SV 1928 Blatzheim e.V.
 
 

Hier finden Sie immer die aktuellen  

Spielberichte der 1. Mannschaft des SV Blatzheim, Kreisliga B, Staffel 2, Saison 2019/ 2020 (darunter ältere)




Derbysieg in der Kolpingstadt                                                                                                   20.10.2019                                       

Am letzten Sonntag (20.10.2019) gastierte der SV bei der Zweitvertretung  von Blau-Weiss Kerpen. Auf dem kleinen Ascheplatz im Jahnstadion trafen bei strömenden Regen die Tabellennachbarn aufeinander. Die Gäste aus Blatzheim, mit vier Ex-Kerpenern in der Anfangsformation (Otten, Scholl, Attula und Ludwig), übernahmen direkt  das Kommando. Das Kombinationsspiel sah gefällig  aus und führte zu diversen

Torchancen, die jedoch nicht entscheidend verwertet wurden. Klar waren die Roten das stärkere Team. Andre „Pitter“ Otten veredelte seine im gesamten Spiel gute Leistung mit einem direkten Freistoßtor  in den rechten Winkel (29.). Torwart Hickert war Chancenlos.

Anhand der Möglichkeiten hätte der SV mit einem Tor höher in die Pause gehen müssen. In der zweiten Halbzeit versuchte Kerpen, mehr Spielanteile zu erlangen. Nun wurde auf Augenhöhe gefightet. Nach einer Stunde war es nach Eckball für die Gastgeber ihr Offensivspieler Stollenwerck, der seinen Kopf hinhielt und so den Ausgleich erzielte.

Nachdem die Kerpener sich aufgrund einer Tätlichkeit selbst dezimierten, wurde die Intensität der Blatzheimer gegen das Kerpener Tor wieder höher.  Das zweite Foul innerhalb weniger Minuten, zweimal Festhalten des Defensiven Gülgör  im eigenen Strafraum, führte zum fälligen Strafstoß.  Das Blatzheimer Urgestein Marcel Berndgen übernahm die Verantwortung und erzielte in der 90. Minute den verdienten Siegtreffer.

Glückwunsch auch an den im Derby verantwortlichen Trainer Ralf Halver, der somit zum Derbysieger gegen seinen Heimatverein wurde. 

Nach der Klatsche in Berrendorf, und der letzte Woche erfolgten Reaktion mit dem Unentschieden gegen den Staffelprimus Kaster, ist der Derbysieg jetzt als Rehabilitation des Teams zu werten.

Der Sieg sollte jetzt gegen den kommenden Gegner Thorr im Heimspiel (Sonntag, 27.10.2019, 15:15 Uhr) wiederholt und die Punkteausbeute ausgebaut werden.



Blatzheimer Reaktion gegen Kaster                                                                                                      13.10.2019

Nach dem „Berrendorf-Desaster“ durfte im Heimspiel letzte Woche (13.10.2019) mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Mit fünf personellen Veränderungen, ins Team rückten Schwantes, Peger, Otten, Schneider und Faßbender, ging es Thomas Fetts Mannschaft gegen den Primus an. Überzeugend gestaltete sie die erste Halbzeit und führte völlig verdient zur Pause nach zwei Treffern von Neuzugang Jan Ludwig, davon ein Foulelfmeter.

In Halbzeit 2 kam es zu der erwarteten Angriffswelle der Gäste. Dieser konnte bis zur 70. Minute standgehalten werden. Eine fragwürdige Handelfmeterentscheidung des Unparteiischen brachte Kaster wieder ins Rennen. Der Sturmlauf wurde in der 87. Minute durch Kasters zweifachen Torschützen Alex Schröder zum 2:2 nach Konfusität im Blatzheimer Strafraum belohnt. In Anbetracht beider Halbzeiten ging das Ergebnis in Ordnung, zumal der SV keinen Entlastungskonter entscheidend zu Ende spielen konnte. Nach dem 0:8 Desaster eine Woche zuvor erfolgte durch das Team eine starke Reaktion. Für Kaster bedeutete dieses Unentschieden die ersten Punktverluste im 8. Spiel. Durch die vielen Unentschieden tritt die erste Mannschaft des SV 1928 Blatzheim e. V. jedoch auf der Stelle. Um nicht im tabellarischen Mittelfeld zu versinken, sollten die Spiele langsam aber sicher gewonnen werden.



Desaster im „Hexenkessel“                                                                                                                       06.10.2019

Bei strömenden Regen auf tiefstem Rasenplatz erlebte unsere erste Mannschaft vor zwei Wochen (06.10.2019) den klassischen „Untergang des Spieltages“.

Früh im Rückstand, übernahm das Team aus Blatzheim die erste halbe Stunde die Kontrolle des Spiels. Jedoch wollte kein Spieler die Verantwortung übernehmen, final die Situation abzuschließen. So gelang den zu diesem Zeitpunkt trotz Führung leicht verunsicherten Gastgebern nach Überwindung des Blatzheimer Defensivverbundes das schnell vorgetragene Kontertor zum 2:0.

Nach dem Seitenwechsel war die Messe nach 60 Minuten gelesen. Zuvor erfolgte ein weiterer schneller Konter Berrendorfs zum 3:0, eine völlige Fehentscheidung des Schiedsrichters Rommerskirchen auf Strafstoß zugunsten RW… und dem hieraus resultierenden 4:0.

Im Kollektiv bis einschließlich unserem Innenverteidiger versuchte der SV nun, nach vorne rennend Ergebniskosmetik zu betreiben. Hinten war „offen Holland“. Die zumeist im Mittelfeld seitens Berrendorf abgefangenen Blatzheimer Angriffe münzten in weitere erfolgreiche, eigentlich immer identische, Konter und Torerfolge. Das desaströse Ergebnis von 0:8 aus Blatzheimer Sicht sprach Bände und ließ die Verantwortlichen schier ratlos im Regen stehen. Alleine die Tatsache, dass ein Großteil der Mannschaft kein geeignetes Schuhwerk für tiefe Böden zur Verfügung zu haben scheint, provoziert schon fast eine dörfliche Spendenaktion für die Jungs. 😃😉  

Da es nicht mehr schlechter ging, blieb nur die Hoffnung auf eine angemessene Reaktion der Mannschaft im nächsten Spiel gegen Tabellenführer  Kaster-Königshoven. 

 

Schwacher Kick in Elsdorf                                                                                                                                            22.09.2019

 

Auf der staubigen Asche von Elsdorf benötigten unsere Spieler teilweise einen  Radar, um das Spielgerät überhaupt zu erahnen. Die Zweitvertretung der Elsdorfer ist den spielerischen Blindflug  offensichtlich um einiges besser gewöhnt und konnte sich so im Spiel entfalten. Es reichten an diesem Tag  unbedingte Laufbereitschaft, Kampfeswillen und die bekannte Portion Glück, um gegen den favorisierten Gast zu bestehen. Nach mehreren nichtgenutzten Großchancen des SV mitsamt Pfostentreffer machten es die Grünen besser. Ein Standard von links (Freistoß), eine nicht orientierte Abwehr im Staubnebel plus ein sich schmal machender Torwart reichten aus, um mit einem schwach getroffenen Kullerball 0:1 ins Hintertreffen zu gelangen. Optische Überlegenheit  und Chancen reichten bis zur Halbzeit nicht aus, um das Ergebnis aus Blatzheimer Sicht zu verbessern,  weil gerade im Mittelfeld die Bälle zu lange am Fuß geführt wurden, wenig Bewegung erkennbar war, alles etwas pomadig gestaltet wurde.

In Halbzeit 2 das gleiche Bild. Viele Spielanteile, eine direkte Chance durch den eingewechselten Jan Ludwig und dann das 2:0 für die Gastgeber. Ein weiterer Standard (Eckball von links) ließen unseren Keeper außerhalb seines Fünfmeterraumes ins Nichts fausten, im leeren Tor zappelte zeitnah der Ball zum Treffer für ElsdorfII, 2:0. Der SV Blatzheim gab jedoch nicht auf  und erzwang durch Niklas Minning aus äußerst spitzem Winkel den Anschlusstreffer. Kurz darauf vollendete Jan Ludwig einen mal zügig vorgetragenen Angriff zum Ausgleich.  Als dann beim weiteren Ansturm auf das Tor der Gastgeber Niklas Minning im Strafraum zu Fall kam, erhielt Blatzheim das Geschenk eines Strafstoßes. Der Elfmeter wurde jedoch durch Pascal Zierfuß schwach über das Tor geschossen, so dass der SV 1928 Blatzheim e.  V. gegen den nächsten Aufsteiger Punkte ließ.

 

 

1:0 Marc Esser (7.)

2:0 Zakaria Bouchequif (60.) 

2:1 Niklas Minning (68.)

2:2 Jan Ludwig (75.)    


_______________________________________________________________________________________


6:0 Kantersieg                                                                                                                                                                   15.09.2019

 

 

Im dritten Saisonspiel wurde der zweite Dreier eingefahren. Abermals erzielte unser Team 6 Tore, blieb aber nach über einem Jahr endlich einmal in einem Pflichtspiel ohne Gegentore.

Nach einer 2:0 Pausenführung machte Pascal Zierfuß mit dem 3:0 den Sack zu, bevor die weiteren Offensiven Niklas Minning und Jan Ludwig das Ergebnis in dieser Höhe auch verdient nach oben schraubten. Ein perfekter Tag gegen unseren, statistisch gesehen, Lieblingsgegner aus dem Nordkreis.

1:0 Pascal Zierfuß (11.)

2:0 Andre-Peter Otten (38.)

3:0 Pascal Zierfuß (51.)

4:0 Niklas Minning (64.)

5:0 Niklas Minning (70.)

6:0 Jan Ludwig (75.)


Blatzheimer „Spektakel“ beim 2. Saisonspiel in Frechen                                                                                      08.09.2019

 

 

SG Frechen 46 — SV Blatzheim 4:6 (0:4) Im zweiten saisonalen Auftritt unseres Teams wurden abermals 10 Tore im Spiel erzielt.

In der ersten Halbzeit kontrollierten die Mannen von Thomas Fett das Spiel, ließen kaum Chancen des Gegners zu.

Anfangs eiskalt erzielte der SV vier Treffer in der Fremde innerhalb einer halben Stunde  (3x Jan Ludwig, 1xPascal Zierfuß)

Danach fing das Drama an. Die Offensive spielte die Angriffe nicht mehr kontrolliert durch, Chance um Chance wurde vergeigt.

Das übliche Dilemma war zu beobachten, jeder wollte eigensinnig sein Ding durchziehen und sah den besser postierten Mitspieler nicht.

Anstatt mit 7 oder 8:0 für den Gast ging es somit „nur“ mit 4:0 in die Pause, ein Vorsprung, der aktuell bei der Blatzheimer Mannschaft als

nicht unbedingt komfortabel gewertet werden darf.

Der überzeugende Neuzugang Peger musste zur Pause verletzt aus dem Spiel genommen werden. Lars Kaufhold ersetzte ihn für kurze

20 Minuten, um dann auch den Platz mit Gelb/Rot zu verlassen. Kurz zuvor und direkt danach brachen alle Dämme und es hagelte Gegentore.

Eigene Chancen wurden weiterhin zuhauf versemmelt. Mit Glück trafen Zierfuß und Ludwig jeweils noch einmal ins Schwarze, sonst wäre das Spiel

4:4 Unentschieden ausgegangen.  Man kann auch konstatieren, erste Hälfte 4:0 gewonnen, die Zweite 2:4 verloren.

 


Remis beim Saisonauftakt gegen den Auftsteiger BBT                            01.09.2019

SV Blatzheim — SpVg BBT 5:5 (2:2). Ein sehenswertes Offensivspektakel in der zweiten Staffel der Kreisliga B. Die Gäste starteten mit einem Doppelschlag von Nils Axer und Jan Hilgers im Abstand von zwei Minuten in die Partie. Zur Mitte der ersten Hälfte machte es Blatzheim seinem Gegner nach und traf innerhalb von drei Minuten zwei Mal durch Jan Ludwig ins Schwarze. BBT wiederholte seinen glücklichen Start in der zweiten Hälfte und traf abermals in der 52. Minute durch Jan Hilgers und in der 53. durch David Neumann in kürzestem Zeitabstand. Doch auch ein zweites Mal gelang den Hausherren der Ausgleich durch das vierte schnelle Trefferpaar der Partie. Jan Ludwig und Dennis Fassbender trafen in der 66. und 68. Minute zum Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Schluss ging Blatzheim noch durch Andre-Peter Otten erstmalig in Führung, doch nach drei Minuten glich Marcel Irmen mit dem zehnten Treffer des Tages aus. 


_______________________________________________________________________________________



Remis im Derby                                                                                10.06.2019


SV Blatzheim - Viktoria Manheim 2:2 (2:0)


Am Pfingstmontag (10. Juni) trennte sich unsere erste Mannschaft im Derby gegen Manheim nach einer 2:0 Führung 2:2 unentschieden.

In der ersten Halbzeit war der Gastgeber aus Blatzheim tonangebend. Es entwickelte sich ein Chancenplus und die Tore durch Niklas Minning nach starker Einzelleistung und Stefano Hardt nach flüssigem Kombinationsspiel waren die logische Konsequenz.

Pausenstand somit 2:0 in einem Überlegen geführten Spiel in der ersten Halbzeit.  

In der zweiten Halbzeit war Manheim die bessere Mannschaft. Die Viktoria drückte die Roten des SV nun in die eigene Hälfte. Es wurde immer hektischer und schlechter im gesamten Team verteidigt. Kein einziger Ball wurde ordentlich gespielt, so dass alle  Konterversuche im Keim erstickt wurden.  Innenverteidiger Tim „Bodo“ Zierfuß wurde der Ball an den Arm gespielt, Elfmeter. Christoph Birkenheier traf zum Anschlusstreffer. Als bei einer späteren Rettungsaktion in Form einer Grätsche der Ball zur Billardkugel mutierte und hierbei vor die Füße des Manheimer Angreifers Gabriel Spettmann fiel, markierte dieser den 2:2 Ausgleich und gleichzeitig den Endstand. Aufgrund beider Halbzeiten ein faires Ergebnis.

Auch im vierten Aufeinandertreffen seit dem ersten Spieltag der vorherigen Saison kann der SV Blatzheim die Viktoria aus Manheim nicht mehr besiegen. 


Tore:  

1:0 Niklas Minning (13.)

2:0 Stefano Hardt (38.)

2:1 Christoph Birkenheier (68. HE)

2:2 Gabriel Spettmann (80.)  


Aufstellung:

Lukas Schwantes, Marco Minning, Tim Zierfuß, Tim Falkenberg, Andre-Peter Otten, Alexander Zepp, Stefano Hardt (84. Marcel Berndgen), Lars Kaufhold, Oliver Homberg (90. Robin Müller), Niklas Minning, Dennis Faßbender (80. Christian Zepp)

 

________________________________________________________________________________________________


Hitzesieg gegen Büsdorf                                                               06.06.2019


SV Blatzheim - BW Büsdorf 6:2 (4:1)


Am Sonntag (02. Juni) gewann unsere erste Mannschaft 6:2 gegen Büsdorf und setzte ihre Siegesserie damit fort.

Herrlich herausgespielte vier Tore sorgten für eine entspannte 4:1 Pausenführung unserer Mannschaft.

Bei hohen Temperaturen wurde einiges von den Spielern abverlangt, insbesondere von den ersatzgeschwächten Büsdorfern. Ihr Torjäger Anton Konradi war zudem nicht dabei.

Am Ende gewannen die Blatzheimer verdient mit 6:2.  Konzentrationsmängel in den letzten 10 Minuten trübten den Sieg leicht, aber das ist  Klagen auf hohem Niveau.

In der Rückrunde wurden hiermit 29 Punkte eingefahren.


Tore:  

1:0 Niklas Minning (2.)

1:1 Ahmet Emin Sen (3.)

2:1 Stefano Hardt (6.)

3:1 Stefano Hardt (16.)

4:1 Dennis Faßbender (29.)

5:1 Stefano Hardt (50.)

6:1 Andre-Peter Otten (81.)

6:2 Ole-Hendrik Sudmann (87.)  


Aufstellung:

Lukas Schwantes, Marco Minning, Tim Halver, Tim Zierfuß, Andre-Peter Otten, Stefano Hardt (71. Christian Zepp), Lars Kaufhold, Niklas Minning, Oliver Homberg (68. Marcel Berndgen), Alexander Zepp (75. Tim Falkenberg), Dennis Faßbender

 

________________________________________________________________________________________________


Überraschung beim Tabellenführer                                               28.05.2019


VfL Sindorf - SV Blatzheim 3:4 (2:0)


Nach einem 0:2 Pausenrückstand überraschte unsere erste Mannschaft beim Tabellenführer Sindorf und gewann am Ende mit 4:3.

Wer sich mit den Qualitäten und Charakterzügen unserer ersten Mannschaft eingehend beschäftigt, konnte ahnen, dass ihr Auftritt in Sindorf stärker sein würde als letzte Woche gegen den potentiellen Absteiger aus Stommeln. Umso enttäuschender war dann aber ihr Auftritt in der ersten Halbzeit beim Liga-Primus.

Das Team ließ sich nach einer Abtastphase immer mehr in die eigene Hälfte drücken, Entlastungsangriffe wurden weit vor dem Sindorfer Strafraum im Keim erstickt. Als nach 20 Minuten Sindorfs 10’er Philip Doppelgatz aus 16/17 Metern einen ersten harten Schuss auf das  Blatzheimer Tor abgab,  stockte dem SV-Anhang der Atem. Obwohl der Ball exakt auf den an diesem Tag leicht verletzten Keeper kam, konnte dieser vollends überrascht das Geschoß nur gegen die Unterkante der Latte lenken. Von dort sprang der Ball in Wembley-Art herab und konnte von Lukas Schwantes geklärt werden. Der Schiedsrichter entschied auf kein Tor. Dem Torhüter und dem SV war das Glück in dieser Situation mehr als Hold. Als 5 Minuten später jedoch ein weiterer Distanzschuss vom Torwart nur gegen seinen rechten Pfosten „geklärt“ wurde, konnte der zurückprallende Ball von Sindorfs Dean Turner in Dankbarkeit locker zum 1:0 eingeschoben werden. Nach etwas über einer halben Stunde Spielzeit klärte unser linker Verteidiger Tim Falkenberg völlig korrekt auf der Strafraumlinie einen Sindorfer Angriff. Zur Überraschung aller entschied der Unparteiische auf Foul und…Freistoß. Wenn er schon konsequent sein wollte,  dann hätte der Schiri auf Strafstoß entscheiden müssen. Eigentlich ein zweites Mal Glück für die Gäste. Jedoch, der direkte Freistoß von der halbrechten Strafraumkante durch Pascal Küßner konnte im Torwarteck von „Lushez“ jetzt zur Abwechslung nur an seinen linken Pfosten gelenkt werden. Von dort aus fand das Leder seinen Weg ins Tor,  2:0 für den VfL. Im Anschluss hagelte es Chance auf Chance der Sindorfer, die es aus ihrer Sicht aber verpassten, den Sack zu zumachen. Dies lag zu weiten Teilen auch an Lars Kaufhold,  der an seinem 24. Geburtstag überall zu finden war und öfter mal die Fehler seiner Defensivkollegen in letzter Instanz  ausbügelte.  

Sei es drum. In der Halbzeitpause wollte und konnte auch niemand mehr einen Pfifferling auf den Tabellenachten setzen. Der an diesem Tag in einigen Situationen ebenfalls nicht überzeugende Innenverteidiger Tim „Bodo“ Zierfuß blieb verletzt in der Kabine,  für ihn spielte Marcel „Bertie“ Berndgen nun neben dem innenverteidigenden Dauerbrenner Marco Minning. Die Pausenansprache des Trainers dürfte enorm dazu beigetragen haben, dass nun ein Ruck durch das Team des SV Blatzheim ging. Man stand höher, presste mit Herzblut gegen den Ball und übte Druck gegen Sindorf aus. Nach einem Vorstoß über die Mittellinie setzte Marco Minning mit einem starken Pass seinen Bruder Niklas gekonnt in Szene. Niklas machte das, was er über seine linke Offensivseite beherrscht und beförderte das Spielgerät in das lange Eck des Sindorfer Kastens zum 2:1. Und dies zu einem frühen Zeitpunkt in Halbzeit zwei. Mit offenem Visier begegneten sich nun beide  Mannschaften, wobei unser neuer Defensivverbund nun den Ball zumeist weit weg vom eigenen Tor halten konnte. Der VfL wirkte angeschlagen und teilweise auch ratlos. Als nach über einer Stunde Spielzeit ein von Andre „Pitter“ Otten getretener Eckball durch Stefan Casale per Kopfball zum 2:2 Ausgleich führte, war die erste Halbzeit auf den Kopf gestellt. Eine Viertelstunde später gelang eine Kopie der beiden Mittelfeldspieler. Wieder setzte unser Routinier einen Kopfball ins Sindorfer Tor. Unser 6’er zeigte in diesem Spiel gegen seinen ehemaligen Club noch mal alle seine Stärken auf, absolute Kampf-und Laufbereitschaft mit einer guten Portion Härte und nun auch wieder Torgefahr mit seiner bekannten Kopfballstärke.

In der 90. Minute wechselte Thomas Fett nach 9 Monaten Verletzungspause (Kreuzbandriss) unseren Stürmer/Geschäftsführer Igor Schneider ein. Die in dieser Phase dauerangreifenden VfL‘ er liefen in einen Konter,  der vom pfeilschnellen Niklas Minning zum mitlaufenden Schneider  uneigennützig weitergeleitet wurde. Dieser setzte den Ball im vollen Lauf mit seiner ersten Ballberührung zum 4:2 im Sindorfer Tor unter, der Gästejubel  kannte keine Grenzen. Brentanos Anschlusstor zum  3:4 in der tiefsten Nachspielzeit konnte den in der Rückrunde bärenstarken Blatzheimern die drei Punkte nicht mehr nehmen.

Ein weiteres Statement von Thomas Fetts Team. Nach einem 3:3 beim Dritten in Kaster, dort schon 2:0 geführt,  einem Sieg beim Zweiten in Niederaußem nach Rückstand und jetzt nach einem noch höheren Rückstand 3 Punkte beim Tabellenersten lassen tief blicken hinsichtlich der fußballerischen Qualität unserer Jungs. Es ist müßig, darüber zu Sinnieren, was wäre, wenn die Hinrunde nicht so grottig gewesen wäre. Hätte, Wenn und Aber, alles Gelaber…

Am kommenden Sonntag (15:15 Uhr) geht’s in „BO“ gegen Büsdorf weiter. In der Hinrunde war der völlig indisponierte Kick des SV bei einer 4:0 Niederlage der absolute Tiefpunkt der Saison. Auf der Wiedergutmachungstour „Rückrunde“ ist hier eine weitere Rechnung offen.


Tore:  

1:0 Dean Marvin Turner (26.)

2:0 Pascal Küßner (32.)

2:1 Niklas Minning (51.)

2:2 Stefan Casale (64.)

2:3 Stefan Casale (78.)

2:4 Igor Schneider (90. +3)

3:4 Gerrit Brentano (90. +4)  

Aufstellung:

Lukas Schwantes, Tim Falkenberg, Andre-Peter Otten, Marco Minning, Tim Zierfuß (46. Marcel Berndgen), Niklas Minning, Stefano Hardt (87. Christian Zepp), Lars Kaufhold, Stefan Casale, Oliver Homberg (90. Igor Schneider), Dennis Faßbender

 

________________________________________________________________________________________________


Vogelwild                                                                                        19.05.2019


SV Blatzheim - VfR Stommeln 6:3 (3:2)


Wie schon befürchtet, wurde von unsere ersten Mannschaft am letzten Sonntag (19.05.2019) gegen den Tabellenvorletzten fußballerische Schonkost serviert.

Die Angreifer verwerteten „nur“ sechs ihrer Großchancen en Masse. Im Mittelfeld klaffte ein Riesenloch zwischen Defensive und Offensive, aus welchem der potenzielle Absteiger VfR Stommeln nach Lust und Laune, insbesondere in der ersten Hälfte, seine Offensiven mit Steilpässen in die Spitze in Szene setzen konnte.  Mit diesem einfachen Mittel hatten unsere beiden Innenverteidiger ihre absolute Mühe und Not. Nur dem Unvermögen der frei vorm Tor stehenden Stommelner Spieler und einmal der Torlatte sei es gedankt, dass es nicht im Fünfminutentakt im Blatzheimer Tor klingelte. Unser Torhüter bekam insgesamt drei Torschüsse, darunter einen Handelfmeter, auf seinen Kasten. Alle Schüsse konnten als Treffer in die Statistik eingehen.

Am Ende wurde mit 6:3 aus Blatzheimer Sicht gewonnen, die Punkte in einem vogelwilden Spiel geholt. Da dies am Ende des Tages zählt, muss man zufrieden sein.

Somit kratzt die Truppe von Trainer Thomas Fett an der 40 Punkte Marke, der Ist-Zustand liegt bei 39 Punkten. Ein Wert, den man nach einer verkorksten Hinrunde plus ein Rückrundenspiel mit einer Gesamtausbeute von 16 Punkten in der Winterpause so nicht hätte erwarten müssen.

Am kommenden Sonntag (26.05.2019, 15:00 Uhr) geht’s zum Derby nach Sindorf, zum Spitzenreiter und mutmaßlich sicheren Aufsteiger VfL. Nach dem Gesetz der Serie und den Erfahrungen dieser Saison gegen die Spitzenteams darf wieder mit einem couragierten Auftritt der Blatzheimer Mannschaft gerechnet werden.   

Adresse des Spielortes: Goldammerweg 2 – 4, 50170 Kerpen - Sindorf


Tore:  

0:1 Laurids Ullrich (13.)

1:1 Niklas Minning (15.)

2:1 Oliver Homberg (34.)

3:1 Lars Kaufhold (36.)

3:2Marc Weigner (41.)

4:2 Stefano Hardt (61.)

5:2 Andre-Peter Otten (65.)

6:2 Oliver Homberg (85.)

6:3 Alessandro Lanzillotta (87.)

  

Aufstellung:

Lukas Schwantes, Marco Minning, Tim Halver, Tim Zierfuß (80. Christoph Schlemper), Andre-Peter Otten, Stefano Hardt (82. Tim Falkenberg), Lars Kaufhold, Niklas Minning, Oliver Homberg, Alexander Zepp (74. Marcel Berndgen), Dennis Faßbender

 

________________________________________________________________________________________________


Drei Punkte beim Tabellenzweiten                                           14.05.2019


SV Erftstolz Niederaußem - SV Blatzheim 2:3 (1:2)


Beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten Erftstolz Niederaußem setzte es am Sonntag (12.05.2019) den ersten Sieg gegen ein Spitzenteam der Liga. Der „standesgemäße“ Führungstreffer der Gastgeber konnte nach gutem Kombinationsfußball durch Niklas Minning ausgeglichen werden. Vor dem Wechsel netzte der gleich Spieler abermals zur Führung ein.

Es kam noch besser. Ein Konter zu Beginn der zweiten Hälfte vollendete „Pitter“ Otten zum 1:3. Stefano Hardt war mit seinem zweiten Assist des Tages maßgeblich am Tor beteiligt. Gemeinsam stemmte sich Thomas Fetts Team gegen das wüste Anrennen der grünen Gastgeber. Mit zunehmender Spielzeit wurde das mit Söldnern gespickten Team vom Kühlturm selbst untereinander immer ungeschmeidiger. Auch der Schiedsrichter wie auch die Blatzheimer Mannschaft wurden zu Adressaten des wüsten Niederaußemer „Lamentierens“. In der 85. Minute hatten sie den Unparteiischen endlich so weit. Erftstolz bekam seinen latent geforderten Strafstoß, den Senna Weißgerber zum 2:3 verwandelte. Auch 6 Minuten Nachspielzeit konnten vom gastgebenden Spielermaterial nicht mehr zur Resultatsverbesserung genutzt werden. Eine überzeugende Teamleistung des SV 1928 Blatzheim e. V. führte somit zu einem vielbeachteten Auswärtssieg und bestätigt die in 2019 aufsteigende Formkurve.

 

Tore:  

1:0 Marco Jahn (17.)

1:1 Niklas Minning (36.)

1:2 Niklas Minning (44.)

1:3 Andre-Peter Otten (49.)

2:3 Sena Weißgerber (85.)  


Aufstellung:

Lukas Schwantes, Marco Minning, Tim Halver, Dominik Kaufhold, Andre-Peter Otten (74. Marcel Berndgen), Stefano Hardt (88. Christian Zepp), Lars Kaufhold, Stefan Casale, Niklas Minning, Alexander Zepp, Dennis Faßbender (78. Oliver Homberg)

 

________________________________________________________________________________________________


Knappe Niederlage gegen Rheinsüd                                           06.05.2019


SV Blatzheim - FC Rheinsüd Köln II 0:1 (0:1)


Gegen den FC Rheinsüd 2 aus Köln trat die Mannschaft von Trainer Thomas Fett vor einer Woche (05.05.2019) beim Heimspiel östlich von Bergerhausen ohne fünf Stammspieler an. Und das aufgestellte Team machte es gut. Sie erspielten sich Chancen, die leider nicht verwertet wurden. Wie aus heiterem Himmel stand es jedoch nach 22 Minuten 0:1 durch einen individuellen Fehler. Rheinsüd-Stürmer El Din Refaei Ahmed bedankte sich, selbst überrascht, mit einem Treffer ins leere Tor. An sich war das Spiel durch die Bank gegen den Tabellensechsten auf allen Ebenen ausgeglichen. Jedoch konnten beste Möglichkeiten an diesem Tag nicht zum Ausgleich führen. Klasse gespielt, ebenso gekämpft, leider verloren.


Tore:

0:1 Saif El Din Refaei Ahmed (22.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes, Tim Halver, Marcel Berndgen (80. Christoph Schlemper), Dominik Kaufhold, Andre-Peter Otten, Lars Kaufhold, Oliver Homberg (71. Tim Falkenberg), Alexander Zepp, Stefano Hardt, Dennis Faßbender, Christian Zepp (65. Chidi Ikenna Osondu)

________________________________________________________________________________________________


Sieg beim Abstiegskandidaten                                                       06.05.2019


SV Kirch - SV Blatzheim 3:4 (1:1)


Eine 4:3 Sieg beim Drittletzten SV Kirch landete unsere erste Mannschaft am Sonntag (28. April).  

Schnell ging der SV im äußersten Norden des Kreises durch Niklas Minning in Führung. Im Kollektiv wurde es dann aber in der ersten Halbzeit verpasst, diese Führung auszubauen. Durch einen Handelfmeter kam der Gastgeber kurz vor der Pause zum Ausgleich aus dem Nichts.

Früh im zweiten Durchgang holte Pascal Zierfuß in seinem letzten Saisonkick den „Konzessionstrafstoß“ heraus, den er zur erneuten Gästeführung verwandelte. Aber Kirch gab in seinem Abstiegskampf nicht auf. Einen Freistoß aus ca. 30 Metern setzte Justin Müller in der 65. Minute in den linken Winkel. Keeper Lukas Schwantes war ohne Chance. Bei dem Treffer passte kein Blatt zwischen Ball und Aluminium. Die Blatzheimer Mannschaft steckte nicht auf und konnte durch Winterneuzugang Dennis Faßbender abermals nach ordentlicher Kombination erhöhen. Aber auch die dritte Führung wurde von den Gastgebern 10 Minuten vor Spielende ausgeglichen. Der eingewechselte Chris Zepp mutierte drei Minuten später zum Matchwinner, als er gut in Szene gesetzt den vierten Treffer der ehemaligen „Klosterberger“ zum 4:3 Auswärtssieg markierte. Die  stärkere Mannschaft hat letztendlich knapp einen Sieg eingefahren, somit 3 Punkte, womit man dann zufrieden sein sollte…


Tore:

0:1 Niklas Minning (2.)

1:1 Mirko Schmitz (40.)

1:2 Pascal Zierfuß (59.)

2:2 Justin Müller (65.)

2:3 Dennis Faßbender (65.)

3:3 Marc Derwenskus (80.)

2:4 Christian Zepp (83.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes, Marco Minning, Tim Zierfuß, Tim Halver, Alexander Zepp, Pascal Zierfuß, Stefano Hardt (66. Oliver Homberg), Lars Kaufhold (72. Stephan Schlagloth), Stefan Casale, Niklas Minning, Dennis Faßbender

 

________________________________________________________________________________________________


Überwiegend starker Auftritt in Kaster                                            18.04.2019


SC Kaster - SV Blatzheim 3:3 (0:1)


Beim Nachholspiel am Dienstagabend (16.04.2019) wurde eine wesentlich stärkere Mannschaft des SV beobachtet. In der ersten Halbzeit erspielten sich die Gastgeber null Chancen, die früheren Klosterberger gezählte fünf, davon fast allesamt Großchancen. Leider konnte hieraus nur ein Treffer durch Pascal Zierfuß nach Freistoß von Alex Zepp erzielt werden. Als Tim „Bodo“ Zierfuß nach der Pause mit dem Kopf nach einem weiteren Standard, getreten von Winterneuzugang Andre Otten, zum 0:2 zur Stelle war, sollte man davon ausgehen, dass bei den Nordkreislern an diesem Abend einiges zu holen ist. Jedoch weit gefehlt. Nach unnötigem Ballverlust im Mittelfeld fing sich der SV einen Konter zum 1:2 ein. Es folgten vogelwilde 25 Minuten. Nach ungenügendem Klären im eigenen Strafraum glich Kaster mittels Strafstoß aus. Das Pressing der Heimmannschaft führte dann auch noch zum 3:2, nachdem auf der linken Defensivseite schon ab der Mittellinie bei mehreren Versuchen kein SV – Spieler mehr einen Fuß vor den Ball bekam.

Vier Minuten später wurde Neuzugang Dennis Faßbender von Tim Halver vielversprechend in zentraler Position angespielt. Mit Können und Speed setze er sich gegen die Defensive durch und konnte mit seiner überragenden Schusstechnik fulminant  den 3:3 Endstand markieren, der in der Summe auch hochverdient war!!  Mit diesem Ergebnis geht es in die „Osterpause“.

 


Tore:

0:1 Pascal Zierfuß (31.)

0:2 Tim ZIerfuß (48.)

1:2 Alex Schröder (52.)

2:2 Alex Schröder (68. FE)

3:2 Aaron Peters (76.)

3:3 Dennis Faßbender (80.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes, Tim Halver, Tim Zierfuß, Dominik Kaufhold, Marco Minning, Andre-Peter Otten, Niklas Minning, Alexander Zepp, Pascal Zierfuß (46. Lars Kaufhold), Stefano Hardt (86. Christian Zepp), Dennis Faßbender

 

________________________________________________________________________________________________


Glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg                                     18.04.2019


SV Blatzheim - Quadrath-Ichendorf 3:2 (2:1)


Einmal mehr erspielten sich die Mannen von Thomas Fett in der ersten Halbzeit viele Chancen, die aber lediglich zu einer 2:0 Führung ausgebaut werden konnten.

Mit dem Pausenpfiff fiel der völlig unnötige Anschlusstreffer für die Blauen aus der Kreisstadt. 

Nach weiteren vergebenen Chancen der Offensivabteilung erhielt Chris Zepp den Ball von Niklas Minning maßgerecht auf den Fuß serviert, so dass er diesen nicht mehr vergeben konnte und die zwei Tore Führung wieder Bestand annahm.

Ein kurioses Eigentor mit nicht genutzter Rettungsmöglichkeit in der Schlussphase des Spiels machte die Sache wieder spannend. Am Ende blieb es dabei. Mit Zittern und Glück blieben die drei Punkte bei der Heimmannschaft östlich von Bergerhausen.


Tore:

1:0 Dennis Faßbender (14.)

2:0 Niklas Minning (35.)

2:1 Thomas Hermes (44.)

3:1 Christian Zepp (66.)

3:2 (83. ET)


Aufstellung:

Lukas Schwantes, Dominik Kaufhold (78. Stephan Schlagloth), Marco Minning, Andre-Peter Otten, Tim Halver, Stefan Casale, Oliver Homberg, Niklas Minning, Alexander Zepp, Stefano Hardt (72. Tim Zierfuß), Dennis Faßbender

 

________________________________________________________________________________________________


Auswärtssieg in Frechen                                                              08.04.2019


SG Frechen - SV Blatzheim 2:5 (2:2)


Durch vier Treffer von Pascal Zierfuß holte unsere erste Mannschaft am Sonntag (07. April) einen 5:2 Sieg in Frechen. Auf ihrer Wiedergutmachungstour nach einer zumeist indiskutablen Hinserie holten unsere Jungs beim Aufsteiger 3 Punkte. Trotz Überlegenheit schon in der ersten Halbzeit musste der SV Blatzheim zweimal einen Rückstand durch Niklas Minning und Pascal Zierfuß egalisieren. Nach dem Wechsel spielte die Mannschaft bei den fair spielenden Gastgebern der SG Frechen 46 ihre Qualität jedoch immer eindrucksvoller aus, so dass Pascal Zierfuß mit einem lupenreinen Hattrick den 5:2 Sieg klarmachen konnte.  Zu bemängeln ist einzig die Chancenauswertung wie schon gegen Berrendorf letzte Woche. Am Sonntag (14.04.2019) um 15:15 Uhr steht mit dem Gegner des FC Quadrath-Ichendorf ein weiteres Team auf dem Spielplan, mit dem noch eine Rechnung offen ist. Auf der neuen Anlage östlich von Bergerhausen ist für das kulinarische Wohl bestens gesorgt.


Tore:

1:0 Piero Balistrieri (18.)

1:1 Niklas Minning (20.)

2:1 Kadiata Mbaya (22.)

2:2, 2:3, 2:4, 2:5 Pascal Zierfuß (45., 54., 71., 82.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Lars Kaufhold, Dominik Kaufhold, Marco Minning - Alexander Zepp, Stefan Casale (72. Christian Zepp), Pascal Zierfuß (83. Timo Hünnekens), Andre-Peter Otten (37. Oliver Homberg) - Niklas Minning, Dennis Faßbender, Stefano Hardt

 

________________________________________________________________________________________________


Turbulentes Heimspiel                                                              18.03.2019


SV Blatzheim - RW Berrendorf 3:3 (2:1)


Am letzten Märzsonntag trennte sich unsere erste Mannschaft 3:3 von RW Berrendorf.

Ausführlicher Spielbericht folgt

Tore:

0:1 Niklas Hamcher (3.)

1:1 Andre-Peter Otten (9.)

2:1 Christian Zepp (32.)

3:1 Niklas Minning (48.)

3:2 Kevin Spix (61.)

3:3 Kevin Spix (83. FE)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Lars Kaufhold, Tim Halver (78. Dominik Kaufhold), Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth - Oliver Homberg, Stefan Casale, Pascal Zierfuß (66. Marcel Berndgen), Andre-Peter Otten - Niklas Minning, Dennis Faßbender (74. Stefano Hardt)


 

________________________________________________________________________________________________


Drei Punkte ohne Spiel                                                              01.04.2019


GW Etzweiler - SV Blatzheim 0:2 (Wertung)


Zur Partie in Etzweiler trat die Heimmannschaft nicht an, so dass die drei Punkte Kampflos eingefahren wurden.

 

________________________________________________________________________________________________


Mit Sieg in die Rückrunde                                                              18.03.2019


SV Blatzheim - SV Rheidt 3:1 (0:0)


Nachdem letzte Woche die Partie beim Tabellendritten Kaster/Königshoven wegen der Witterung ausfiel, konnte unsere erste Mannschaft gestern (17.03.2019) endlich in die Rückrunde starten.

Nach einer ziemlich verkorksten Hinrunde wollten die Jungs jetzt gegen Rheidt Revanche für die unglückliche Niederlage im Hinspiel, welches in der Nachspielzeit durch ein Eigentor verloren ging.

Schon nach drei Minuten hätte es 2:0 für die Gastgeber stehen müssen, aber zwei  „Hundertprozentige“ wurden durch Niklas Minning nicht verwertet. Danach begab man sich teilweise auf das Niveau des Aufsteigers hinab, der im gesamten Spiel 7 gelbe Karten plus eine gelb/rote Karte vom Schiedsrichter kassierte. 

In der zweiten Hälfte holte Niklas sein fälliges Tor nach Vorarbeit von Stefano Hardt und Christian Zepp nach und vollendete zum 1:0. Den direkt erfolgten Ausgleich beantwortete Tim „Bodo“ Zierfuß nach Ecke mit Kopfball zur völlig verdienten erneuten Führung. In der Nachspielzeit machte Marco Minning mit seinem 3:1 bei einem Konter, als die Gäste mittlerweile in Unterzahl alles nach vorne warfen, alles klar.

Die Matchwinner des Spiels waren die beiden Innenverteidiger, die auch im gesamten Spiel wenig anbrennen ließen.


Tore:

1:0 Niklas Minning (72.)

1:1 Marco Peters (74.)

2:1 Tim Zierfuß (81.)

3:1 Marco Minning (90. +5)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Lars Kaufhold, Tim Halver, Tim Zierfuß, Marco Minning - Oliver Homberg (64. Stefano Hardt), Stefan Casale, Pascal Zierfuß (87. Alexander Zepp), Andre-Peter Otten - Niklas Minning, Dennis Faßbender (64. Christian Zepp)

 

________________________________________________________________________________________________


Solide Leistung                                                                               10.12.2018


SV Blatzheim - SV Thorr 5:2 (3:1)


Mit einer soliden, in der Defensive auch ab und an schwankenden Leistung, konnten die Tabellennachbarn aus Bergheim am Ende mit einem 5:2 Sieg unserer Mannschaft nach Hause geschickt werden. Innerhalb von fünf Tagen wurden somit sechs Punkte zum angestrebten Klassenerhalt eingefahren.      


Tore:

1:0 Pascal Zierfuß (2.)

2:0 Christoph Schlemper (19.)

2:1 Marcel Hermasch (20.)

3:1 Niklas Minning (37.)

3:2 Yasser Al Tabal (55.)

4:2 Robin Müller (67.)

5:2 Pascal Zierfuß (75.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Lars Kaufhold, Tim Halver, Alexander Zepp, Tim Halver, Christoph Schlemper - Oliver Homberg, Stefan Casale, Pascal Zierfuß (82. Tobias Steffensen), Christian Zepp (73. Marcel Berndgen), Robin Müller - Niklas Minning

 

________________________________________________________________________________________________


Wichtiger Sieg im Nachholspiel                                                       05.12.2018


VfR Stommeln - SV Blatzheim 1:5 (1:4)


Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf holte unsere erste Mannschaft am Dienstag (04. Dezember) in der Nachholspartie beim VfR Stommeln. Beim Tabellenvorletzten konnte eine schnelle 2:0 Führung herausgeschossen werden, die am Ende zu einem 5:1 Auswärtssieg im Nachholspiel in Stommeln ausgebaut wurde.  Drei wichtige Punkte im eingeleiteten Abstiegskampf!!


Tore:

0:1 Christian Zepp (8.)

0:2 Robin Müller (9.)

1:2 Bruno Ymeri (29.)

1:3 Niklas Minning (35.)

1:4 Christian Zepp (40.)

1:5 Robin Müller (90.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Lars Kaufhold, Tim Zierfuß, Tim Halver, Christoph Schlemper - Oliver Homberg (70. Tobias Steffensen), Stefan Casale, Pascal Zierfuß, Christian Zepp, Robin Müller - Niklas Minning

 

________________________________________________________________________________________________


Lage wird prekärer                                                                             04.12.2018


Viktoria Manheim - SV Blatzheim 4:2 (2:1)


Trotz 70 Prozent Ballbesitz verlor unsere erste Mannschaft am Sonntag (02. Dezember) das Derby gegen Manheim mit 2:4. Trotz wiederholt höherer Ballbesitzanteile verlor der SV das Auswärtsspiel im Derby. Die schnellen Antworten durch Pascal Zierfuß beim jeweiligen Ausgleich zum 1:1 und 2:2 hatten keinen Bestand, da sich die Defensive mitsamt Keeper insgesamt vier individuelle, teilweise kapitale, Fehler leistete. Folgerichtig und verdient ging die Partie mit 4:2 verloren.


Tore:

1:0 Gabriel Spettmann (5.)

1:1 Pascal Zierfuß (19.)

2:1 Kai Winkel (45.)

2:2 Pascal Zierfuß (59.)

3:2 Christoph Birkenheier (73.)

4:2 Gabriel Spettmann (82.)

Aufstellung:

Lukas Schwantes - Marco Minning, Tim Zierfuß, Tim Halver, Marcel Berndgen (83. Christoph Schlemper) - Alexander Zepp, Lars Kaufhold, Stefan Casale, Pascal Zierfuß, Christian Zepp (77. Robin Müller) - Niklas Minning

 

________________________________________________________________________________________________


Indiskutable Leistung in Büsdorf                                                 19.11.2018


BW Büsdorf - SV Blatzheim 4:1 (1:0)


Wo nichts ist, kann auch nichts beschrieben werden….Der Abstiegskampf hat begonnen?!


Tore:

1:0 Anton Konradi (43.)

2:0 Mile Nikolic (51.)

3:0 Anton Konradi (74.)

4:0 Christian Prifti (79.)

4:1 Tobias Steffensen (89.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Marco Minning, Tim Zierfuß, Tim Halver, Marcel Berndgen (74. Tobias Steffensen) - Alexander Zepp, Lars Kaufhold (72. Christoph Schlemper), Stefan Casale, Pascal Zierfuß, Robin Müller (56. Peter Beckmann) - Niklas Minning

 

________________________________________________________________________________________________


Heimniederlage gegen Sindorf                                                 15.11.2018


SV Blatzheim - VfL Sindorf 1:4 (1:3)


Am Montag (12. November) verlor unsere erste Mannschaft gegen den Tabellenzweiten Sindorf mit 1:4. In einem extrem schnellen Spiel, in welchem die Gäste das Tempo vorgaben, stand es nach individuellen Fehler nach 27 Minuten 0:3. Dabei waren die Sindorfer äußerst effizient, das von den Gastgebern bis dahin gezeigte Spiel stärker, als es der Zwischenstand aussagte. Durch Niklas Minning konnte in der 35. Minute auf 1:3 verkürzt werden. Von seiner starken linke Seite narrte er Keeper Reimer und traf ins kurze „Torwarteck“. Es folgte bis zur Halbzeit eine starke Vorstellung des SV Blatzheim, u. a. mit einem Lattentreffer und diversen Chancen, die ungenutzt blieben. Gleiches Bild in den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte, wobei hier nun ein offener Schlagabtausch stattfand. Der VfL Sindorf machte jedoch in der 67. Minute mit dem Kontertreffer von Hendrik Hermann Klein den Deckel zum 1:4 drauf. Trotz gutem Spiels wieder keine Punkte, die Abstiegsregion rückt näher…


Tore:

0:1 Philip Doppelgatz (9.)

0:2 Dean Marvin Turner (21.)

0:3 Johannes Diekhans (27.)

1:3 Niklas Minning (35.)

1:4 Hendrik Hermann Klein (67.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Gino Casale, Tim Falkenberg (72. Marco Minning), Tim Zierfuß, Tim Halver, Marcel Berndgen (81. Christoph Schlemper) - Alexander Zepp (58. Lars Kaufhold), Oliver Homberg, Pascal Zierfuß, Christian Zepp - Niklas Minning

 

________________________________________________________________________________________________


Abermalige unglückliche Niederlage                                                 30.10.2018


SV Blatzheim - Erftstolz Niederaußem 2:3 (2:3)


Am vergangenen Sonntag setzte es in „B-O“ eine weitere unglückliche und knappe Niederlage für die an diesem Tage von Ralf Halver gecoachte Jungs des SV Blatzheim. In der ersten Hälfte des Spiels war Spektakel angesagt. Nachdem Gästestürmer Memis einfach nicht konsequent zentral an der Strafraumkante gestört wurde, bedankte er sich zum wuchtigen 0:1 (6.).  Pascal Zierfuß  fand mit einem Kunstschuss  aus 20 Metern über Keeper Binnenbrücker die prompte Antwort zum Ausgleich (7.). Der Tabellenzweite ließ nicht locker und setzte seine Offensiven durch schnelles Überbrücken des Mittelfeldes immer wieder in Szene. Einen zurückprallenden Lattentreffer nach Schuss von Weißgerber vollendete der gut postierte Büyükkeskin mit einem Klasse Kopfball zum 1:2 (13.). Die Show ging jedoch weiter. Die Ex-Klosterberger ließen sich davon nicht beeindrucken. Nachdem sich Pascal Zierfuß am linken Flügel durchdribbelte und nur durch Foulspiel gestoppt werden konnte, wurde der fällige Freistoß von Capitano Zepp optimal in die Box der Gäste geschlagen. Niklas Minning erwischte das Leder perfekt. Der Volleyschuss fand das Tor, es stand 2:2 nach einer Viertelstunde (15.). Wütende Angriffe des Tabellenzweiten konnten immer wieder mit vereinten Kräften entschärft werden. Nachdem jedoch Weißgerber nach starkem Pass von Memis im linken Strafraum einen minimalen Tick schneller als unser starker Keeper Lukas Schwantes den Ball erreichte, gingen die Nordkreisler zum dritten Male in Führung (28.).  Eine dritte schnelle Antwort erfolgte nicht. Pascal Zierfuß setzte mit dem Pausenpfiff eine sehenswerte Volleyannahme aus 18 Metern auf den Kasten von Binnenbrücker, der schon geschlagen war. Memis stand auf der Linie im langen Eck aus Gästesicht goldrichtig  und rettete Erftstolz die Pausenführung.

 

In Hälfte Zwei wurde mit offenem Visier auf beiden Seiten agiert. Die Spitzenmannschaft kreierte hierbei mehrere Chancen, mit denen sie jedoch schlampig umging bzw. Keeper Schwantes immer auf dem Posten war. Die Gastgeber erhöhten zum Ende der Partie den Druck und erspielten sich zwei Großchancen, die Binnenbrücker jedoch in beiden Fällen spektakulär parierte.

Das Spiel ging somit mit 2:3 verloren, die Entscheidung fiel tatsächlich schon in der ersten Halbzeit. Tatsache war, dass unsere junge Mannschaft, von Ausfällen gebeutelt, mit einem Team von der Tabellenspitze in einem starken Spiel mithalten konnte. Wie so oft in dieser nun nach einem Drittel gespielten Saison belohnte sich unser Team jedoch nicht mit einem Punktgewinn. Welche Qualität in ihr steckt, ist nach diesem Spiel klar ersichtlich. Bis auf die Startelf saßen auf der Bank mit Tobi Steffensen ein Rekonvaleszent und zwei aushelfende Spieler unserer zweiten Mannschaft.

Leider steht die Erste des SV 1928 Blatzheim e. V. nun wieder unter Zugzwang. Trotz überwiegend positiver Spiele ist die aktuelle Punkteausbeute sowie der Tabellenrang suboptimal.   

Heute Abend (Dienstag, 30.10.2018)  um 19:30 Uhr hat unser Team eine weitere Möglichkeit, nötige Punkte einzusammeln und die Situation etwas freundlicher zu gestalten. Gespielt wird auf dem Aschenplatz in 50259 Pulheim  - Stommeln, In den Benden.

Gegner ist der Tabellenvorletzte VFR Stommeln.  


Tore:

0:1 Murat Memis (6.)

1:1 Pascal Zierfuß (7.)

1:2 Bünyamin Büyükkeskin (13.)

2:2 Niklas Minning (15.)

2:3 Sena Weißgerber (28.)  


Aufstellung: Lukas Schwantes, Tim Zierfuß, Tim Falkenberg (77. Tobias Steffensen), Gino Casale, Stefan Casale, Oliver Homberg, Niklas Minning, Alexander Zepp, Pascal Zierfuß, Lars Kaufhold (90. Tim Dittmer), Christian Zepp (82. Peter Beckmann)

 

________________________________________________________________________________________________


Weitere Auswärtsniederlage                                                                27.10.2018


FC Rheinsüd II - SV Blatzheim 1:0 (0:0)


In einem über große Strecken überlegen gespielten Auswärtsspiel belohnte sich der SV Blatzheim nicht, indem man mehrere Großchancen nicht nutzte. Der gegnerische Keeper und in einem Fall der Pfosten nach Schuss von Oliver Homberg waren die rettende Instanz für die Kölner. Aufgrund eines konzentrativen Aussetzers in der SV-Innenverteidigung direkt nach Wiederanpfiff durften sich die Gastgeber in der 46. Minute über das Siegtor ihres Stürmers Effendi Coulibaly freuen.

Erkennbar fehlt im Sturm aktuell der „Killer“, der eine oder zwei dieser großen Möglichkeiten im gegnerischen Tor versenken würde. Zum wiederholten Male hat unser Team als die stärkere Mannschaft in der Fremde verloren, was eigentlich bitter genug ist. Aber da das scheinbar nicht ausreicht, verletzte sich der neue Stürmer Lino Göddenhenrich in der Schlussminute!! schwer am Knie und füllt das Langzeitverletztenlazarett nochmals prominent auf.

Fast schon als „Mission Impossible“ dürfte aufgrund aller Ausfälle das kommende Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Erftstolz Niederaußem bezeichnet werden…    

Sonntag, 28.10.2018:

13:00 Uhr SV Blatzheim 2 - BW Königsdorf IV

15.15 Uhr SV Blatzheim - Erftstolz Niederaußem 


Tor:

1:0 Amadu Effendi Coulibaly (46.)  


Aufstellung:  

Lukas Schwantes – Tim Halver, Marco Minning, Tim Zierfuß – Stefan Casale, Niklas Minning, Pascal Zierfuß, Lars Kaufhold, Oliver Homberg (80. Marcus Richter), Alexander Zepp – Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Überzeugender Sieg                                                                             16.10.2018


SV Blatzheim - SV Kirch 7:1 (1:1)


Mit einem Paukenschlag begannen die Gäste das Spiel. Mit Windunterstützung sowie dem fünften Eigentor der Saison gingen die Nordkreisler früh in Führung  (2.). Justin Müller versuchte es aus der Distanz. Der Ball wurde noch gefährlich vom Rücken des Abwehrspielers Tim Zierfuß abgefälscht, Keeper Lukas Schwantes hatte das Nachsehen. Die  Hausherren behielten die Nerven und zogen ihr Spiel in Ruhe auf.  Nachdem Pascal Zierfuß noch mehrfach an Keeper und Abwehr der Kircher scheiterte, drehte Lino Göddenhenrich innerhalb von zehn Minuten das Spiel, indem er starke Pässe aus dem Mittelfeld (Tim Halver und Capitano Alex Zepp) eiskalt verwandelte (8. Und 18.).

Damit war der Widerstand eigentlich schon gebrochen. Pascal Zierfuß erhöhte vor der Pause mit seinem achten Saisontor auf 3:1 (35.). Nach der Pause wurde die Führung nicht nur verwaltet, sondern in gut vorgetragenen Spielzügen ausgebaut. Der weitere Offensive Niklas Minning traf ebenso wie abermals Pascal Zierfuß in einer Eins zu Eins-Situation mit Kirchs Keeper Robert Uhde (50. Und 59.). Christian Zepp und Lars Kaufhold trafen zum Endstand von 7:1.  Der Sieg ist in dieser Höhe auch verdient.

Mit diesen drei Punkten haben die ehemaligen „Klosterberger“ nicht nur ein weiteres Heimspiel in „B-O“ gewonnen, sondern in der Staffel auch wieder Anschluss an das Tabellenmittelfeld gefunden. Es wird sich bei der anfangs der Saison stark gestarteten zweiten Mannschaft von FC Rheinsüd in Köln zeigen, was dieser Sieg wert ist. Jedoch sollte man die Erwartungen nicht so hoch schrauben. Der letzte Auswärtssieg in einem Meisterschaftsspiel ist fast 14 Monate her. Auch gab es letztes Jahr zwei Klatschen gegen Rheinsüd II.

Das Spiel findet am Sonntag, 21.10.2018 um 13:00 Uhr statt. Anschrift: Sürther Straße 191, 50999 Köln


Tore:

0:1 Justin Müller (2.)

1:1 Lino Göddenhenrich (8.)

2:1 Lino Göddenhenrich (18.)

3:1 Pascal Zierfuß (35.)

4:1 Nikals Minning (50.)

5:1 Pascal Zierfuß (59.)

6:1 Christian Zepp (77.)

7:1 Lars Kaufhold (84.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes – Marco Minning, Lars Kaufhold, Tim Zierfuß, Tim Halver (77. Tim Falkenberg) – Niklas Minning, Alexander Zepp, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß (80. Gino Casale), Stefan Casale – Lino Göddenhenrich (73. Christian Zepp)

 

________________________________________________________________________________________________


Der gebrauchte Tag                                                                                 12.10.2018


Quadrath-Ichendorf - SV Blatzheim 4:1 (1:1)


Mit einer Rumpfelf  (u. a. ohne Pascal Zierfuß und Stefan Casale) traten die Gäste aus Blatzheim beim FC Quadrath-Ichendorf an. Die frühe Führung durch Cem Geray konnte Niklas Minning in der 26. Minute noch egalisieren. Vor der Pause traten die Hausherren Linksverteidiger Stephan Schlagloth krankenhausreif, im Nachhinein eine Schlüsselszene des Spiels. Nicht nur bis zu diesem Zeitpunkt war das Team von Thomas Fett den Bergheimern überlegen, auch die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten den Gästen.  Maximalresultat war jedoch nur ein weiterer Schuss Niklas Minnings, der im Quadrather Abwehrgetümmel zu allem Pech nur den Pfosten fand. Nachdem ein eigener Eckball nur den Gegner fand und nach abermaligen Ballgewinn dieser mit einem schlampigen Pass im Mittelfeld!! nochmals das Leder hergeschenkt bekam, konnten die Blauen einen Konter mit dem zweiten Tor Gerays aus über 20 Metern erfolgreich abschließen. Im Anschluss landete fast jeder weitere Konter der Gastgeber im Netz des SV Blatzheim zum 4:1 Endresultat.

Abschließend bleibt festzuhalten, das in einem Kader von 24  Mann ganze 13 Mann noch beim Spiel anwesend waren. Von den verhinderten bzw. verletzten Spielern ließ sich bis auf eine!! Ausnahme niemand blicken. Teamgeist und Zusammenhalt werden zumindest von den Verantwortlichen anders interpretiert…


Tore:

1:0 Cem Geray (13.)

1:1 Niklas Minning (26.)

2:1 Cem Geray (56.)

3:1 Cem Geray (78.)

4:1 Mustafa Demirtas (80.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens – Marco Minning, Stephan Schlagloth (37. Christoph Schlemper), Marcel Ahrend, Tim Zierfuß, Tim Halver – Niklas Minning, Alexander Zepp, Oliver Homberg, Lars Kaufhold – Lino Göddenhenrich (78. Lukas Schwantes)

 

________________________________________________________________________________________________


Knapper Heimsieg gegen Aufsteiger                                                  07.10.2018


SV Blatzheim - SG Frechen 4:3 (3:2)


Am letzten Sonntag (30.09.2018) konnte der SV Blatzheim saisonübergreifend seinen dritten Heimsieg auf der neuen Anlage in „B-O“  feiern.

Vorausgegangen war eine „vogelwilde“ erste Halbzeit, in welcher die Offensivreihen beider Teams dem Spiel den Stempel aufsetzten. Früh gingen die Gäste durch Marcel Dumalski in Führung  (9.). Lino Göddenhenrich setze sich nach Zuspiel von Capitano Zepp jedoch schon drei Minuten später stark im Strafraum der Gäste durch, so dass folglich das 1:1 fiel (12.). Der bisherige Goalgetter der Saison, Pascal Zierfuß narrte nach feinem Pass in die Tiefe Abwehr und Keeper der Frechener zum 2:1 (18.), das Spiel war vorerst gedreht. Das ging dann auch ganze 8 Minuten gut, bevor sich unsere Defensiven abermals von den pfeilschnellen beiden Goalgettern der Gäste narren ließen. Diesmal nutzte Catania den herausgespielten Freiraum zum Ausgleich.  Nachdem P. Zierfuß in der 45. Minute im/am Strafraum gefoult wurde, übernahm er die Verantwortung und vollstreckte den Foulelfmeter zu seinem siebten Saisontor. Kurz vor der Pause fast ein Wirkungstreffer.

Nach der Pause übernahmen die Hausherren das Kommando. Sie gestalteten nun das Spiel und erspielten sich mit teilweise ansehnlichen und druckvollen Spielzügen Chance um Chance. Nach Freistoß vom Capitano konnte nun Abwehrchef Tim Zierfuß mit dem Kopf den Ball ins lange Eck zum 4:2 bugsieren.  Der Tag des Gegners war eigentlich schon „gebraucht“, zumal der SV weiterhin drauf und dran war, den Spielstand auszubauen.  Nach einem kollektiven Tiefschlaf unserer Jungs, einschließlich unserem zu weit vor dem Tor stehenden Keeper, durfte jedoch Marcel Dumanski aus gefühlten 35 Metern (oder noch etwas mehr?)  den Anschlusstreffer zum 4:3 erzielen (67.). Mit dieser „geschenkten Morgenluft“ wurde das Spiel noch einmal spannend, hektisch und kartenreich. Innerhalb einer Rudelbildung durfte Robin Müller wenige Minuten nach seiner Einwechslung auch schon wieder mit glatt Rot zum Duschen. Unfassbar. Zum Glück ging er nicht allein, Gästespieler Mahir Kilic ging mit Robin vom Platz (gelb-rot). Unter Aufopferung aller Kräfte konnte die knappe Führung bis zum Schlusspfiff verteidigt werden. Gratulation zum Sieg an Thomas Fett und seiner Mannschaft.

Am kommenden Sonntag (07.10.2018) um 15:15 Uhr spielt der SV 1928 Blatzheim e. V. auf Kunstrasen in Quadrath – Ichendorf.     

Tore:
0:1 Marcel Dumalski (9.)

1:1 Lino Göddenhenrich (12)
2:1 Pascal Zierfuß (18.)

2:2 Pasquale Catania (26.)
3:2 Pascal Zierfuß (45. FE)
4:2 Tim Zierfuß (62.)

4:3 Marcel Dumalski (67.)

Aufstellung:
Lukas Schwantes - Marcel Ahrend (46. Lars Kaufhold), Stephan Schlagloth, Tim Zierfuß, Marco Minning – Tim Halver, Niklas Minning, Alexander Zepp, Oliver Homberg (80. Robin Müller), Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Drei Eigentore waren zwei zuviel                                                        28.09.2018


RW Berrendorf - SV Blatzheim 4:2 (2:0)


Eine vermeidbare 2:4 Pleite erlitt unsere erste Mannschaft am Sonntag (23. September) in Berrendorf. Dabei passte es ins Bild, dass unser Team fünf der sechs Treffer selbst erzielte, dabei allerdings dreimal in der falschen Richtung. Dabei war die Leistung noch nicht einmal schlecht. In der ersten Hälfte hatten die Gastgeber ein Übergewicht und die 2:0 Pausenführung war nicht unverdient. Der Knackpunkt des Spiels war das 1:3 aus Blatzheimer Sicht, als Stephan Schlagloth ausrutschte und den Ball so unglücklich traf, dass dieser aus ca. 30 Meter Entfernung über Torhüter Lukas Schwantes im eigenen Netz landete. Das nennt mal wohl Eigentor des Jahres. Die zwei Treffer von Spielmacher Pascal Zierfuß waren deshalb am Ende zu wenig. Nach diesem Spiel ist der kurze Aufschwung nach dem Sieg gegen Etzweiler bereits wieder vorbei.


Tore:

1:0 (18. ET)

2:0 Philipp Mohren (39. FE))

2:1 Pascal Zierfuß (54.)

3:1 (74. ET)

4:1 (90. ET)

4:2 Pascal Zierfuß (90. +4)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Marcel Ahrend (66. Stephan Schlagloth), Tim Zierfuß, Tim Halver, Marco Minning - Niklas Minning, Alexander Zepp (69. Robin Müller), Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich (78. Lars Kaufhold)

 

________________________________________________________________________________________________


Erster Sieg                                                                                    28.09.2018


SV Blatzheim - GW Etzweiler 8:1 (1:0)


Eine letzte Viertelstunde wie im Rausch verhalf unserer ersten Mannschaft am Sonntag (16. September) zu einem 8:1 Kantersieg gegen Etzweiler.

Ausführlicher Spielbericht folgt


Tore:

1:0 Niklas Minning (4.)

1:1 Maximilian Schmidt (62.)

2:1 Niklas Minning (72.)

3:1 Robin Müller (75.)

4:1 Oliver Homberg (80.)

5:1 Niklas Minning (81.)

6:1 Lino Göddenhenrich (85.)

7:1 Oliver Homberg (86.)

8:1 Stefan Casale (88.)


Aufstellung:

Lukas Schwantes - Tim Falkenberg, Tim Zierfuß (57. Marcel Ahrend), Tim Halver, Marco Minning - Niklas Minning, Alexander Zepp (64. Robin Müller), Lars Kaufhold (60. Oliver Homberg), Stefan Casale - Christian Zepp, Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Wieder kein Sieg                                                                              12.09.2018


SV Rheidt - SV Blatzheim 2:1 (0:1)


Wieder konnte unsere erste Mannschaft eine Führung nicht ins Ziel bringen und unterlag durch einen Treffer in letzter Minute beim bis dato punktlosen SV Rheidt.

Ausführlicher Spielbericht folgt


Tore:

0:1 Christian Zepp (29.)

1:1 Ralf Fabrice Neumann (53.)

2:1 Anif Noah Camara (90.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Falkenberg, Tobias Steffensen, Marco Minning - Niklas Minning, Alexander Zepp, Christian Zepp (56. Lars Kaufhold), Stefan Casale, Oliver Homberg (56. Christoph Schlemper), Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Heimniederlage gegen Kaster                                                     12.09.2018


SV Blatzheim - SC Kaster 2:3 (1:2)


Auch zwei Tore von Pascal Zierfuß reichten nicht, um im ersten Heimspiel der Saison am 02. September Punkte gegen den SC Kaster zu holen.

Ausführlicher Spielbericht folgt


Tore:

1:0 Pascal Zierfuß (3.)

1:1 Alex Schröder (27.)

1:2 Jens Langen (31.)

1:3 Kevin Römer (68.)

2:3 Pascal Zierfuß (88.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Halver, Tim Falkenberg, Tobias Steffensen, Marco Minning - Alexander Zepp, Christian Zepp (77. Marcel Ahrend), Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich (46. Niklas Minning)

 

________________________________________________________________________________________________


Punkteteilung zum Auftakt                                                     29.08.2018


BW Kerpen II - SV Blatzheim 1:1 (1:0)


In ihrem dritten KLB-Jahr seit dem Aufstieg 2016 gab es zum dritten Mal keine Niederlage zum Saisonauftakt für die Ur-Klosterberger. In einem hektisch geführten Spiel auf übelstem Rasengeläuf wirkten die Roten aus Blatzheim routinierter, Blau-Weiss hatte dafür die klareren Chancen. Nachdem Keeper Hünnekens sich nur mit gelbwürdigem Foulspiel an der Strafraumkante in einer Ein zu Eins-Situation behaupten konnte, war der Nachschuss  des fälligen Freistoßes in seinen Maschen (30. Titz). Das nun immer ruppiger geführte Spiel fand vor der Pause seine Krönung, nachdem Kerpens Routinier Velden nach mehreren Fouls und einem unklugen Handspiel mit Gelb/Rot das Feld verließ. Die Gäste des SV drückten, trafen aber vor der Pause nicht.  

Nach der Pause das gleiche Bild, Spielkontrolle durch Blatzheim, gefährlichere Konter jedoch auf Seiten der Gastgeber. Teilweise erhielt der Betrachter den Eindruck, die Gäste spielen nicht in Überzahl. Dennoch nutzte P. Zierfuß  die Gunst der Stunde, als er aus ca. 18 Metern zum Ausgleich treffen konnte (60.). Das Spiel war weiter umkämpft, der SV 1928 Blatzheim e. V. nun tonangebend. Trotzdem herrschte oft Vollalarm, wenn der Gegner in die Nähe des Gästestrafraumes kam. Leider verletzte sich der Angreifende Stefano Hardt in der 75. Minute schwer (Mittelfussbruch), so dass das Ergebnis von 1:1 Unentschieden am Ende keinen mehr wirklich aufregen konnte. Drei Punkte hätte in Überzahl bei Blau-Weiss Kerpen 2 drinnen sein dürfen. Jedoch, wenn man die Liste der jetzt schon mit teilweise schwersten Verletzungen ausfallenden Spielern betrachtet, muss man mit dem Punkt zufrieden sein.

Am kommenden Sonntag (02.09.2018) um 15:15 Uhr spielt unser Team gegen den Absteiger Kaster- Königshofen  in „Bergerhausen – Ost“.

Die Zweite des SV spielt an gleicher Stätte um 13:00 Uhr gegen den Pulheimer SC 2.    

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!!


Tore:

1:0 Lucas Titz (30.)

1:1 Pascal Zierfuß (60.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth (71. Tim Falkenberg), Tobias Steffensen, Marco Minning - Alexander Zepp, Stefano Hardt (75. Christian Zepp), Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Bitterer Abend für den SV                                                     16.08.2018


SV Blatzheim - Lövenich/Widdersdorf 2:4 n.V. (0:1, 2:2)


Durch ein 2:4 nach Verlängerung gegen den A-Ligisten Lövenich/Widdersdorf ist unsere erste Mannschaft aus dem diesjährigen Kreispokalwettbewerb ausgeschieden.

Unsere erste Mannschaft kam in der 1. Halbzeit überhaupt nicht zur Geltung gegen die eine Klasse höher spielenden Gäste aus Köln. Zu groß schien der Respekt, der Kampf wurde nicht angenommen. Bei Pressing seitens LöWi geriet unser Team immer wieder unter Druck und leistete sich die einfachsten Ballverluste. Insbesondere über unsere äußere Defensive auf beiden Seiten erkannten die Gäste ihre Chance. Hier wurden Angriff auf Angriff vorgetragen, die glücklicherweise alle aus unterschiedlichsten Gründen nicht ins Schwarze trafen. Nach einem von Pascal Zierfuß verursachten Freistoß auf unserer linken Defensivbahn, fast auf Strafraumhöhe, hatten die Schwarz-Weißen ihren ersten erfolgreichen Standard. Der Freistoß  wurde zentral vor das SV – Tor geschlagen und fand den Kopf von Simon Schöller. Frei und ungehindert köpfte er zum 0:1 ein (22.).

Mit neuem Mut und Willen betraten unsere Jungs zur zweiten Hälfte das Feld.  Jedoch sechs Minuten später ging der Schuss nach hinten los. Nach einem neuerlichen Freistoß, ähnlich wie in Halbzeit Eins von links aus Sicht des SV, durfte Felix Stentzel den reingeschlagenen Ball zum 0:2 verwerten (51.). Unsere Mannschaft übernahm nun das Kommando auf dem Feld, wurde ballsicherer und vor allen Dingen kämpferischer. Ein an Pascal Zierfuß verursachtes Foul durch Keeper Lukas Gebert verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:2 (68.). Bis auf einige schwach vorgetragene Entlastungskonter durch LöWi spielte nur noch der SV und machte seinem Pokalruf alle Ehre, spätestens in der 95. Minute, als Stefan Casale nach Kopfballverlängerung durch Tim Zierfuß bei eigener Ecke zum vielumjubelten Ausgleich traf, Verlängerung.  Diese konnte in der ersten Hälfte noch ausgeglichen gestalten werden. Nach Wiederanpfiff zur letzten Viertelstunde durfte der Gast nach einem Eckball abermals die Führung erzielen, der dritte von der linken Seite (aus Sicht SV) vorgetragene Gästestandard führte zum dritten Tor, nun durch den eingewechselten Massimo Antonio Renda (106.). Unfassbar!! Der Widerstand war nun fast gebrochen, die auf das Kontern verlegten Gäste netzten zum 2:4 durch den gleichen Spieler nur vier Minuten später ein.  Der erste Konter von LöWi, der erfolgreich zu Ende gespielt wurde. Gleichzeitig ein Treffer, der nicht durch einen Standard resultierte.   

Trotz Ausscheidens Chapeau! an unsere Erste. Später, aber dann doch vorgetragener großer Kampf und auch ansehnlicher Fußball. So nebenbei eine extra Konditionseinheit in der Meisterschaftsvorbereitung. Neben der letztendlich zu verschmerzenden Niederlage treffen den Verein jedoch mehr die in diesem Spiel erlittenen Verletzungen von Manuel Bahn,  Igor Schneider und Keeper Timo Hünnekens. Insbesondere die beiden Feldspieler dürften wochenlang außer Gefecht fallen. Von hier aus nochmals beste Genesungswünsche!! 


Tore:

0:1 Simon Schöler (7.)

0:2 Felix Stentzel (21.)

1:2 Pascal Zierfuß (68. FE)

2:2 Stefan Casale (90. +5)

2:3 Massimo Antonio Renda (106.)

2:4 Massimo Antonio Renda (110.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Tim Zierfuß, Stephan Schlagloth (68. Christian Zepp), Tobias Steffensen, Alexander Zepp (46. Christoph Schlemper) - Manuel Bahn (28. Igor Schneider, 97. Lukas Schwantes), Stefano Hardt, Stefan Casale, Oliver Homberg, Pascal Zierfuß - Lino Göddenhenrich

 

________________________________________________________________________________________________


Überzeugende 2. Halbzeit                                                     13.08.2018


SV SW Schwanenberg - SV Blatzheim 1:5 (1:0) (Testspiel)


Beim SV Schwanenberg im tiefsten Kreis Heinsberg absolvierte unsere erste Mannschaft am gestrigen Sonntag (13.08.2018) ihren vorletzten Test. Gleichzeit trat Trainer Fett auch gegen seinen langjährigen Co Ralf Anic an, der nunmehr verantwortlich für den KLA -  Absteiger im Kreis Heinsberg ist. In der ersten Halbzeit bekam unser Team das Spiel überhaupt nicht in den Griff. Spätestens der zweite Pass landete grundsätzlich beim Gegner, der sich einiges vorgenommen zu haben schien. Nach einer halben Stunde hatten die Gastgeber die Partie im Griff und konnten nach individuellen Defensivfehlern durch Pierre Zallmann mit 1:0 in Front gehen. Auch die Schlussviertelstunde in der ersten Hälfte versprach keine Besserung bei den Gästen, die u. a. ohne Kapitän Stefan Casale und Pascal Zierfuß antraten.  Trainer Fett wechselte nach dem Pausentee durch.  Neben den Defensiven Tim Falkenberg und Tim „Bodo“ Zierfuß  kamen weiterhin unsere technisch versierten Spieler Stefano Hardt und Oliver Homberg Genannt Haselbeck ins Team. Ebenso komplettierte Robin Müller die Auswechselriege.  Niklas Minning und Igor Schneider erhielten nun spürbare Unterstützung durch unsere beiden „Techniker“. Der Ball lief nun teilweise in ansehnlichen Kombinationen durch die Reihen der Gäste aus „B-O“,  fünf Tore wurden so  in der 2. Halbzeit erzielt. Neuzugang Oliver Homberg fiel hierbei als dreifacher Torschütze auf, was nur am Rande wichtig ist. Entscheidend ist, dass er am gestrigen Tage auch mannschaftsdienlich spielte und nun hoffentlich beim SV 1928 Blatzheim e. V. richtig angekommen ist. Sollte er den gestern eingeschlagenen Weg weiter beibehalten und auch den Rückwärtsgang zur Unterstützung der Defensive einlegen können, wird er den SV Blatzheim enorm verstärken… . Das Endergebnis von 1:5 dürfte unsere Mannschaft nach dem Cup-Sieg in Berrenrath weiteres Selbstvertrauen gegeben haben.   

 

________________________________________________________________________________________________


Erste Pflichtspiel, erster Sieg                                                     07.08.2018


FC Berrenrath - SV Blatzheim 2:4 (1:2)


In der 1. Kreispokalrunde beim KL C-Vertreter FC Berrenrath traten die Jungs aus „B-O“ als höherklassiges Team leicht favorisiert an. Trotzdem hatten die Gastgeber den besseren Start, mehr Zugriff auf das Spiel und über die gesamte erste Halbzeit ein Chancenplus. Gleichwohl konnten die Hürther dieses Plus nur zu einem Treffer ausnutzen, der zwischenzeitliche Ausgleich durch Sebastian Willerscheidt in der 30. Minute. Vorausgegangen war ein Eckball, den der nicht als körperlicher Riese bekannte Torschütze erstaunlicherweise mittels Kopfball einnetzte. Zuvor gelang Pascal Zierfuß nach gutem Pass von Stefano Hardt in Mittelstürmerposition das überraschende 0:1 für den SV (15.).  In der 45. Minute  war es erneut Pascal Zierfuß nach starker Vorarbeit von Niklas Minning, der zum 1.2 Pausenstand traf. Von drei Chancen auf Blatzheimer Seite (allesamt P. Zierfuß) eine ordentliche Zweidrittelquote.

Auch in der 2. Hälfte des Spiels konnten die Berrenrather nach einer Stunde Spielzeit abermals ausgleichen. Torschütze war der Ex-Buisdorfer Raphael Stanek. Mit etwas Glück und Können konnte er einen missglückten Torschuss von Patrick Straßfeld annehmen und vollenden. Danach griffen beide Teams mit offenem Visier an und suchten die Entscheidung. Mit seiner zweiten Chance, nach Steilpass durch Pascal Zierfuss in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr, vollendete der eingewechselte Igor Schneider gekonnt zur abermaligen Führung (75.). Nur drei Minuten später traf unser neuer Stürmer Lino Göddenhenrich zum vorentscheidenden 2:4 (78.). Gekonnt tanzte er zwei Defensive und Keeper Karsten Spölgen aus. Lino brauchte keine halbe Stunde, um seinen ersten Treffer für seinen neuen Verein zu markieren. So war der Plan…

Der Vorstand beglückwünscht unser neues Trainerteam und die Mannschaft zum ersten Sieg, wohlwissend, dass noch Luft nach oben ist. Letztendlich hat sich das Mehr an Qualität durchgesetzt.


Tore:

0:1 Pascal Zierfuß (15.)

1:1 Fabio Dell'Era (30.)

1:2 Pascal Zierfuß (45.)

2:2 Raphael Stanek (60.)

2:3 Igor Schneider (75.)

2:4 Lino Göddenhenrich (78.)


Aufstellung:

Timo Hünnekens - Marco Minning, Tobias Steffensen, Tim Halver (70. Tim Zierfuß), Alexander Zepp - Pascal Zierfuß, Oliver Homberg (25. Igor Schneider), Manuel Bahn, Stefano Hardt, Robin Müller (50. Lino Göddenhenrich) - Niklas Minning

________________________________________________________________________________________________