Gino Casale), Stefan Casale – Lino Göddenhenrich (73. Christian Zepp)

 

________________________________________________________________________________________________


Der gebrauchte Tag                                                                                 12.10.2018


Quadrath-Ichendorf - SV Blatzheim 4:1 (1:1)


Mit einer Rumpfelf  (u. a. ohne Pascal Zierfuß und Stefan Casale) traten die Gäste aus Blatzheim beim FC Quadrath-Ichendorf an. Die frühe Führung durch Cem Geray konnte Niklas Minning in der 26. Minute noch egalisieren. Vor der Pause traten die Hausherren Linksverteidiger Stephan Schlagloth krankenhausreif, im Nachhinein eine Schlüsselszene des Spiels. Nicht nur bis zu diesem Zeitpunkt war das Team von Thomas Fett den Bergheimern überlegen, auch die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten den Gästen.  Maximalresultat war jedoch nur ein weiterer Schuss Niklas Minnings, der im Quadrather Abwehrgetümmel zu allem Pech nur den Pfosten fand. Nachdem ein eigener Eckball nur den Gegner fand und nach abermaligen Ballgewinn dieser mit einem schlampigen Pass im Mittelfeld!! nochmals das Leder hergeschenkt bekam, konnten die Blauen einen Konter mit dem zweiten Tor Gerays aus über 20 Metern erfolgreich abschließen. Im Anschluss landete fast jeder weitere Konter der Gastgeber im Netz des SV Blatzheim zum 4:1 Endresultat.

Abschließend bleibt festzuhalten, das in einem Kader von 24  Mann ganze 13 Mann noch beim Spiel anwesend waren. Von den verhinderten bzw. verletzten Spielern ließ sich bis auf eine!! Ausnahme niemand blicken. Teamgeist und Zusammenhalt werden zumindest von den Verantwortlichen anders interpretiert…


Tore:

1:0 Cem Geray (13.)

1:1 Niklas Minning (26.)

2:1 Cem Geray (56.)

3:1 Cem Geray (78.)

4:1 Mustafa Demirtas (80.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens – Marco Minning, Stephan Schlagloth (37. Christoph Schlemper), Marcel Ahrend, Tim Zierfuß, Tim Halver – Niklas Minning, Alexander Zepp, Oliver Homberg, Lars Kaufhold – Lino Göddenhenrich (78. Lukas Schwantes)

 

________________________________________________________________________________________________


Knapper Heimsieg gegen Aufsteiger                                                  07.10.2018


SV Blatzheim - SG Frechen 4:3 (3:2)


Am letzten Sonntag (30.09.2018) konnte der SV Blatzheim saisonübergreifend seinen dritten Heimsieg auf der neuen Anlage in „B-O“  feiern.

Vorausgegangen war eine „vogelwilde“ erste Halbzeit, in welcher die Offensivreihen beider Teams dem Spiel den Stempel aufsetzten. Früh gingen die Gäste durch Marcel Dumalski in Führung  (9.). Lino Göddenhenrich setze sich nach Zuspiel von Capitano Zepp jedoch schon drei Minuten später stark im Strafraum der Gäste durch, so dass folglich das 1:1 fiel (12.). Der bisherige Goalgetter der Saison, Pascal Zierfuß narrte nach feinem Pass in die Tiefe Abwehr und Keeper der Frechener zum 2:1 (18.), das Spiel war vorerst gedreht. Das ging dann auch ganze 8 Minuten gut, bevor sich unsere Defensiven abermals von den pfeilschnellen beiden Goalgettern der Gäste narren ließen. Diesmal nutzte Catania den herausgespielten Freiraum zum Ausgleich.  Nachdem P. Zierfuß in der 45. Minute im/am Strafraum gefoult wurde, übernahm er die Verantwortung und vollstreckte den Foulelfmeter zu seinem siebten Saisontor. Kurz vor der Pause fast ein Wirkungstreffer.

Nach der Pause übernahmen die Hausherren das Kommando. Sie gestalteten nun das Spiel und erspielten sich mit teilweise ansehnlichen und druckvollen Spielzügen Chance um Chance. Nach Freistoß vom Capitano konnte nun Abwehrchef Tim Zierfuß mit dem Kopf den Ball ins lange Eck zum 4:2 bugsieren.  Der Tag des Gegners war eigentlich schon „gebraucht“, zumal der SV weiterhin drauf und dran war, den Spielstand auszubauen.  Nach einem kollektiven Tiefschlaf unserer Jungs, einschließlich unserem zu weit vor dem Tor stehenden Keeper, durfte jedoch Marcel Dumanski aus gefühlten 35 Metern (oder noch etwas mehr?)  den Anschlusstreffer zum 4:3 erzielen (67.). Mit dieser „geschenkten Morgenluft“ wurde das Spiel noch einmal spannend, hektisch und kartenreich. Innerhalb einer Rudelbildung durfte Robin Müller wenige Minuten nach seiner Einwechslung auch schon wieder mit glatt Rot zum Duschen. Unfassbar. Zum Glück ging er nicht allein, Gästespieler Mahir Kilic ging mit Robin vom Platz (gelb-rot). Unter Aufopferung aller Kräfte konnte die knappe Führung bis zum Schlusspfiff verteidigt werden. Gratulation zum Sieg an Thomas Fett und seiner Mannschaft.

Am kommenden Sonntag (07.10.2018) um 15:15 Uhr spielt der SV 1928 Blatzheim e. V. auf Kunstrasen in Quadrath – Ichendorf.     

Tore:
0:1 Marcel Dumalski (9.)

1:1 Lino Göddenhenrich (12)
2:1 Pascal Zierfuß (18.)

2:2 Pasquale Catania (26.)
3:2 Pascal Zierfuß (45. FE)
4:2 Tim Zierfuß (62.)

4:3 Marcel Dumalski (67.)

Aufstellung:
Lukas Schwantes - Marcel Ahrend (46. Lars Kaufhold), Stephan Schlagloth, Tim Zierfuß, Marco Minning – Tim Halver, Niklas Minning, Alexander Zepp, Oliver Homberg (80. Robin Müller), Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Drei Eigentore waren zwei zuviel                                                        28.09.2018


RW Berrendorf - SV Blatzheim 4:2 (2:0)


Eine vermeidbare 2:4 Pleite erlitt unsere erste Mannschaft am Sonntag (23. September) in Berrendorf. Dabei passte es ins Bild, dass unser Team fünf der sechs Treffer selbst erzielte, dabei allerdings dreimal in der falschen Richtung. Dabei war die Leistung noch nicht einmal schlecht. In der ersten Hälfte hatten die Gastgeber ein Übergewicht und die 2:0 Pausenführung war nicht unverdient. Der Knackpunkt des Spiels war das 1:3 aus Blatzheimer Sicht, als Stephan Schlagloth ausrutschte und den Ball so unglücklich traf, dass dieser aus ca. 30 Meter Entfernung über Torhüter Lukas Schwantes im eigenen Netz landete. Das nennt mal wohl Eigentor des Jahres. Die zwei Treffer von Spielmacher Pascal Zierfuß waren deshalb am Ende zu wenig. Nach diesem Spiel ist der kurze Aufschwung nach dem Sieg gegen Etzweiler bereits wieder vorbei.


Tore:

1:0 (18. ET)

2:0 Philipp Mohren (39. FE))

2:1 Pascal Zierfuß (54.)

3:1 (74. ET)

4:1 (90. ET)

4:2 Pascal Zierfuß (90. +4)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Marcel Ahrend (66. Stephan Schlagloth), Tim Zierfuß, Tim Halver, Marco Minning - Niklas Minning, Alexander Zepp (69. Robin Müller), Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich (78. Lars Kaufhold)

 

________________________________________________________________________________________________


Erster Sieg                                                                                    28.09.2018


SV Blatzheim - GW Etzweiler 8:1 (1:0)


Eine letzte Viertelstunde wie im Rausch verhalf unserer ersten Mannschaft am Sonntag (16. September) zu einem 8:1 Kantersieg gegen Etzweiler.

Ausführlicher Spielbericht folgt


Tore:

1:0 Niklas Minning (4.)

1:1 Maximilian Schmidt (62.)

2:1 Niklas Minning (72.)

3:1 Robin Müller (75.)

4:1 Oliver Homberg (80.)

5:1 Niklas Minning (81.)

6:1 Lino Göddenhenrich (85.)

7:1 Oliver Homberg (86.)

8:1 Stefan Casale (88.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß (57. Marcel Ahrend), Tim Halver, Marco Minning - Niklas Minning, Alexander Zepp (64. Robin Müller), Lars Kaufhold (60. Oliver Homberg), Stefan Casale - Christian Zepp, Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Wieder kein Sieg                                                                              12.09.2018


SV Rheidt - SV Blatzheim 2:1 (0:1)


Wieder konnte unsere erste Mannschaft eine Führung nicht ins Ziel bringen und unterlag durch einen Treffer in letzter Minute beim bis dato punktlosen SV Rheidt.

Ausführlicher Spielbericht folgt


Tore:

0:1 Christian Zepp (29.)

1:1 Ralf Fabrice Neumann (53.)

2:1 Anif Noah Camara (90.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Falkenberg, Tobias Steffensen, Marco Minning - Niklas Minning, Alexander Zepp, Christian Zepp (56. Lars Kaufhold), Stefan Casale, Oliver Homberg (56. Christoph Schlemper), Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Heimniederlage gegen Kaster                                                     12.09.2018


SV Blatzheim - SC Kaster 2:3 (1:2)


Auch zwei Tore von Pascal Zierfuß reichten nicht, um im ersten Heimspiel der Saison am 02. September Punkte gegen den SC Kaster zu holen.

Ausführlicher Spielbericht folgt


Tore:

1:0 Pascal Zierfuß (3.)

1:1 Alex Schröder (27.)

1:2 Jens Langen (31.)

1:3 Kevin Römer (68.)

2:3 Pascal Zierfuß (88.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Halver, Tim Falkenberg, Tobias Steffensen, Marco Minning - Alexander Zepp, Christian Zepp (77. Marcel Ahrend), Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich (46. Niklas Minning)

 

________________________________________________________________________________________________


Punkteteilung zum Auftakt                                                     29.08.2018


BW Kerpen II - SV Blatzheim 1:1 (1:0)


In ihrem dritten KLB-Jahr seit dem Aufstieg 2016 gab es zum dritten Mal keine Niederlage zum Saisonauftakt für die Ur-Klosterberger. In einem hektisch geführten Spiel auf übelstem Rasengeläuf wirkten die Roten aus Blatzheim routinierter, Blau-Weiss hatte dafür die klareren Chancen. Nachdem Keeper Hünnekens sich nur mit gelbwürdigem Foulspiel an der Strafraumkante in einer Ein zu Eins-Situation behaupten konnte, war der Nachschuss  des fälligen Freistoßes in seinen Maschen (30. Titz). Das nun immer ruppiger geführte Spiel fand vor der Pause seine Krönung, nachdem Kerpens Routinier Velden nach mehreren Fouls und einem unklugen Handspiel mit Gelb/Rot das Feld verließ. Die Gäste des SV drückten, trafen aber vor der Pause nicht.  

Nach der Pause das gleiche Bild, Spielkontrolle durch Blatzheim, gefährlichere Konter jedoch auf Seiten der Gastgeber. Teilweise erhielt der Betrachter den Eindruck, die Gäste spielen nicht in Überzahl. Dennoch nutzte P. Zierfuß  die Gunst der Stunde, als er aus ca. 18 Metern zum Ausgleich treffen konnte (60.). Das Spiel war weiter umkämpft, der SV 1928 Blatzheim e. V. nun tonangebend. Trotzdem herrschte oft Vollalarm, wenn der Gegner in die Nähe des Gästestrafraumes kam. Leider verletzte sich der Angreifende Stefano Hardt in der 75. Minute schwer (Mittelfussbruch), so dass das Ergebnis von 1:1 Unentschieden am Ende keinen mehr wirklich aufregen konnte. Drei Punkte hätte in Überzahl bei Blau-Weiss Kerpen 2 drinnen sein dürfen. Jedoch, wenn man die Liste der jetzt schon mit teilweise schwersten Verletzungen ausfallenden Spielern betrachtet, muss man mit dem Punkt zufrieden sein.

Am kommenden Sonntag (02.09.2018) um 15:15 Uhr spielt unser Team gegen den Absteiger Kaster- Königshofen  in „Bergerhausen – Ost“.

Die Zweite des SV spielt an gleicher Stätte um 13:00 Uhr gegen den Pulheimer SC 2.    

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!!


Tore:

1:0 Lucas Titz (30.)

1:1 Pascal Zierfuß (60.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth (71. Tim Falkenberg), Tobias Steffensen, Marco Minning - Alexander Zepp, Stefano Hardt (75. Christian Zepp), Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Bitterer Abend für den SV                                                     16.08.2018


SV Blatzheim - Lövenich/Widdersdorf 2:4 n.V. (0:1, 2:2)


Durch ein 2:4 nach Verlängerung gegen den A-Ligisten Lövenich/Widdersdorf ist unsere erste Mannschaft aus dem diesjährigen Kreispokalwettbewerb ausgeschieden.

Unsere erste Mannschaft kam in der 1. Halbzeit überhaupt nicht zur Geltung gegen die eine Klasse höher spielenden Gäste aus Köln. Zu groß schien der Respekt, der Kampf wurde nicht angenommen. Bei Pressing seitens LöWi geriet unser Team immer wieder unter Druck und leistete sich die einfachsten Ballverluste. Insbesondere über unsere äußere Defensive auf beiden Seiten erkannten die Gäste ihre Chance. Hier wurden Angriff auf Angriff vorgetragen, die glücklicherweise alle aus unterschiedlichsten Gründen nicht ins Schwarze trafen. Nach einem von Pascal Zierfuß verursachten Freistoß auf unserer linken Defensivbahn, fast auf Strafraumhöhe, hatten die Schwarz-Weißen ihren ersten erfolgreichen Standard. Der Freistoß  wurde zentral vor das SV – Tor geschlagen und fand den Kopf von Simon Schöller. Frei und ungehindert köpfte er zum 0:1 ein (22.).

Mit neuem Mut und Willen betraten unsere Jungs zur zweiten Hälfte das Feld.  Jedoch sechs Minuten später ging der Schuss nach hinten los. Nach einem neuerlichen Freistoß, ähnlich wie in Halbzeit Eins von links aus Sicht des SV, durfte Felix Stentzel den reingeschlagenen Ball zum 0:2 verwerten (51.). Unsere Mannschaft übernahm nun das Kommando auf dem Feld, wurde ballsicherer und vor allen Dingen kämpferischer. Ein an Pascal Zierfuß verursachtes Foul durch Keeper Lukas Gebert verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:2 (68.). Bis auf einige schwach vorgetragene Entlastungskonter durch LöWi spielte nur noch der SV und machte seinem Pokalruf alle Ehre, spätestens in der 95. Minute, als Stefan Casale nach Kopfballverlängerung durch Tim Zierfuß bei eigener Ecke zum vielumjubelten Ausgleich traf, Verlängerung.  Diese konnte in der ersten Hälfte noch ausgeglichen gestalten werden. Nach Wiederanpfiff zur letzten Viertelstunde durfte der Gast nach einem Eckball abermals die Führung erzielen, der dritte von der linken Seite (aus Sicht SV) vorgetragene Gästestandard führte zum dritten Tor, nun durch den eingewechselten Massimo Antonio Renda (106.). Unfassbar!! Der Widerstand war nun fast gebrochen, die auf das Kontern verlegten Gäste netzten zum 2:4 durch den gleichen Spieler nur vier Minuten später ein.  Der erste Konter von LöWi, der erfolgreich zu Ende gespielt wurde. Gleichzeitig ein Treffer, der nicht durch einen Standard resultierte.   

Trotz Ausscheidens Chapeau! an unsere Erste. Später, aber dann doch vorgetragener großer Kampf und auch ansehnlicher Fußball. So nebenbei eine extra Konditionseinheit in der Meisterschaftsvorbereitung. Neben der letztendlich zu verschmerzenden Niederlage treffen den Verein jedoch mehr die in diesem Spiel erlittenen Verletzungen von Manuel Bahn,  Igor Schneider und Keeper Timo Hünnekens. Insbesondere die beiden Feldspieler dürften wochenlang außer Gefecht fallen. Von hier aus nochmals beste Genesungswünsche!! 


Tore:

0:1 Simon Schöler (7.)

0:2 Felix Stentzel (21.)

1:2 Pascal Zierfuß (68. FE)

2:2 Stefan Casale (90. +5)

2:3 Massimo Antonio Renda (106.)

2:4 Massimo Antonio Renda (110.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth (68. Christian Zepp), Tobias Steffensen, Alexander Zepp (46. Christoph Schlemper) - Manuel Bahn (28. Igor Schneider, 97. Lukas Schwantes), Stefano Hardt, Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Überzeugende 2. Halbzeit                                                     13.08.2018


SV SW Schwanenberg - SV Blatzheim 1:5 (1:0) (Testspiel)


Beim SV Schwanenberg im tiefsten Kreis Heinsberg absolvierte unsere erste Mannschaft am gestrigen Sonntag (13.08.2018) ihren vorletzten Test. Gleichzeit trat Trainer Fett auch gegen seinen langjährigen Co Ralf Anic an, der nunmehr verantwortlich für den KLA -  Absteiger im Kreis Heinsberg ist. In der ersten Halbzeit bekam unser Team das Spiel überhaupt nicht in den Griff. Spätestens der zweite Pass landete grundsätzlich beim Gegner, der sich einiges vorgenommen zu haben schien. Nach einer halben Stunde hatten die Gastgeber die Partie im Griff und konnten nach individuellen Defensivfehlern durch Pierre Zallmann mit 1:0 in Front gehen. Auch die Schlussviertelstunde in der ersten Hälfte versprach keine Besserung bei den Gästen, die u. a. ohne Kapitän Stefan Casale und Pascal Zierfuß antraten.  Trainer Fett wechselte nach dem Pausentee durch.  Neben den Defensiven Tim Falkenberg und Tim „Bodo“ Zierfuß  kamen weiterhin unsere technisch versierten Spieler Stefano Hardt und Oliver Homberg Genannt Haselbeck ins Team. Ebenso komplettierte Robin Müller die Auswechselriege.  Niklas Minning und Igor Schneider erhielten nun spürbare Unterstützung durch unsere beiden „Techniker“. Der Ball lief nun teilweise in ansehnlichen Kombinationen durch die Reihen der Gäste aus „B-O“,  fünf Tore wurden so  in der 2. Halbzeit erzielt. Neuzugang Oliver Homberg fiel hierbei als dreifacher Torschütze auf, was nur am Rande wichtig ist. Entscheidend ist, dass er am gestrigen Tage auch mannschaftsdienlich spielte und nun hoffentlich beim SV 1928 Blatzheim e. V. richtig angekommen ist. Sollte er den gestern eingeschlagenen Weg weiter beibehalten und auch den Rückwärtsgang zur Unterstützung der Defensive einlegen können, wird er den SV Blatzheim enorm verstärken… . Das Endergebnis von 1:5 dürfte unsere Mannschaft nach dem Cup-Sieg in Berrenrath weiteres Selbstvertrauen gegeben haben.   

 

________________________________________________________________________________________________


Erste Pflichtspiel, erster Sieg                                                     07.08.2018


FC Berrenrath - SV Blatzheim 2:4 (1:2)


In der 1. Kreispokalrunde beim KL C-Vertreter FC Berrenrath traten die Jungs aus „B-O“ als höherklassiges Team leicht favorisiert an. Trotzdem hatten die Gastgeber den besseren Start, mehr Zugriff auf das Spiel und über die gesamte erste Halbzeit ein Chancenplus. Gleichwohl konnten die Hürther dieses Plus nur zu einem Treffer ausnutzen, der zwischenzeitliche Ausgleich durch Sebastian Willerscheidt in der 30. Minute. Vorausgegangen war ein Eckball, den der nicht als körperlicher Riese bekannte Torschütze erstaunlicherweise mittels Kopfball einnetzte. Zuvor gelang Pascal Zierfuß nach gutem Pass von Stefano Hardt in Mittelstürmerposition das überraschende 0:1 für den SV (15.).  In der 45. Minute  war es erneut Pascal Zierfuß nach starker Vorarbeit von Niklas Minning, der zum 1.2 Pausenstand traf. Von drei Chancen auf Blatzheimer Seite (allesamt P. Zierfuß) eine ordentliche Zweidrittelquote.

Auch in der 2. Hälfte des Spiels konnten die Berrenrather nach einer Stunde Spielzeit abermals ausgleichen. Torschütze war der Ex-Buisdorfer Raphael Stanek. Mit etwas Glück und Können konnte er einen missglückten Torschuss von Patrick Straßfeld annehmen und vollenden. Danach griffen beide Teams mit offenem Visier an und suchten die Entscheidung. Mit seiner zweiten Chance, nach Steilpass durch Pascal Zierfuss in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr, vollendete der eingewechselte Igor Schneider gekonnt zur abermaligen Führung (75.). Nur drei Minuten später traf unser neuer Stürmer Lino Göddenhenrich zum vorentscheidenden 2:4 (78.). Gekonnt tanzte er zwei Defensive und Keeper Karsten Spölgen aus. Lino brauchte keine halbe Stunde, um seinen ersten Treffer für seinen neuen Verein zu markieren. So war der Plan…

Der Vorstand beglückwünscht unser neues Trainerteam und die Mannschaft zum ersten Sieg, wohlwissend, dass noch Luft nach oben ist. Letztendlich hat sich das Mehr an Qualität durchgesetzt.


Tore:

0:1 Pascal Zierfuß (15.)

1:1 Fabio Dell'Era (30.)

1:2 Pascal Zierfuß (45.)

2:2 Raphael Stanek (60.)

2:3 Igor Schneider (75.)

2:4 Lino Göddenhenrich (78.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen, Tim Halver (70. Tim Zierfuß), Alexander Zepp - Pascal Zierfuß, Oliver Homberg (25. Igor Schneider), Manuel Bahn, Stefano Hardt, Robin Müller (50. Lino Göddenhenrich) - Niklas Minning

________________________________________________________________________________________________